Jerusalem Dance in St. Pölten
Gastro schwingt das Tanzbein

Tolle Stimmung, ganz viel Rhythmus und ein herzliches Miteinander zeigten die knapp 150 Wirte und Gastromitarbeiter.
2Bilder
  • Tolle Stimmung, ganz viel Rhythmus und ein herzliches Miteinander zeigten die knapp 150 Wirte und Gastromitarbeiter.
  • Foto: Claudia Raidl
  • hochgeladen von Bianca Werilly

150 Wirte und Gastromitarbeiter setzten beim Jerusalema Dance im Stadtzentrum ein Zeichen.

ST. PÖLTEN. Rettungssanitäter, Spitalsmitarbeiter und viele mehr tanzten bereits den Trend des Jahres: Den Jerusalem Dance. Jetzt wurden auch die St. Pöltner Wirte vom Tanzfieber angesteckt und zeigten ihre Performance diese Woche am Rathausplatz. 150 Wirte und Gastronomiemitarbeiter bewiesen tänzerisches Können. Die Botschaft dahinter: Freude und Motivation zu versprühen.

Jerusalem Dance

Wirtin Katja Rendl organisierte gemeinsam mit anderen Gastronomen den Tanz. "Es soll positive Stimmung verbreiten und das wir uns auf unsere Gäste freuen", so Hotelier Leo Graf. "Tanzen ist ein Ausdruck der Freude und Motivation. Das wollten wir damit verbreiten und dass wir gemeinsam durch die Krise kommen", so Organisatorin Katja Rendl.
Von der Idee bis zur Umsetzung ging es ganz schnell. 40 Betriebe aus St. Pölten machten mit. Die Genehmigungen sowie wie auch die Musikrechte wurden im Vorfeld eingeholt.

"Die Tanz-Aktion finde ich sehr gut, damit wurde auf unsere Branche aufmerksam gemacht" - Mario Pulker, Spartenobmann Gastronomie Fachverband

Motivation

"Meiner Meinung nach ist dies die größte Aktion von Gastronomen österreichweit", so Graf. Es ging vor allem darum, die Mitarbeiter der Betriebe wieder mit ins Boot zu holen und gemeinsam Spaß zu haben. Auch freue man sich die Gäste wieder begrüßen zu dürfen, sobald es wieder erlaubt ist. Auch Spartenobmann Mario Pulker freut sich über die Aktion: "Alles was auf unsere Branche aufmerksam macht ist immer gut. Das gemeinsame miteinander steht für uns dabei im Vordergrund. Für meine Kollegen und mich, und ich denke, dass ich hier im Namen aller sprechen kann, hat sich dadurch ein unheimlicher Teamgeist, ein richtiger Spirit entwickelt“. Mit dieser Energie wolle man nun den kommenden Wochen positiv entgegenblicken. „Wir wollen mit einem Lächeln im Gesicht unsere Pforten öffnen und unsere Gäste empfangen.", so Katja Rendl. Mit dem Jerusalema Hit von Master KG featuring Nomcebo soll das Virus in Grund und Boden getanzt werden. „Wir sind als Gastronomen füreinander da, sitzen in einem Boot und ziehen an einem Strang. Und wir sind bereit und stehen für unsere Gäste in den Startlöchern.“, so Rendl.

Tolle Stimmung, ganz viel Rhythmus und ein herzliches Miteinander zeigten die knapp 150 Wirte und Gastromitarbeiter.
Leo Graf, Katja Rendl und Otto Raimitz probten.

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen