Paragleiterabsturz

Beiträge zum Thema Paragleiterabsturz

Lokales
Der Gleitschirmpilot wurde in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.

Paragleitunfall
Westendorf: Gleitschirmpilot stürzte zu Boden

WESTENDORF (jos). Am 23. Oktober um 14.15 Uhr startete ein Deutscher (55) mit seinem Gleitschirm in Westendorf auf der Hohen Salve. Nach einigen Metern verlor der Pilot die Kontrolle über seinen Schirm, nachdem eine Windböe den Schirm erfasste und um 180 Grad drehte. Der Schirm steuerte unkontrolliert in Richtung Hangbereich, wodurch der Deutsche gegen den steilen Starthang prallte. Der 55-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus...

  • 24.10.19
Lokales
Der Gleitschrimpilot zog sich schwere Verletzungen zu.

Polizeimeldung
Paragleiterabsturz in Kitzbühel

KITZBÜHEL (jos). Am 3. September gegen 16.15 Uhr stürzte ein 30-Jähriger (Ö) bei einem Gleitschirmflug im Bereich der Seidlalm in Kitzbühel aus unbekannter Ursache ab. Dabei zog sich der Mann schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Weitere Polzeimeldungen aus dem Bezirk Kitzbühel lesen Sie hier.

  • 05.09.19
Lokales

Polizeimeldung
Paragleiterunfall in Unken

PINZGAU. Am 25. August 2119, gegen 09.15 Uhr, stürzte im Gemeindegebiet von Unken im Bereich des Heutals ein 51-Jähriger Paragleiter aus dem Tennengau aus bisher unbekannter Ursache aus einer Höhe von 3 bis 5 Meter ab. Der Paragleiter schlug auf einer asphaltierten Straße auf und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein zufällig anwesender Arzt aus Deutschland versorgte den Verunfallten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Paragleiter wurde mit dem Rettungshubschrauber C6 ins...

  • 25.08.19
Lokales
Die Verletzten mussten mit zwei Notarzthubschraubern in die Krankenhäuser Kufstein und St. Johann geflogen werden.

Paragleitunfall
Gleitschirmpiloten kollidierten in Kössen: schwer verletzt

KÖSSEN (jos). Eine 19-Jährige und ein 49-Jähriger (beide D) waren am 4. August gegen 12.40 Uhr mit ihren Gleitschirmen in Kössen am Unterberg zu einem Gleitflug gestartet. Nordwestlich der Bergstation der Gondelbahn kollidierten die beiden Piloten rund 50 Meter über dem Grund. Die Schirme verhängten sich, klappten zusammen und beide Personen stürzten in einer Drehbewegung zu Boden. Die Frau konnte noch den Rettungsschirm ziehen, der den Aufprall etwas abfing. Beide Personen wurden nach...

  • 05.08.19
Lokales
Der 55-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Liez eingeliefert.

Polizeimeldung Osttirol
Paragleiterabsturz in Untergaimberg

GAIMBERG. Am 01.08.2019, gegen 14.25 Uhr, stürzte ein holländischer Staatsbürger (55) beim Gleitschirmlandeplatz in Untergaimberg aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Paragleiter aus einer Höhe von ca. 10 Metern ab. Der Mann wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das BKH Lienz gebracht. Weitere Polizeimeldungen aus Osttirol

  • 02.08.19
Lokales
Der Gleitschirmpilot verletzte sich bei dem Absturz schwer. Er wurde vom Notarzthubschrauber geborgen und in das BKH Lienz gebracht.

Polizeimeldung Osttirol
St. Veit i. Def: Niederländer bei Absturz mit Gleitschirm schwer verletzt

Aufgrund von starken Fallwinden verlor der Mann die Kontrolle über sein Fluggerät. ST. VEIT. Ein 54-jähriger Mann aus den Niederlanden startete am Nachmittag des 16. Juli mit seinem Gleitschirm von der Emberger Alm im Gemeindegebiet von Greifenburg zu einem Streckenflug nach Antholz in Südtirol. Gegen 15.13 Uhr flog er in St. Veit in Defereggen, im Bereich der Melspitze über einen Kamm. Dabei geriet er in starke Fallwinde und der Gleitschirm klappte vorne ein. Der 54-Jährige befand sich laut...

  • 17.07.19
Lokales
Der verletzte Paragleiter wurde mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Lienz geflogen.

Polizeimeldung Osttirol
Paragleiterabsturz in Obertilliach

Deutscher Paragleiterpilot geriet in Turbulenzen und verlor die Kontrole über seinen Gleitschirm. OBERTILLIACH. Am 15.07.2019 nahm ein 36-jähriger deutscher Paragleitpilot an einen Streckenflugwettbewerb teil. Gegen Mittag startete der Deutsche im Gemeindegebiet Obertilliach auf einer Seehöhe von 2.092 Metern vom Startplatz „Golzentipp“ und wollte die vorgegebenen Wegpunkte anfliegen. Kurz nach dem Start geriet der Paragleiter plötzlich in Turbulenzen, der Schirm klappte auf der rechten...

  • 16.07.19
Lokales
Der Gleitschirmpilot wurde schwer verletzt.

Polizeimeldung
Paragleiter stürzte in Latschenfeld: schwer verletzt

KÖSSEN (jos). Am 5. Juli gegen 13.50 Uhr startete ein Deutscher (56) mit seinem Paragleitschirm auf dem Unterberg in Kössen im Bereich der Bärenhütte. Aufgrund von schlechten Windverhältnissen begann sich der Gleitschirm zu drehen. Der Pilot konnte die Drehbewegung nicht mehr unter Kontrolle bringen, weshalb er den Rettungsschirm warf. Aufgrund dieses Flugmanövers geriet der Gleitschirm gänzlich außer Kontrolle und er Pilot stürzte auf einer Seehöhe von 1.450 Meter in ein Latschenfeld. Nach...

  • 08.07.19
Lokales

Paragleiter bei Absturz getötet

EBEN.  Am 6. Jul gegen 10:15 Uhr startete ein 68-jähriger Österreicher zu einem Flug mit seinem Paragleiter im Bereich der Mauritzalm im Rofangebirge in Eben am Achensee. Der 68-Jährige flog auf Höhe der Rotspitze aus westlicher Richtung kommend über den Grat und dürfte dabei mit seinem Gleitschirm in ein sogenanntes Lee geraten sein. Laut Zeugenaussagen klappte der Schirm auf einer Seite ein und der Pilot geriet in der Folge in eine Spiralbewegung. Er konnte sein Fluggerät nicht mehr unter...

  • 06.07.19
Lokales
Der Mann verletzte sich bei dem Sturz schwer.

Ebensee
Mann stürzte mit Paragleiter zehn Meter in die Tiefe

Am Vormittag des 9. Juni 2019 unternahm ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Baden gemeinsam mit einem Freund einen Ausflug auf den Feuerkogel in Ebensee am Traunsee. EBENSEE. Die Beiden hatten geplant, vom Startplatz im Gipfelbereich mit deren Gleitschirmen ins Tal zurück zu fliegen. Der 28-Jährige startete als Erster, zog seinen Schirm auf und hob in Richtung Südost ab. Plötzlich gelangte er mitsamt seinem Gleitschirm in einen seitlichen Abwind und die rechte Schirmseite klappte ein, wodurch er...

  • 09.06.19
Lokales
Die Emberger Alm ist ein sehr beliebtes Fluggebiet. Leider kommt es dort in der Umgebung auch vermehrt zu Abstürzen

Emberger Alm
"Viele Starts führen zu mehr Abstürzen"

GREIFENBURG (ven). Kaum hat die Flugsaison begonnen, wurden auf der Emberger Alm bzw. im Drautal schon die ersten Abstürze verzeichnet. Die WOCHE fragte nach, warum gerade dort so viele Unfälle passieren. Hohe Frequenz Die Emberger Alm ist ein sehr beliebter Startplatz für Paragleiter und Hängegleiter im Drautal. Wolfgang Sattlegger, Gastronom und selbst begeisterter Hobbypilot, weiß eine Erklärung: "Es liegt einfach an der Frequenz. Im Sommer verzeichnen wir bis zu 15.000 Starts vom...

  • 21.05.19
Lokales
Die abgestürzten Sportler erlitten schwere Verletzungen.
2 Bilder

Schwerer Unfall
Westendorf: Zwei Paragleiter stürzten auf Wiese

WESTENDORF (jos). Am 13. Oktober etwa gegen 14.25 Uhr flog eine größere Anzahl von Paragleitern im Bereich der Ostseite der Hohen Salve. Zu diesem Zeitpunkt flogen auch ein Deutscher (32) in nördliche und ein Deutscher (39) in südliche Richtung. Als der 32-Jährige bemerkte, dass beide Gleitschirme auf Kollisionskurs waren, leitete er eine extreme Linkskurve in Richtung Hang ein und geriet dabei zu nahe an den Boden. In der Folge schlug er auf der Wiese auf und wurde dabei unbestimmten Grades...

  • 15.10.18
Lokales
Der 36-jährige Deutsche wurde bei dem Absturz unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Lienz gebracht.

Paragleiterabsturz in Sillian

36-jähriger Pilot wurde unbestimmten Grades verletzt Ein 36-jähriger Deutscher flog am 11.05.2018 gegen 11.40 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Startplatz in Sillianberg in Richtung Sillian und beabsichtigte am Landeplatz östlich des Ortsgebietes zu landen. Aus unbekannter Ursache geriet der Pilot nahe dem Landeplatz ins Trudeln, wobei er auch seinen Notschirm auslöste. Der 36-Jährige prallte in der Folge gegen den oberen Bereich einer Straßenlaterne und stürzte anschließend auf den Asphaltboden...

  • 11.05.18
Lokales
Warum es zum Absturz kam, soll nun geklärt werden

Paragleiterabsturz auf der Poludnigalm: Pilot tot

POLUDNIGALM. Wie laut ORF Kärnten gerade bekannt gegeben wurde, kam auf der Hermagorer Poludnigalm bei einem Tandem-Paragleiter der Pilot ums Leben. Sein Begleiter, ein 26-jähriger Tandemschüler, wurde schwer verletzt und wurde ins Unfallkrankenhaus transportiert. Gutachter hinzugezogen Rund 100 Meter unterhalb der Alm soll sich der tragische Unfall zugetragen haben. Der Tandem-Paragleiter soll in unwegsames Gelände gelangt und dort abgestürzt sein. Für den 33-jährigen Pilot kam jede Hilfe...

  • 13.09.17
Lokales
Symbolbild

Deutscher Paragleiter stürtze in Latschenfeld

EHRWALD. Ein 55-jähriger deutscher Gleitschirm-Pilot ist am Freitagnachmittag in Ehrwald in ein Latschenfeld gestürzt und unbestimmten Grades verletzt worden. Der Mann verlor aus bisher unbekannter Ursache, kurz nach dem Start von der Coburger Hütte, an Höhe und stürzte ab. Der Deutsche war ansprechbar und orientiert, als er von der Bergrettung Ehrwald geborgen und mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Murnau geflogen wurde.

  • 22.07.17
Lokales

Paragleiterabsturz in Gaimberg

Bei einem Gleitschirmflug vom Zettersfeld stürzte ein 61-jähriger Deutscher am 5. Juli aus bisher unbekannter Ursache aus einer Höhe von ca. 10 bis 15 Metern zu Boden. Dabei zog sich der Mann eine Wirbelfraktur zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

  • 06.07.17
Lokales
Symbolfoto.

Paragleiter stürzte in Niederau ab

WILDSCHÖNAU. Ein 60-jähriger deutscher Staatsangehöriger startete am 28. Mai mit seinem Paragleitschirm vom Startplatz der Markbachjoch Bahn in Niederau. Er flog in Richtung Tal und beabsichtigte beim dortigen Landeplatz neben der Talstation der Markbachjoch Bahn zu landen. Als der Mann beim dortigen Landeplatz gegen 12:40 Uhr zum Landeanflug ansetzte, drehte sich nach seinen Angaben der Wind. Daraufhin stellte er den Schirm dagegen und stürzte in der Folge aus einer Höhe von ca. zwei Metern...

  • 31.05.17
Lokales
Der ÖAMTC Notarzthubschrauber bringt den bewusstlosen Paragleiter ins Krankenhaus.

Paragleiter stürzt bei Plankenstein mindestens 20 Meter in die Tiefe

Dramatische Szenen Sonntagnachmittag in Plankenstein, Gemeinde Texingtal im Bezirk Melk TEXING. Es ist ein perfektes Ausflugswochenende: Die Sonne scheint, die Temperaturen erreichen fast 30 Grad und auf Burg Plankenstein findet gerade ein Mittelalterfest statt.. Doch plötzlich nimmt dieser Sonntagnachmittag im Bezirk Melk eine tragische Wendung. Paragleiter stürzt gleich ab Ein Mann nutzt die scheinbar perfekten Wetterbedingungen für einen Rundflug mit seinem Paragleiter....

  • 28.05.17
Lokales
Gefährliches Hobby: Paragleiten. Nun stürzte ein Mann dabei ab und blieb im Bereich der Matzen in einem hohen Baum hängen. Er bleib unverletzt

Paragleiter im Bereich der Matzen abgestürzt

Schirm klappte zusammen, Mann blieb mit seinem Paragleiter in hohem Baum hängen. FERLACH. Glücklich ausgegangen ist gestern der Absturz eines Paragleiters, gelenkt von einem 53-jährigen Mann aus Dellach. Er war vom Radsberg aus zu einem Rundflug gestartet. Im Bereich der Matzen in Ferlach geriet er in ungefähr 1.100 Meter Seehöhe in Turbulenzen und der Schirm klappte zusammen. Der Mann betätigte zwar den Rettungsschirm, konnte aber den Absturz nicht mehr verhindern. In einem Wald blieb er in...

  • 30.03.17
  •  1
Lokales
Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber C11 in das UKH Klagenfurt gebracht

Paragleiter in St. Paul abgestürzt

Bei einem Paragleitabsturz erlitt ein Lavanttaler schwere Verletzungen. ST. PAUL. Gestern gegen 16.30 Uhr startete ein 41-jähriger Mann aus Lavamünd und zwei weitere Personen mit ihren Paragleitern von einer Wiese des Martinikogels oberhalb von St. Paul, zu einem Flug. Gegen 17.40 Uhr geriet der 41-jährige Pilot in Turbulenzen und stürzte in ein steiles Waldstück. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. Einer seiner Flugkollegen bemerkte den Absturz und verständigte die Rettungskräfte. Der...

  • 15.03.17
Lokales
Mit Verletzungen im Lendenwirbelbereich wurde der Gleitschirmpilot in die Klinik Innsbruck geflogen.

Kufsteiner Paragleiter in Westendorf abgestürzt

WESTENDORF. Am 20. Juli gegen 11:45 Uhr verlor ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein aus bisher noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Paragleit-Schrim und stürzte im Gemeindegebiet von Westendorf ab. Der Mann wurde mit Verletzungen im Lendenwirbelbereich mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

  • 21.07.16
Sport

51-jähriger Steirer mit Paragleiter abgestürzt

Ein 51-jähriger Steirer war am 23. Juni 2016 in Antholz in Südtirol mit seinem Paragleitschirm zu einem Rundflug im Bereich der Rieserfernergruppe gestartet. Nach ca. 40 Minuten Flugzeit klappte der Schirm auf einer Höhe von ca. 2500m aus ungeklärter Ursache zusammen. Der Pilot verlor rasch an Höhe und stürzte auf einer Meereshöhe von ca. 2.400 Metern auf eine Bergwiese bzw. führte eine Notlandung durch. Dabei zog er sich Verletzungen im Brustkorb- und Wirbelsäulenbereich zu. Der Mann stieg...

  • 24.06.16
Lokales
2 Bilder

57-jähriger Deutscher mit Paragleiter abgestürzt

ELBIGENALP. Schwer verletzt wurde ein 57-jähriger Mann aus Deutschland nachdem er gestern Abend im Gemeindegebiet von Elbigenalp mit seinem Gleitschirm aus einer Höhe von ca. fünf bis zehn Metern abstürzte. Der Mann zog sich dabei Verletzungen am Rücken und an der linken Hand zu. Nach der Erstversorgung durch die Rettung und Notärztinnen wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen.

  • 19.05.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.