20.11.2017, 09:55 Uhr

Sportschützen messen sich in Winklern

Der Obermölltaler Schützenverein erhält den begehrten Ehrenpreis: Rudolf Kerschbaumer, Arnold Eder, Johann Steiner und Bürgermeister Johann Thaler (Foto: KK/Obermölltaler Schützenverein)

Obermölltaler scheiterten in der Vorrunde.

WINKLERN. Wie in den letzten Jahren war auch heuer wieder Spannung bis zum letzten Schuss beim 14. Internationalen Maschinen Steiner Cup angesagt. So lieferten sich bei den Luftgewehrschützen die Sportschützengilde Innervillgraten und Tolmezzo 3 ein hervorragendes Match auf hohem Niveau.
Letztendlich gingen die Osttiroler mit den Schützen Carmen Mayr, Tobias Mair sowie dem Nationalkaderschützen Peter-Paul Walder als Sieger hervor. Rang 3 ging ebenfalls nach Oberitalien.

Knapp gescheitert

Die Obermölltaler Schützen scheiterten nur ganz knapp in der Vorrunde.
Noch knapper war es bei den Pistolenschützen - hier lieferten sich die Schützen von Nußdorf/Debant mit den Udinesern ein heißes Duell.
Den Sieg holten sich die Oberitatliener mit nur einem Ring Vorsprung. Rang zwei und drei mussten noch ins Stechen wegen Ringgleichheit. So wurde Nußdorf/Debant 2 mit den Schützen Helmut Ortner, Marko Neumair und Reinhard Kilzer. Der 3. Rang ging nach Tolmezzo.

Begehrte Sonderpreise

Um die Entscheidung konnten die Obermöllltaler Luftpistolen Schützen nicht mitreden, dafür konnten sie sich den begehrten Sonderpreis holen: Walter Kühr, Arnold Eder und Rudi Kerschbaumer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.