08.10.2017, 10:54 Uhr

"Lange Nacht" im KunstRAUM

Aktrice Edith-Maria und Max Lesnik

Das Thema "Jägergeschichten" literarisch und grafisch verarbeitet

OBERVELLACH. Zum dritten Mal in Folge hat der von Edith-Maria Lesnik geleitete KunstRaum an der vom ORF veranstalteten "langen Nacht der Museen" teilgenommen, die von 18 bis 1 Uhr währte. Sie stand ganz im Zeichen von Jägergeschichten: die mit Gatten Armin ins Mölltal gekommene Seebodener Autorin Alexandra Bleyer las aus ihrem zweiten Regionalkrimi "Wenn der Platzhirsch röhrt", der mit den Tiroler Brüdern Christian und Reinhard sowie vielen weiteren Familienangehörigen angereiste Hans Atzl-Wiednig stellte Waidmänner-Karikaturen aus, Bruno Haberzettl nicht minder amüsante Zeichnungen zum selben Thema.

KunstRAUM-Obmann Max Lesnik begrüßte im Beisein von Vize Willi und Gattin Lisi Pacher die aus ganz Österreich und sogar aus Hamburg angereisten Besucher. Zu ihnen gehörte der Mallnitzer Bürgermeister Günther Novak, der als Nationalrat Landeshauptmann Peter Kaiser vertrat. Obervellach repräsentierte Gemeindevorstand Martin Stocker. Aus Spittal erschienen Bauingenieur Harald Lengfellner mit Gattin, der Lehrerin Sonja. Musikalisch aufgelockert wurde die lange Nacht von Birgit Loipold und Heidi Striednig, die als Duo erstmals auftraten.

Die Ausstellung in dem 2015 eröffneten KunstRAUM ist noch bis zum 5. November zu sehen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.