"Natur im Garten"-Schwerpunkt 2018: Der Baum

„Natur im Garten“ Obmann Christian Rädler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Olivia, Landesrat Karl Wilfing mit David und ORF Bio Gärtner Karl Ploberger feierten mit 3.500 Gästen das „Natur im Garten“ Frühlingserwachen im Museum Niederösterreich
  • „Natur im Garten“ Obmann Christian Rädler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Olivia, Landesrat Karl Wilfing mit David und ORF Bio Gärtner Karl Ploberger feierten mit 3.500 Gästen das „Natur im Garten“ Frühlingserwachen im Museum Niederösterreich
  • Foto: NLK Filzwieser
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN (red). Gestern läuteten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Karl Wilfing beim traditionellen „Natur im Garten“ Frühlingserwachen im Museum Niederösterreich in St. Pölten die neue Gartensaison ein.

Der Baum: Sinnbild des Lebens

3.500 Besucher holten sich Anregungen für ihren Erholungsraum vor der Haustüre und lauschten spannenden Vorträgen von ORF-Biogärtner Karl Ploberger und den Experten von „Natur im Garten“. Für die Gartenliebhaber bringt das Gartenjahr 2018 zahlreiche Highlights: heuer widmet sich die Aktion „Natur im Garten“ dem Baum, der als Sinnbild des Lebens und für Fruchtbarkeit, Gedeihen und Wachstum steht. Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr liegt der zweite Schwerpunkt auf dem „Garteln auf Balkon und Terrasse“.

NÖ: Gartenland Nr. 1 in Europa

Das „Natur im Garten“ Fest im Museum Niederösterreich läutet seit mittlerweile 15 Jahren jedes Jahr im Jänner die Gartensaison in Niederösterreich ein. „3.500 Gäste beweisen, dass die Vorfreude auf den Frühling steigt. Die Familie der Naturgartenliebhaber wächst von Jahr zu Jahr – über 15.000 Gärten werden hierzulande nach den ,Natur im Garten‘ Kriterien gehegt und gepflegt. Dieses Engagement macht Niederösterreich zum Gartenland Nummer eins in Europa“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Bäume bieten Lebeweisen einen Lebensraum

„Natur im Garten“ legt heuer den Schwerpunkt auf das Thema Baum. Bäume bieten für den Menschen zahlreiche Vorteile: sie spenden etwa im Sommer Schatten und verbessern das Mikroklima. „Uns geht es darum, den Niederösterreichern die Vielfalt der Bäume näher zu bringen, sie zu motivieren standortgerechte Bäume zu pflanzen und darüber hinaus alte Sorten neu zu entdecken. Bäume stehen zudem für Beständigkeit und bieten zahlreichen schützenswerten Lebewesen einen Lebensraum“, so Landesrat Karl Wilfing.

„Garteln auf Balkon und Terrasse“

Egal, ob auf Terrasse, Balkon oder Fenster, mit den richtigen Tipps und Tricks gedeihen Pflanzen und Blumen auch auf begrenztem Raum wunderbar. Zudem lässt sich ganz einfach Gemüse wie Radieschen, Kresse oder Kräuter ziehen, die nach wenigen Wochen zum genussvollen Verzehr bereit stehen. Als Vorgeschmack auf die neue Gartensaison auf Balkon und Terrasse verteilten Mikl-Leitner und Wilfing Kresse-Samensäckchen an die Besucher.

Reise durch die Gartengeschichte

Die Sonderausstellung „GARTEN – Lust. Last. Leidenschaft.“ lädt Sie von 18. März 2018 bis 10. Februar 2019 zu einer Reise durch tausende Jahre Kulturgeschichte von der neolithischen Revolution bis zum urban gardening und gibt Ihnen Tipps zum ökologischen Gärtnern. Die Schau versammelt die Gartenvielfalt Niederösterreichs an einem Ort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen