St. Pölten
SKN Basketball: Eine durchkämpfte Partie für die Wölfe (mit Video)

"Wir können etwas Gutes aufbauen", so Philip Jalalpoor vom SKN.
2Bilder
  • "Wir können etwas Gutes aufbauen", so Philip Jalalpoor vom SKN.
  • Foto: Wolfgang Mayer
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Beim zweiten Heimspiel des SKN Basketball gab es nich nur viele Körbe. Wir fingen auch die Emotionen mit der Kamera ein.

ST. PÖLTEN. Im zweiten Heimspiel in der Superliga musste sich der SKN St. Pölten Basketball den Swans Gmunden mit 74:85 geschlagen geben.
Die Favoriten aus Gmunden zogen rasch mit 12:4 davon, die St. Pöltner kämpften sich aber dank Florian Trmal Punkt um Punkt wieder zurück. Dank einiger Ballgewinne und schneller Gegenangriffe gelang sogar eine 44:43-Führung. Es folgte ein offener Schlagabtausch, keinem gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Dann wollten die Würfe auf St. Pöltner Seite plötzlich nicht mehr fallen und die Rebound-Überlegenheit der Oberösterreicher machte sich bemerkbar. 

„Wir haben über weite Phasen mit einem der Top-Teams der Liga mitgehalten. Auch wenn wir das Spiel verloren haben, können wir mit der Entwicklung zufrieden sein“, erklärt SKN-Trainer Andreas Worenz.

Hier das Video zum Heimspiel:

Mithalten

„Die ersten drei Spiele haben wir gut absolviert, zumindest jeweils die ersten drei Viertel. Wir können mit den besten Teams – Kapfenberg und Gmunden – mithalten. Es geht uns dann die Kraft aus, daran müssen wir jetzt arbeiten. Aber im Großen und Ganzen können wir zufrieden sein“, hält SKN-Spieler Florian Trmal fest.

„Das war eine durchkämpfte Partie, wir haben lange mitgehalten. Ähnlich wie schon letzte Woche ist uns nach drei Vierteln die Luft ausgegangen. Unsere Würfe sind dann leider nicht mehr gefallen. Aber wenn wir weiterarbeiten und daran glauben, dass hier was Gutes zusammenwachsen kann, dann können wir was aufbauen“, so Philip Jalalpoor (SKN).

"Wir können etwas Gutes aufbauen", so Philip Jalalpoor vom SKN.
Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen