29.12.2017, 08:00 Uhr

"Das Ziel ist der Landesbewerb"

Benjamin Hartlieb spielt im Team von Hasslacher

Auch Firma Hasslacher nimmt am Kärntnerstock-Turnier der AK teil.

SACHSENBURG (aju). Im Werk von Hasslacher Norica Timber in Sachsenburg dreht sich im Moment alles um den Stocksport. Dort tritt eine Mannschaft von sechs Mitspielern bei der Meisterschaft des Kärntnerstock-Turniers der Arbeiterkammer (AK) an.

Seit zehn Jahren am Eis

"Jeder im Team ist begeisterter Stockschießer und spielt auch selbst in Vereinen oder eigenen Mannschaften", sagt Benjamin Hartlieb von Hasslacher Norica Timber. Er selbst spielt beim Eisstockverein Möllbrücke. Seit zehn Jahren übt er nun diesen Sport aus und durfte sich auch schon über den ein oder anderen Orts- und Gemeindemeistertitel freuen.


Sport zum Abschalten

Von Dezember bis Februar geht die Stocksaison. Beim Hasslacher-Team allerdings wird jetzt schon auf die AK-Meisterschaft hingefiebert. "Für uns ist dieser Sport ein Hobby. Ich wurde gefragt, ob ich es einmal versuchen möchte und seitdem gefiel es mir immer besser und besser. Es ist der richtige Sport, um abzuschalten", sagt Hartlieb. Vor allem das Miteinander, die Bekanntschaften und Pflegen der Kontakte durch den Stocksport sind für ihn besonders positive Aspekte.

Landesmeister

Schon im Sommer bereitet man sich deshalb beim Plattenschießen auf Asphalt für die Wintersaison vor. Im Winter, zur Vorbereitung auf das AK-Turnier allerdings, trainiert die Mannschaft einerseits gemeinsam, andererseits aber übt auch jeder alleine am perfekten Schuss. "Wir haben uns klar das Ziel gesetzt, in die Landesmeisterschaft aufzusteigen", sagt Hartlieb. Letztes Jahr haben sie dieses Ziel nur knapp versäumt. "Die größte Konkurrenz war damals das Team der Kelag", sagt Hartlieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.