St. Pölten
Absagen wegen Corona: Kein Volksfest und Co.

Auch das Volksfest musste heuer abgesagt werden.
2Bilder
  • Auch das Volksfest musste heuer abgesagt werden.
  • Foto: Michelle Bachel
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Bis Ende Juni wurden vonseiten der Bundesregierung alle Veranstaltungen verboten.

ST. PÖLTEN (pw). Bezirksblätter-Informationen zufolge wurde auch das Volksfest ein "Veranstaltungsopfer" der Corona-Krise. So ist vonseiten der Stadt St. Pölten bereits entschieden worden, das traditionelle Event Ende Mai abzusagen. Eine Entscheidung, die angesichts der derzeitigen Situation nicht überraschend kommt. Von diesen Entwicklungen betroffen sind auch die "Thunder Days", die im letzten Jahr ihre Premiere im Rahmen des Volksfestes in St. Pölten feierten. Das internationale BMX-Freestyle-Event samt österreichischer Staatsmeisterschaft muss ebenfalls im heurigen Jahr pausieren.

Ersatztermin

Sollte aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens die erstmals stattfindende Challenge St. Pölten am 24. Mai nicht veranstaltet werden können, wurde bereits jetzt ein Ersatztermin fixiert: Vom 14. bis 16. August könnte der gesamte Programmablauf ersatzweise über die Bühne gehen. Und auch der Technikbewerb der "Kids Bike Trophy" am 25. April im Hammerpark wurde vor Kurzem abgesagt. Aktuell arbeitet die Radsportunion auf Hochtouren, um ein noch viel cooleres Event "nach Hause" zu bringen.

Auch das Volksfest musste heuer abgesagt werden.
Auch heuer wird das Volksfest wieder unzählige Besucher anlocken.
naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.