St. Pölten
Niedrigenergiehäuser an Bewohner übergeben

Der Obmann der Wohnungsgenossenschaft Wilhelm Gelb, zwei neune Bewohner der Wohnhausanlage, Manuel Brauneis und seine Lebensgefährtin Isabella Haslinger, Bürgermeister Matthias Stadler und der niederösterreichische Landtagsabgeordnete Herr Bernhard Heinreichsberger.
  • Der Obmann der Wohnungsgenossenschaft Wilhelm Gelb, zwei neune Bewohner der Wohnhausanlage, Manuel Brauneis und seine Lebensgefährtin Isabella Haslinger, Bürgermeister Matthias Stadler und der niederösterreichische Landtagsabgeordnete Herr Bernhard Heinreichsberger.
  • Foto: Vorlaufer
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Anlässlich der Fertigstellung des 1. Bauabschnittes der zukunftsweisenden Niedrigenergie-Doppel- und Reihenhausanlage in der Sparerstraße in St. Pölten-Spratzern, übergab die Wohnungsgenossenschaft St. Pölten die Schlüssel an die künftigen Bewohner.

ST. PÖLTEN (pa). Die Doppel- und Reihenhäuser sind zur Gänze unterkellert. Die Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt mittels Luft-Wasser-Wärme-Pumpe und Photovoltaikanlage. Das gesamte Haus wird mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Die 24 Einheiten variieren zwischen ca. 82 m² und ca. 118 m². Die örtliche Situierung weist eine hervorragende Infrastruktur auf. So können z.B. Einkaufsmöglichkeiten, Schule, Kindergarten, Arzt und Bushaltestelle zu Fuß erreicht
werden. Des Weiteren sorgen zahlreiche Vereine im Stadtgebiet von St. Pölten und die naturnahe Lage für ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten. Der Geh- und Fahrradweg neben dem Traisenfluss ist in unmittelbarer Nähe.
Die Schlüsselübergabe wurde in Anwesenheit des Abgeordneten zum NÖ Landtag Herrn Bernhard Heinreichsberger in Vertretung für die Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner, Bürgermeister Matthias Stadler und Obmann Wilhelm Gelb vorgenommen.

Seit 100 Jahren Wohnraum für St. Pölten

Seit 100 Jahren stellt die Allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft St. Pölten Wohnraum zur Verfügung. Die Genossenschaft wurde 1921 unter dem damaligen Bürgermeister Hubert Schnofl gegründet, um den Menschen nach dem Ersten Weltkrieg leistbares, sicheres Wohnen zu ermöglichen. Bis heute baut und bietet die Wohnungsgenossenschaft, Wohnraum zu leistbaren Preisen an.

Interessieren Sie sich für eine Wohnung oder ein Reihenhaus von der Allgemeinen gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft St. Pölten? Unter www.wohnungsgen.at oder telefonisch unter 02742 77288 DW 14 oder 24 können sich Wohnungssuchende kostenfrei informieren. Gerne beraten Sie auch die Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft persönlich in angenehmer Atmosphäre – auf Grund der derzeitigen Bedingungen der Covid-19-Pandemie nach vorheriger Anmeldung - in der Wohnberatungsstelle N3 in der Praterstraße 12/Ecke Daniel Gran-Straße.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen