20.10.2014, 09:53 Uhr

Geschenke im Schuhkarton

Sina Gasser engagiert sich ehrenamtlich und sammelt die gepackten Schuhkartons für Kinder in aller Welt (Foto: KK)

Die Spittalerin Sina Gasser engagiert sich bei der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" und sammelt gepackte Kartons für notleidende Kinder

SPITTAL (ven). Die Weihnachtszeit rückt näher und viele Kinder in ärmeren Ländern können sich leider nicht auf viele Geschenke unter ihrem Christbaum freuen. Deshalb gibt es die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", die in diesem Jahr Kindern aus Moldawien Freude bereiten soll.

Sammelstellen in Spittal

In Spittal engagiert sich Sina Gasser in dieser Sache starkt. Die 26-Jährige hat bereits in ihrer Schulzeit immer bei der Aktion mitgemacht, seit drei Jahren übernimmt sie die Sammlung in Spittal. "Die Aktion läuft über eine weltweite Organisation, die 'Samaritan's Purse'. Bis einschließlich 15. November können die Schuhkartons bei mir in der Ortenburger Straße 59 oder in der Christlichen Bücherstube in Spittal abgegeben werden", erklärt Gasser. Gerade zu Weihnachten hätten die Menschen etwas mehr Geld übrig und die Motivation zu spenden wäre größer.

Geschenke für Kinder

Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkspapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt
-mitpacken.de bestellen. Das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, ein Kuscheltier, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten.

Gasser ist in Spittal "leider die einzige, die Pakete annimmt, aber es kann jeder gerne mithelfen, der motiviert ist", erklärt sie. Im vergangenen Jahr kamen im Bezirk 200 Kartons zusammen. "Betrachtet man die Größe des Bezirkes, ist es jetzt nun nicht so viel." Sie würde sich wünschen, dass sich mehr Schulen an der Aktion beteiligen würden.

Moldawien wird beschenkt

Die Päkchen gehen jedes Jahr wo anders hin. Heuer sind Kinder in Moldawien dran. "Es ist natürlich immer eine Frage der Organisation des Transportes", erklärt Gasser. "Manchmal erklären sich Fluglinien oder Transportunternehmen und auch ÖBB bereit, uns zu unterstützen. Deshalb bitte ich auch, eine freiwillige Spende von sechs Euro dem Karton beizulegen, damit der Transport auch finanziert werden kann", bittet Gasser. Von der Organisation reisen immer einige mit, um die Verteilung im Empfängerland zu regeln. "Dort arbeiten wir mit Gemeinden und Kirchen zusammen, die Kinderheime oder Heime für behinderte Kinder betreiben. Es ist immer sehr schön, Kindern eine Freude zu machen, wenn sie selbst gar nichts haben", sagt Gasser.

Zur Sache:

Trägerorganisation: Samaritan's Purse
Annahmeschluss: 15. November
Annahmestelle: Christliche Bücherstube, Spittal oder bei Sina Gasser, Ortenburgerstraße 59, Spittal, Tel: 0676 7027957
Aktion seit: 1990
Beschenkt wurden: Bisher über 110 Millionen Kinder in 150 Ländern
2013: 9,9 Millionen Pakete weltweit, davon 493.288 im deutschsprachigen Raum
Infos: www.geschenke-der-hoffnung.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.