Sachsenburg: Eine Kreuzwegstation zum Nachdenken

Ein Kirchlein am Kalvarienberg erstrahlt mit neuem Bild
  • Ein Kirchlein am Kalvarienberg erstrahlt mit neuem Bild
  • Foto: KK/Kuß
  • hochgeladen von Julia Astner

SACHSENBURG. Der Kalvarienberg in Sachsenburg zeigt sich momentan noch nicht im winterlichen Kleid. Nur der Raureif auf den Bäumen lässt Kälte erahnen. Einige Tage vor dem Heiligen Abend hat die Künstlerin Lisa Huber aus Afritz die Kapelle der XIII.
Station des Kreuzweges mit einer überzeugenden „Kreuzabnahme“ in Glas ausgestattet. Obwohl erst eine Station fertig ist, beeindruckt die künstlerische Umsetzung. Lisa Huber hat das Thema „Kreuzweg“ sowohl theologisch als auch im figuralen Bereich künstlerisch im Griff. Man wird bei der Betrachtung dieser Szene gleichsam nachdenklich.
Beim Einbau des ersten fertig gestellten Kunstwerkes aus Glas waren neben Josef Lassnig, der das Werk an die richtige Position dirigierte, auch Herbert Kulterer als Kunstmäzen sowie Wolfgang Strauß, Gunter Heine und Wilfried Kuß kräftig im Einsatz. Lisa Huber führte vor Ort Regie und dirigierte den Einbau ihres Kunstwerkes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen