Investition
50,8 Millionen Euro für den Bezirk St. Pölten

Bezirksparteiobmann Martin Michalitsch und Gemeindebundobmann Herbert Wandl
  • Bezirksparteiobmann Martin Michalitsch und Gemeindebundobmann Herbert Wandl
  • Foto: VP NÖ
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Insgesamt 50,8 Millionen Euro aus den drei Gemeindepaketen von Land und Bund werden für die St. Pöltner Gemeinden investiert.

BEZIRK ST. PÖLTEN (pa). „Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat vor kurzem angekündigt, dass Niederösterreich an allen zugesagten Investitionen im Jahr 2021 festhalten wird und so verlässlicher Partner für die heimische Wirtschaft bleibt. Dank dreier Gemeindepakete von Land und Bund können dies auch unsere Gemeinden sein – unsere 46 Gemeinden im Bezirk St. Pölten profitieren von insgesamt rund 50,8 Millionen Euro Unterstützung von Land und Bund. In einem normalen Jahr würden sie etwa 82,3 Millionen Euro in kommunale Infrastruktur investieren. Diese Investitionen sorgen für Wertschöpfung in der Region und sichern so insgesamt rund 1 070 Arbeitsplätze direkt ab. Darüber hinaus sind unsere Gemeinden auch wichtige Arbeitgeber für die Region – rund 2 200 St. Pöltnerinnen und St. Pöltner haben eine Gemeinde als Dienstgeber“, betont VP-Bezirksparteiobmann Martin Michalitsch.

„Viele Entscheidungen aus der Vergangenheit haben sich bei der Überwindung der Corona-Gesundheitskrise als richtig erwiesen. Etwa die Zusammenführung der Landespflegeheime und der Landeskliniken unter ein gemeinsames Dach, der Landesgesundheitsagentur um hier in beiden Einrichtungstypen höchst professionell und rasch auf die sich laufend ändernden Rahmenbedingungen reagieren zu können. Auch das Festhalten an den 27 Klinikstandorten und damit kleinere im Land verteilte Krankenhäuser, oder die Gesundheitshotline 1450 die in Niederösterreich bereits lange Tradition hat. Im Corona-Jahr 2020 wurden alleine von ihr 450.000 Anrufe entgegengenommen“, betont Michalitsch und führt weiter aus: „Viele haben einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der Corona-Gesundheitskrise beigetragen. Eine wichtige Säule sind auch die vielen Freiwilligen und die Gemeinden. Sie waren wichtige Partner, um die beiden Flächentestungen im Dezember und Jänner, aber vor allem auch um jetzt das breite dauerhafte Testangebot an mittlerweile mehr als 250 Standorten im ganzen Land anzubieten. An dieser Stelle möchte ich deshalb auch ein großes ‚Danke!‘ an alle richten, die in den vergangenen Wochen im Einsatz waren und dieses lückenlose Angebot möglich gemacht haben.“

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen