Gemeinderatswahl 2020
Wilhelmsburg – Absolute Mehrheit und ein lustiges Hoppala der SPÖ

Bei der Nationalratswahl 2019 siegte die ÖVP als stimmenstärkste Partei in Wilhelmsburg. Was bringt die Gemeinderatswahl?
  • Bei der Nationalratswahl 2019 siegte die ÖVP als stimmenstärkste Partei in Wilhelmsburg. Was bringt die Gemeinderatswahl?
  • Foto: Heimo Huber
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Von Wahlplakaten bis hin zu regionalen Schmankerln.

WILHELMSBURG (pw). Mit einer kreativen Idee im Gemeinderatswahlkampf zu punkten versucht die ÖVP. Und zwar in Sachen Regionalität. So wurden neben Säften, Marmeladen und Honig mit der Milch von 20 bäuerlichen Betrieben aus Wilhelmsburg über 3.500 Stück Streichkäse produziert und anschließend an die Bewohner verteilt. Und am 18.1 lädt die VP-Wilhelmsburg alle Bürger zum netten Beisammensein mit Feuerflecken und Getränken ein.
Ein peinliches Hoppala passierte hingegen der SPÖ. Auf Plakaten zum Wahlauftakt wurde ein T vergessen und so wurde kurzerhand zum "Wahlaufakt" ins Volksheim geladen. Ob das der absoluten Mehrheit der SPÖ Abbruch tut, wird sich zeigen. Mit 51,24 Prozent im Jahr 2015 mussten sie allerdings im Vergleich zur Wahl 2010 einen Verlust von rund drei Prozent. Erneut auf Stimmenfang gehen heuer auch "Die Grünen Wilhelmsburg" und die FPÖ.

Kandidaten

SPÖ:
Rudolf Ameisbichler

Bürgermeister, 1954
Peter Reitzner
Installateur, 1996
Teresa Suette
Verwaltungsassistentin, 1997
Norbert Damböck
Selbstständig, 1971
Markus Berger
Angestellter, 1968

ÖVP:
Markus Holzer

Landwirt, 1987
Nina Buder
Angestellte, 1982
Gert Dieterich
Apotheker, 1969
Susanne Schuster
Studentin, 1996
Simon Obermayer
Angestellter, 1992

GRÜNE:
Sabine Hippmann

Angestellte, 1963
Bernhard Higer
Techniker, 1969
Julia Bayrak
Lehrerin, 1985
Mikko Döller
Lehrer, 1963
Christiana Higer
Sachbearbeiterin, 1966

FPÖ:
Christian Brenner

Servicetechniker, 1988
Herbert Ruprechter
Selbstständig, 1962
Gerald Stiefsohn
Polizist, 1985
Robert Nemec
Selbstständig, 1969
Helmut Weininger
Pensionist, 1939

Zur Sache

Einwohner: 6.500
Wahlberechtigte: 5.574
Mandate: SPÖ: 16, ÖVP: 7, FPÖ: 3, Grüne: 3
Bürgermeister: Rudolf Ameisbichler
Stadtgemeinde

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Haben bei dir schon Frühlingsgefühle eingesetzt oder bist du noch auf der Suche?
3

Single der Woche
Mit den Bezirksblättern die Liebe des Lebens finden

Du hast es satt allein zu sein? Willst nicht immer nur das fünfte Rad am Wagen sein, sondern deine zweite Hälfte finden, mit der du durch dick und dünn gehen kannst? Die Bezirksblätter können dir ganz kostenlos helfen.  NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Suche nach dem richtigen Partner erschwert. Es gibt zurzeit keine Gelegenheiten zum Fortgehen, wo man Bekanntschaften machen kann.  Das Internet als Rettung?Viele melden sich daher bei diversen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen