Emberger Alm
"Viele Starts führen zu mehr Abstürzen"

Die Emberger Alm ist ein sehr beliebtes Fluggebiet. Leider kommt es dort in der Umgebung auch vermehrt zu Abstürzen
  • Die Emberger Alm ist ein sehr beliebtes Fluggebiet. Leider kommt es dort in der Umgebung auch vermehrt zu Abstürzen
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

GREIFENBURG (ven). Kaum hat die Flugsaison begonnen, wurden auf der Emberger Alm bzw. im Drautal schon die ersten Abstürze verzeichnet. Die WOCHE fragte nach, warum gerade dort so viele Unfälle passieren.

Hohe Frequenz

Die Emberger Alm ist ein sehr beliebter Startplatz für Paragleiter und Hängegleiter im Drautal. Wolfgang Sattlegger, Gastronom und selbst begeisterter Hobbypilot, weiß eine Erklärung: "Es liegt einfach an der Frequenz. Im Sommer verzeichnen wir bis zu 15.000 Starts vom Startplatz auf 1.720 Metern Höhe. Es gibt Tage, da starten bis zu 300 Piloten von hier aus", sagt er. Viele Flugschulen suchen sich den Platz aus, aber auch viele unerfahrene Piloten, die von Mitte März bis Ende Oktober hier ihrem Hobby nachgehen wollen. "Viele verschätzen sich auch bei der Landung."

Solide Ausbildung gefordert

"Es ist eines der meistgeflogenen Gebiete in Österreich, wenn nicht sogar in Europa", weiß Sattlegger, der damit auch auf den touristischen Faktor hinweist. Die Thermik und Wetterlage über dem Drautal sei ideal und locke dementsprechend auch viele Flieger an.
Ob sich die Abstürze vermeiden lassen, sei eine schwierig zu beantwortende Frage. "Wenn wir die Starts beschränken, fliegen die Leute eben von wo anders weg. Außerdem braucht es eine solide Ausbildung von den Verbänden. Wenn das Wetter nicht ideal ist, sollte man auch nicht fliegen."
Es sei eben eine Risikosportart, dies müsse jedem bewusst sein und er pocht auf die Selbstverantwortung eines jeden Einzelnen.

Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.