05.07.2017, 15:23 Uhr

41. Sicherheitsverdienstpreis geht nach St. Pölten

42 Beamte und 14 Privatpersonen wurden heuer von der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und der Niederösterreichischen Versicherung mit dem Sicherheitsverdienstpreis für Niederösterreich ausgezeichnet. (Foto: RLB NÖ-Wien/Rudolph)

Raiffeisen NÖ-Wien und Niederösterreichische Versicherung zeichnen engagierte Beamte und Privatpersonen aus. St. Pölten darf stolz auf seine Revierinspektoren sein.

ST. PÖLTEN (red). Zum 41. Mal wurden die Niederösterreichischen Sicherheitsverdienstpreise verliehen. Mit der von Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und Niederösterreichischer Versicherung jährlich vergebenen Auszeichnung werden heuer insgesamt 56 Personen – 42 Beamte und 14 Privatpersonen – für ihren großen Einsatz im Interesse der niederösterreichischen Bevölkerung geehrt.

Lkw-Einbruchdiebstähle auf Autobahnparkplätzen geklärt

Bezirksinspektor Christof H., Gruppeninspektor Wolfgang S. sowie den Revierinspektoren Christian D. und Werner A. der Polizeiinspektion St. Pölten gelang es, eine Lkw-Einbruchdiebstahlserie auf Autobahnparkplätzen aufzuklären. Gemeinsam mit Beamten des Landespolizeiamtes Steiermark und Verbindungsbeamten in Serbien (Attaché Günther B., Bjana K. und Zorica M.) konnten zwei serbische Täter festgenommen werden. Weitere 16 Komplizen wurden angezeigt und zur Fahndung ausgeschrieben.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.