Jahresvorschau
SKN St. Pölten Basketball – Harte Spiele gegen Top-Teams

Der SKN St. Pölten kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. 2020 warten die Playoffs in der "Superliga".
3Bilder
  • Der SKN St. Pölten kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. 2020 warten die Playoffs in der "Superliga".
  • Foto: Ines Androsevic
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Der SKN St. Pölten Basketball hat heuer die beste Platzierung der letzten 20 Jahre eingefahren.

ST. PÖLTEN (pw). Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Für viele Anlass, um Bilanz zu ziehen. Im Fall des SKN St. Pölten Basketball gibt das Ergebnis sicherlich Grund zur Freude. Aktuell auf Platz vier in der Bundesliga, dürfte den Playoffs nicht viel im Wege stehen. "Es war ein ereignisreiches Jahr", bestätigt Headcoach Andreas Worenz. Im Frühjahr der Finaleinzug in der zweiten Liga, viele Verletzungen, dann die Gründung der "Superliga". "Es gab eine lange Phase der Entscheidungsfindung, ob wir uns dafür bewerben. Als sie Mitte August fiel, wurde es recht stressig, einen Kader aufzustellen", so der Cheftrainer. Die Bemühungen haben sich ausgezahlt:

"Wir sind mit unserer Wahl sehr zufrieden, da alle Spieler über den Erwartungen liegen und das gesamte Team gut zusammenpasst."

Rechtzeitig zu Weihnachten sein Wunsch an das Christkind:

"Dass sich keiner verletzt und wir mit so viel Selbstvertrauen und Motivation weiterspielen wie bisher."

Playoffs warten

Was das neue Jahr betrifft, stehen die Zeichen gut.

"Anfang des Jahres heißt es, sich auf die Playoffs vorzubereiten. Es warten extrem harte Spiele gegen die Top-Teams. Da heißt es für die Mannschaft, mental stark zu sein, um auch Niederlagen wegzustecken", so Worenz.

Am Trainingsrhythmus soll sich aber nichts ändern. "Es ist wichtig, dass die Spieler weiterhin Spaß haben, denn nur dann ist man gut", verrät der Trainer sein Erfolgsrezept.

Mit Jahresende hat der SKN St. Pölten Basketball die beste Platzierung der letzten 20 Jahre eingefahren. Das macht sich auch bei den Zuschauerzahlen bemerkbar. Die Spiele sind ein cooles Event für die ganze Familie. Doch kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. "Jetzt heißt es, die Saison so gut wie möglich zu beenden und sich nicht auf seinen Leistungen auszurasten. Schön wäre es, in zwei oder drei Jahren um den Meistertitel mitzuspielen. Das Potenzial ist da. Wir haben super Nachwuchsspieler, die schon nach oben drücken." Ein gutes Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit.

Heimspiele

Bei den nächsten Heimspielen trifft der SKN St. Pölten Basketball am 26. Dezember um 17.30 Uhr im Sport.Zentrum.NÖ auf die Raiffeisen Flyers Wels, am 02. Jänner um 19 Uhr auf die Unger Steel Gunners Oberwart und am 05. Jänner um 17.30 Uhr auf BC Hallmann Vienna.
Karten: www.skn-basketball.at

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen