12.12.2017, 11:16 Uhr

Knopfwerkstatt des Pflegezentrums beim Adventmarkt im Pfarrheim Pottenbrunn

Es ging nicht um den Verkauf - sondern um die Wertschätzung gegenüber den Bewohnern, die über das Jahr fleißig an den Türkränzen etc. basteln. (Foto: Pflegezentrum Pottenbrunn)
POTTENBRUNN (red). Die Kreativrunde der Knopfwerkstatt des Pflegezentrums St. Pölten- Pottenbrunn war heuer das erste Mal am Adventmarkt in der Pfarre St. Pölten-Pottenbrunn vertreten. Viele selbst gebastelte und genähte Werkstücke fanden einen neuen Besitzer.

Von den Bewohnern hergestellt

Filzdosenzwerge, Türkränze, gestricktes und gehäkeltes haben die Bewohner in vielen Arbeitsstunden hergestellt. Dabei ging es nicht um den Verkauf, sondern um die Wertschätzung gegenüber jedem Bewohner, die über das Jahr fleißig in der Knopfwerkstatt mitarbeiten. Das Gefühl, noch einen wertvollen Beitrag zur Gemeinschaft leisten zu können, stand dabei im Mittelpunkt. Der Stolz und die Freude, wenn das selbst hergestellte Werksstück noch einen Käufer findet, ist mit Geld nicht aufzuwiegen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.