30.10.2017, 18:02 Uhr

Was sagt Allerheiligen der Jugend?

Mit Ehrfurcht erkundeten die Schüler/innen der LFS Althofen die Gedenkstätten am Friedhof Althofen.
Allerheiligen - Allerseelen, das sind Tage, an denen wir im Besonderen unserer Verstorbenen gedenken und ihre Gräber besuchen. Die Fachschule Althofen fand sich im Religionsunterricht mit der Jugend der 2. und 3. Klasse zu diesem Thema am Friedhof in Althofen ein. Mit Interesse und pietätvoll erkundeten sie die Gräber und waren erstaunt, wie unterschiedlich und liebevoll die Gedenkstätten gestaltet werden. Sie entdeckten Zeichen der Hoffnung auf ein Wiedersehen nach dem Tod, wie z. B. die Sonne als Sinnbild der Auferstehung, das Kreuz als Zeichen der Erlösung oder die Rose als Symbol der verbindenden Liebe über den Tod hinaus. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich auch erschüttert über Einzelschicksale, die sich an Grabsteinen erkennen lassen und nahmen berührende Details wahr, die Vorlieben der Verstorbenen aufzeigen. An diesem Ort der Ruhe wurde den jungen Menschen bewusst, dass alles vergänglich ist, aber sie spürten auch die Zuversicht, dass mit dem Tod nicht alles endet.
2
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
40.999
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 30.10.2017 | 19:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.