04.11.2016, 22:02 Uhr

Franziskanerkirche St. Pölten

Die Hauptfassade hat eine hohe Sockelzone und ein Segmentbogenportal mit der Figur des Prager Jesuskindes aus dem 17. Jahrhundert.
St. Pölten: Franziskanerkirche | Die Franziskanerkirche St. Pölten steht am Rathausplatz in der Stadt St. Pölten .
Die Klosterkirche und das Franziskanerkloster stehen unter Denkmalschutz.
Die Klosterkirche wurde von 1757 bis 1768 unter Beteiligung des Barockbaumeisters Matthias Munggenast erbaut. Die Kirche des Karmelitenklosters hatte bis 1785 das Patrozinium Prager Jesuskind. Die Ausstattung entstand bis 1779. Mit 1785 wurde die Kirche unter der Betreuung der Franziskaner zur Pfarrkirche erhoben. 1986 war eine Restaurierung.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
75.893
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 04.11.2016 | 22:06   Melden
37.925
Karl B. aus Liesing | 04.11.2016 | 22:49   Melden
15.963
Kurt Dvoran aus Schwechat | 05.11.2016 | 07:31   Melden
22.529
Christa Posch aus Ottakring | 06.11.2016 | 21:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.