Künstlerisches Integrationsprojekt: Volksschüler gestalten Keramikwand

Bürgermeister Matthias Stadler freut sich über ein nachhaltiges Integrationsprojekt: Gemeinsam mit dem Künstler Edgar Tezak gestalten Riwan, Shogoja und Anisa eine Keramik-Wand.
2Bilder
  • Bürgermeister Matthias Stadler freut sich über ein nachhaltiges Integrationsprojekt: Gemeinsam mit dem Künstler Edgar Tezak gestalten Riwan, Shogoja und Anisa eine Keramik-Wand.
  • Foto: Josef Vorlaufer
  • hochgeladen von Bettina Talkner

ST. PÖLTEN (red). Hand in Hand arbeiten die Kinder verschiedener Nationalitäten in der Daniel Gran Volksschule I an der Gestaltung einer Keramikwand. Das künstlerische Integrationsprojekt wird von Schuldirektorin Ulrike Ströbitzer und vom international angesehen Keramikkünstler Edgar Tezak geleitet.

161 Kinder aus 22 Staaten mit 24 unterschiedlichen Muttersprachen arbeiten derzeit mit Edgar Tezak an der Gestaltung einer 250 cm x 250 cm großen Keramikwand, die im Eingangsbereich der Daniel-Gran-Volksschule I errichtet werden soll. 80 Kacheln müssen dazu von den SchülerInnen künstlerisch gestaltet werden.
Das große Gemeinschafts-Keramik-Wandgemälde wird am 8. Juni 2017 im Rahmen eines großen, „weltmusikalisch“ und auch tänzerisch gestalteten Schulfestes, an dem natürlich auch die Eltern aus den unterschiedlichsten Sprach- und Kulturkreisen teilnehmen, feierlich enthüllt. Mit einem Buffet für Kinder wird bei dieser Veranstaltung die Vielfalt auch kulinarisch dargeboten.

Spielerische Integration

„Durch die künstlerische Tätigkeit werden die Kinder für gesellschaftliche und soziale Themen sensibilisiert und ihre Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Teamfähigkeit, Zusammenhalt, Klassen- und Schulgemeinschaft werden gestärkt und das Schulklima nachhaltig positiv beeinflusst. Die künstlerische Arbeit ist aber auch eine wichtige Hilfe zur Überwindung von Belastungen mit völkerverbindender Dimension“, erklärt Schuldirektorin Ulrike Ströbitzer.

Die gemeinsam mit dem Künstler Edgar Tezak erarbeitete Keramikwand stellt auch eine symbolische Handlung der Kinder dar. Das Interesse der Eltern am künstlerischen wie demokratischen Schulleben wird durch die laufende Präsentation gefördert. Die Kinder beschäftigen sich auch intensiv mit dem Rahmenprojektprogramm in Form von Instrumentaldarbietungen, Tänzen und Liedern. Auch bei der Arbeitsaufteilung der Themen „Du gehörst zu uns“, „So wie du bist“, „Zusammen geht es besser“, „Gemeinsam unterwegs“ und „Ich hör dir zu“ bringen sich die Kinder ein.

Voneinander lernen

„Wir zeigen vor, wie Integration gelingen kann. In den St. Pöltner Schulen werden – u.a. auch in Kooperation mit dem Büro für Diversität - sehr unterschiedliche Projekte umgesetzt. So baut zum Beispiel gemeinsames Musizieren oder Tanzen Spannungen ab und fördert das Verständnis untereinander. Integrationsfördernd ist es auch gemeinsam zu kochen, zu essen und Rezepte auszutauschen. Einen weiteren Schwerpunkt stellt der künstlerisch-bildnerischen Bereich dar, wie etwa die Gestaltung einer riesigen Keramikwand in der Daniel-Gran Volksschule I. Damit wird aufgezeigt, dass uns eine multiethnische Gesellschaft nicht nur vor große Herausforderungen stellt, sondern uns zugleich auch Chance gibt, voneinander zu lernen und zu profitieren sowie Vorurteile und Ängste abzubauen“, sagt Bürgermeister Matthias Stadler beim Besuch in der Schule. Das Stadtoberhaupt dankt dem Lehrerteam in der Daniel Gran Volksschule I für seinen unermüdlichen Einsatz, der Direktorin für die Initiative und Gesamtprojektleitung, Edgar Tezak und den Assistentinnen für ihr Engagement und dem Lions-Club für die Übernahme der technischen Herstellungs-, Material- und Transportkosten für dieses Projekt.

Bürgermeister Matthias Stadler freut sich über ein nachhaltiges Integrationsprojekt: Gemeinsam mit dem Künstler Edgar Tezak gestalten Riwan, Shogoja und Anisa eine Keramik-Wand.
Unterschiedliche Herkunft, verschiedene Sprachen und Religionen bededuten Vielfalt. Deshalb wird die Keramik-Wand für die Daniel Gran-Volksschule I überaus bunt.
Autor:

Bettina Talkner aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Politik
10 Bilder

Europa
Ein Hauch von Brüssel am Stammtisch

Lukas Mandl als Stargast beim „Stammtisch“ der JVP Bezirk Mistelbach Staatz-Kautendorf. Jugendliche aus dem ganzen Mistelbach trafen sich in Staatz zum „EU-Plausch“ mit Europa-Abgeordneten. STAATZ. Brüssel ist 1.200 Kilometer entfernt - genau so weit weg scheinen die EU und die Vorgänge auf europäischer Ebene zu sein. Zu zeigen, dass Abgeordnete des europäischen Parlaments eben nicht Vertreter der EU in Österreich, sondern Vertreter Österreichs in Europa sind, das sieht der Gerasdorfer...

Lokales
DSDS Auslands-Recall: Lydia Kelovitz, Chiara D’Amico, Tamara Lara Pérez und Nataly Fechter singen „Back To Black“ von Amy Winehouse
3 Bilder

DSDS, Pielachtal
Lydia und Nataly im Auslandsrecall von DSDS

Die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des zweiten Auslandsrecalls im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden-Route. Nur eine Kandidatin musste am Samstag, 22.02. den Wettbewerb verlassen: Die Schweizerin Vanissa Toufeli. PIELACHTAL. Am Dienstag, den 25.02. (20:15 Uhr bei RTL) stehen Lydia (29) aus St. Egyden a. Steinfeld und Nataly (25) aus Prinzersdorf im nächsten Auslandsrecall. Südafrika-Recall Die...

Lokales
Künstlerin Romana Dienstbier bei der Vernissage: "Vulva Art & Körperlandschaften" in der Galerie für Gegenwartskunst bei Josef Hofmarcher
19 Bilder

Vulva Art & Körperlandschaften
Vulva-Kunst für die Scheibbser

Mit ihrer Vulva-Kunst stößt Romana Dienstbier aus Oberndorf so manchen Betrachter im Bezirk vor den Kopf. BEZIRK SCHEIBBS. Schon in jungen Jahren hatte die aus Purgstall stammende Romana Dienstbier die Kreativität für sich entdeckt und zeichnete und malte schon als Kind sehr gerne. Vor Kurzem fand in der Galerie für Gegenwartskunst Hofmarcher in der Scheibbser Altstadt die Vernissage zu ihrer aktuellen Ausstellung "Vulva Art & Körperlandschaften" statt. Die Weiblichkeit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen