Gemeindereportage
Herzplatz wurde zum Mittelpunkt

Das Herzstück des Herzplatzes ist ein 250 cm hohes Metallgitterherz, an dem Liebesschlösser aufgehängt werden können.
  • Das Herzstück des Herzplatzes ist ein 250 cm hohes Metallgitterherz, an dem Liebesschlösser aufgehängt werden können.
  • Foto: Hosner
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

In der Gemeinde Baldramsdorf dreht sich mittlerweile (fast) alles um das Herz(Platzerl).

BALDRAMSDORF. Der Baldramsdorfer Herzplatz hat sich zu einem beliebten Treffpunkt gemausert. Neben vielen Verliebten besuchen auch Schulen, Kindergärten, Vereine und Instutionen den Herzplatz, um sich dort zu verewigen oder um einfach nur ein Foto zu machen: So wurde der Baldramsdorfer Herzplatz bereits im Zuge von Hochzeiten oder Taufen als beliebtes Fotomotiv genutzt. Im Jahr 2019 erreichte der Baldramsdorfer Herzplatz aufgrund seines Blumenschmuckes in der Kategorie Sonderobjekte und Sonderpreise im Regionalbewerb der „Kärntner Blumenolympiade“ sogar den ersten Platz und im Landesbewerb Rang zwei.

Ideengeber Hosner
Die Idee etwas Bleibendes zu schaffen und zur Dorfverschönerung beizutragen kam Engelbert Hosner anlässlich einer Reise zu einer Karnevalssitzung nach Köln, an der er als Altprinz teilgenommen hat. Der Baldramsdorfer Herzplatz wurde schließlich im Frühjahr 2017 errichtet und "am 50. Hochzeitstag meiner Eltern am 27. Mai 2017 gesegnet.", erzählt der Oberkärntner.

Das Herzstück des Herzplatz
Das Herzstück des Herzplatzes ist ein 250 cm hohes Metallgitterherz der Schmiede Werner Brunner, an dem gravierte Familien-, Freundschafts- und Liebesschlösser aufgehängt werden können. Das sehenswürdige Herz mit den vielen Schlössern ist Symbol mehrerer sehr erfolgreicher Spendenfeste zugunsten herz- und krebskranker Kinder. Wie zum Beispiel der Herzfahrt 2019, bei der mehr als 8.100 Euro als Spende gesammelt werden konnten. Bunte Schlösser und Gravierer gibt es vor Ort und können zugunsten einer Spende erworben werden. Weiters zieren zwei bunte Mosaikherzen des Künstlers Johann Wilscher den Herzplatz. Eine Sitzbank lädt Besucher und Spaziergänger zum Verweilen ein, wobei von morgens bis abends Radio gehört werden kann. E-Bikes können dort kostenlos aufgeladen werden.

Herz geht auf Reisen
Im Zuge des diesjährigen Herzlauf Kärnten, der vom Verein „Herz4Kids Baldramsdorf“ veranstaltet wird, geht das Herz auf Reisen und wird den Dorfplatz im Zentrum Baldramsdorfs schmücken. Dabei handelt es sich, um das größte Charity Event zu Gunsten von herzkranken Kindern in Oberkärnten. Bereits im Vorjahr besuchten 500 Gäste, unter ihnen Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl die Veranstaltung Herzfahrt zugunsten Herz- und Krebskranker Kinder.

Erster Kärntner Herzlauf
In Kooperation mit Herzkinder Österreich geht man nun einen (Lauf-)Schritt weiter und veranstaltet in Kärnten - wie schon in fünf anderen Bundesländern - einen Herzlauf. "Wir waren vom Konzept sofort begeistert und gründeten kurz darauf den Verein Herz4Kids!", berichtet Obmann Rene Pucher. Der Herzlauf Kärnten 2020 wird am 27. Juni 2020 in Baldramsdorf unter dem Motto: "Achte auf den Herz und lauf für meins!" über die Bühne gehen. "Es wird neben dieser großartigen Veranstaltung wie gewohnt ein großes Familienfest geben.", so Pucher.
Herz4Kids verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke, vorwiegend die Organisation von Veranstaltungen zur Unterstützung von kranken Personen, insbesondere herz-und krebskranke Kinder und deren Familien. Gegründet wurde der Verein von Rene Pucher, Richard Hofer, Jürgen Korinth, Engelbert Hosner, Tina Rossmann, Karl Ganauser, Ines Hofer, Martin Zweibrot, Werner Brunner, Günter Brunner, Carsten Janesch. Weitere Mitglieder sind willkommen.

Autor:

Thomas Dorfer aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen