20.11.2017, 22:39 Uhr

Der "Fliegende Joschi" als möglicher Weihnachtshit

Mario Brenter mit dem "Fliegenden Joschi"
SPITTAL. Alle Jahre wieder fragt das Christkind: Was schenke ich zu Weihnachten? Die WOCHE hat sich umgeschaut und Geschäfte besucht, die Geschenke sowohl für Kinder als auch Erwachsene  anbieten.

"Kinderträume für Erwachsene" erfüllt Mario Brenter, wie er scherzhaft sagt. Der 55-Jährige führt ein Geschäft, das eine Nische im großen Angebot füllt. Er bietet Spielzeugmodelle aller Art an - Eisenbahnen, Flugzeuge, Schiffe. Es gibt sie fertig oder als Bausatz. Der "Renner" zurzeit ist R(adio) C(ontrol), also funkgesteuerte Autos oder Hubschrauber. Der Weihnachtshit könnte der "Fliegende Joschi" werden.

Kunden im Pensionsalter

Die Erwartungen ans Weihnachtsgeschäft "darf man nicht allzu hoch" schrauben, gibt sich Brenter bescheiden, auch wenn in den Monaten November und Dezember ein Drittel des Jahresumsatzes getätigt werden. Weil aber 70 bis 80 Prozent seiner Kunden Erwachsene, vor allem Pensionisten seien, ist er das ganze Jahr über gut im Geschäft.

Im nächsten Jahr feiert der 55-Jährige sein 20. Betriebsjubiläum. In all den Jahren führt er sein Geschäft in der Bahnhofsstraße allein- "ohne Urlaub, ohne krank sein zu dürfen". Worauf er seinen Erfolg trotz Konkurrenz großer Konzerne und vor allem Internet zurückführt? "Auf meine Persönlichkeit und den guten Service", so der Chef des Ein-Mann-Betriebs, der eben auch kleine Reparaturen durchführt.

Handarbeiten wieder im Kommen

Das nach eigenen Angaben größte Geschäft für Bastelbedarf in Kärnten führt auf einer Verkaufsfläche mit 320 Qudratmetern Josef Aichholzer mit "Vif Zack". Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit kommen die Kunden in Scharen, um Krippenfiguren und andere Adventsartikel wie die wieder ins Angebot aufgenommenen Strohsterne zu erwerben. "Alles, was mit Handarbeiten zu tun hat, ist wieder im Kommen", berichtet der Chef von fünf Mitarbeitern, der seinen gleichnamigen Bastelmarkt in Villach verkauft hat. Dazu gehöre auch ein riesiges Wollangebot.

Wie sehr sich Aichholzer mit seinem Betrieb identifiziert, ist daran abzulesen, dass er selbst auch gerne bastelt. Dazu holt er ein Bild hervor, das er - bestehend aus unzähligen kleinen Plastikbausteinen ("Pixeln") in 50 Stunden selbst angefertigt hat. Bastelanleitungen bietet Aichholzer auch in Kursen an: So gibt es noch einmal den "Schneemann mit Beleuchtung" am Dienstag, 21. November, um 15 Uhr im Geschäft Ortenburgerstraße 3.

Immer wieder "Lego"

Spielzeug wohin das Kinderauge nur blickt bietet der Rabattz-Fachmarkt. Das Team von Geschäftsführerin Melanie Krieber verkauft zurzeit glänzend die Kinderserie "Paw Patrol" für Zwei- bis Fünfjährige, "Baby Born", den "Schleich"-Bauernhof für Fünf- bis Zwölfjährige, Barbie und natürlich Playmobil und Lego, mit dem bereits die (Groß-)Eltern groß geworden sind.

Die jüngste Konkurrenz auf dem Spittaler Spielzeugmarkt ist mit "Müller" erwachsen, der gerade im jüngst eröffneten Kulmax eine 1.500 Quadratmeter große Filiale mit Filialleiterin Claudia Sitter und nicht weniger als 31 Mitarbeitern eröffnet hat. Einen umfangreichen Raum davon nimmt die Spielwarenabteilung mit ihren Dinosauriern und Fantasiefiguren ein. Gut verkauft werden die "Spiele des Jahres 2017": "Icecool" für Sechs- bis 99-Jährige und die "Exit"-Spielserie, geeignet ab zwölf Jahren.

Pointner-Lesung am Dienstag

Keine Frage: Bücher gehören unter jeden Christbaum. Das spürt auch die Eignerin der Buchhandlung "Nest", Barbara Kreiner. Die aktuellen Trends? Ein Bestseller für Erwachsene ist "Mut zur Klarheit" von Alexander Pointner. Darin erzählt der  langjährige Chefcoach der österreichischen Skispringer  mit seiner Frau Angela vom Suizidversuch seiner damals 16-jährigen Tochter und dem - vergeblichen - Versuch einer vollständigen Genesung. Im Schloss Porcia liest Pointner aus seinem Buch am Dienstag, 21. November, um 19.30 Uhr.

Für Kinder wird, wie die Buchhändlerin erzählt, vor allem nach Werken gegriffen, die optisch eine ansprechende Aufmachung und nette Illustrationen bieten, während Jugendliche in erster Linie spannende Geschichten lieben. Immer mehr im Vormarsch: Bücher werden rund um die Uhr online unter www.nest.co.at bestellt und dann zu den normalen Öffnungszeiten abgeholt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.