Religionsunterricht

Beiträge zum Thema Religionsunterricht

25. Dienstjubiläums im Religionsunterricht für Maria Wieder
LFS Sooß - Dank und Anerkennung anlässlich des langjährigen Dienstes im Religionsunterricht

Das Diözesanschulamt St. Pölten bedankt sich bei Fachlehrerin Maria Wieder anlässlich Ihres 25. Dienstjubiläums im Religionsunterricht. „Fachinspektor Pirmin Mayer besuchte eine Unterrichtsstunde in der Abschlussklasse und überbrachte die Urkunde mit den besten Wünschen an die erfahrene und beliebte Lehrerin unser Fachschule“ informierte Direktorin Rosina Neuhold Großes Engagement für die Bildung unserer Schülerinnen "Kollegin Wieder ist ein Paradebeispiel für fächerübergreifenden Unterricht....

  • Melk
  • Maria Wieder
Im Distance Learning entstanden Texte über Corona und was die Schüler gerne ändern würden.

Religionsunterricht im Distance Learning

KLOSTERNEUBURG. Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse Mittelschule Hermannstraße machten sich Gedanken, was sie im Moment gerne ändern würden. Zur Hilfe bekommen sie einen Zauberstab und ein Zauberbuch. Du kannst die Welt verändern! Wenn ich die Welt mit einem Zauberstab verändern könnte, würde ich sofort dafür sorgen, dass es kein Corona mehr gibt. Dass alle Menschen wieder zusammen Zeit verbringen können, dass man sich wieder umarmen kann und Kinder wieder ungehindert miteinander spielen...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Lehrerin Hildegard Stofferin mit einer der Schülerinnen, die im Unterricht die Banner gestaltet haben, und deren Bruder, der als Ministrant in der Pfarre St. Johann aktiv ist.
2

Religionsunterricht
Im Home Schooling entstand Kunstprojekt für St. Johann

Schülerinnen aus Bischofshofen sorgen mit einem Kunstprojekt trotz Distance Learning für "Gute Aussichten" rund um den Pongauer Dom in St. Johann.  ST. JOHANN. Die Schneegitter rund um den Pongauer Dom in der Bezirkshauptstadt sind nicht mehr leer. Stattdessen zieren sie bunte Transparente der Schülerinnen der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) in Bischofshofen. Das Projekt wurde im Rahmen des Religionsunterrichts, der auch einen Themenschwerpunkt zu "Kunst und Kirche" im Lehrplan...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Der katholische Religionslehrer Klaus Masaniger (auf dem Bild im Homeschooling-Unterricht) sieht "Ethik" nicht als Religionsunterricht der Zukunft.
2

Bildung
Ethik als Pflichtfach

Keine Freistunde mehr: Ab dem Schuljahr 2020/21 müssen Oberstufen-Schüler, die kein Religion besuchen, zum Ethik-Unterricht. Wie sehen das Religionslehrer? Villach. Durch Ethik entsteht ab der 9. Schulstufe ein zusätzliches Bildungsangebot für Schüler, die keinem religiösem Bekenntnis angehören. „Die steigende Anzahl von Jugendlichen, die sich vom Religionsunterricht abmelden, zieht zunehmend von verschiedenen gesellschaftlich relevanten Gruppierungen die Forderung nach sich, auch für diese...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Ab dem kommenden Schuljahr gibt es ab der 9. Schulstufe den verpflichtenden Ethik-Unterricht.
2

Bildung
Ethik als Pflichtfach

Keine Freistunde mehr: Ab dem Schuljahr 2020/21 müssen Oberstufen-Schüler, die kein Religion besuchen, zum Ethik-Unterricht. Klagenfurt. Durch Ethik entsteht ab der 9. Schulstufe ein zusätzliches Bildungsangebot für Schüler, die keinem religiösem Bekenntnis angehören. „Die steigende Anzahl von Jugendlichen, die sich vom Religionsunterricht abmelden, zieht zunehmend von verschiedenen gesellschaftlich relevanten Gruppierungen die Forderung nach sich, auch für diese Schüler einen systematischen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Birgit Gehrke
Alle Schüler und ihre Religionslehrerin waren sehr motiviert.

Anderen Freude machen
Schüler schenken den Altenheim-Bewohnern Sterne

Adventaktion "Ich schenke die einen Stern" der SMS Wals-Siezenheim Schüler. WALS-SIEZENHEIM. Die römisch-katholische Religionslehrerin Frau Eder von der Sport-Mittelschule Wals-Siezenheim hat sich etwas Tolles für die Lockdown-Wochen einfallen lassen. Um den Bewohnern des Altersheimes Wals-Siezenheim eine kleine Freude zu bereiten, hat sie beschlossen, mit ihren Schülern Sterne mit Grußkarten zu basteln. Mit Eifer gebastelt Etwa 80 Schüler im Alter zwischen zehn und vierzehn Jahren haben dafür...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Emil Lusser bringt Schulklassen bei digitalen Schulführungen die umfangreiche Bibelsammlung des Bibelzentrums näher.

Religionsunterreicht
Bibelzentrum: Ab sofort digitale Schulklassen-Führungen

Zur Unterstützung des Religionsunterrichts in Zeiten des distance learnings können Schülerinnen und Schüler das Bibelmuseum via Videokonferenz live besuchen. Ab 30. November bietet das Bibelzentrum am MuseumsQuartier in Wien individuelle Live-Führungen via Videokonferenz für Schulgruppen aus ganz Österreich an. Das neue Angebot soll in Zeiten des distance learnings Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, im Rahmen des Religionsunterrichts virtuell das Bibelzentrum zu besuchen und...

  • Wien
  • Neubau
  • Oliver Steinringer
Gertraud Salzmann, Abgeordnete zum Nationalrat, freut sich über die Einführung des Ethikunterrichts.

Neues Schulfach
Ethikunterricht kommt 2021 in heimische Stundenpläne

Der Ethikunterricht findet ab 2021 den Weg in unsere heimischen Schulen. Die Pinzgauer Nationalratsabgeordnete Gertraud Salzmann ist von dieser Ergänzung im Stundenplan überzeugt und sieht zahlreiche positive Aspekte. SALZBURG. Lange wurde um eine Art Reform im Religionsunterricht diskutiert. Mit dem neuen Ethikunterricht wird ab 2021 für all jene Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, ein gleichwertiges Schulfach eingeführt.  „Seit 2011 liegt das positive Ergebnis der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die Religionslehrer mit Bischof Manfred Scheuer, Generalvikar Severin Lederhilger, Franz Asanger (Direktor des Bischöflichen Schulamtes) und Christoph Baumgartinger (Rektor des Schulamtes der Diözese Linz).
5

Schulen Helfenberg
Neue Religionslehrerin in den Dienst gesendet

Bischof Manfred Scheuer sendete im Linzer Mariendom 18 Religionslehrer in ihren Dienst. Mit dabei war auch eine Pädagogin der Volksschule und Mittelschule Helfenberg. HELFENBERG. "Gott lässt wachsen" (1 Kor 3,6) – Das Motto der Sendungsfeier am 25. Oktober 2020 hatten die neuen Religionslehrer in einem gemeinsamen Vorbereitungstag gewählt. Unter den 18 Pädagogen befand sich auch Stephanie Schätzer-Ränker, die künftig an der Volksschule und der Mittelschule Helfenberg das Fach Religion...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
2 1 136

JESUS LIEBT DIE KINDER
Auch wir sind von Jesus gesegnet - wie fühlen wir uns als Gesegnete?

"JESUS LIEBT DIE KINDER" Ausgehend von der Perikope (Bibelstelle) - "Mt 19, 13-15" haben wir viele Ideen dazu umgesetzt. In dieser Perikope wollen die Erwachsenen nicht, dass die Kinder zu Jesus kommen; doch Jesus mahnt die Erwachsenen: "Lasst die Kinder zu mir kommen, denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich". Kinder sind wichtig, Kinder brauchen Wertschätzung, Beachtung und Anerkennung - in allen Bereichen der Gesellschaft, immer und überall. Da haben wir uns zuerst damit beschäftigt,...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Christiana Potocnik, Mag. Dr.
Kampagne für den Religionsunterricht.

Gedanken
Religionsunterricht: Kampagne läuft

INNSBRUCK. „Gibt es Hoffnung für die Welt?“, „Hat das etwas mit mir zu tun?“ – Solche und ähnliche Fragen begegnen einem derzeit auf Plakaten und auf Internetseiten in ganz Österreich. Die Antwort lautet stets: „Ich glaube – Ja.“ RelegionsunterrichtDie Schulamtsleiterin der Diözese Innsbruck,Plankensteiner-Spiegel, unterstreicht die Bedeutung des Religionsunterrichtes im öffentlichen Raum. „Die Verbannung der Religion in den privaten Raum würde letztlich ein Scheitern des demokratisch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Präsentation der Kampagne "Ich glaube - Ja".

Gedanken
Ich glaube - Ja!

INNSBRUCK. Das öffentliche Bild des Religionsunterrichts ist in vielen Bereichen verstaubt und veraltet. Mit der Kampagne "Ich glaube - Ja" zeigt die Kirche die Vielfalt und unterstreicht vor allem die Bedeutung des Religionunterrichts. Hoher WertBischof Hermann Glettler blickt gerne auf seine Erfahrungen mit dem Religionsunterricht zurück: "Ich persönlich verdanke meinen Religionslehrerinnen und Lehrern, die ich in meiner Schulzeit erlebt habe, sehr, sehr viel. Ich möchte fast keine Stunde von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Religionsunerricht soll wieder populärer werden.
1 1 2

Mit Kampagne
Kirche wirbt für Religionsunterricht an Schulen

Vor Schulbeginn im September startet die katholische Kirche in Österreich eine bundesweite Kampagne für den katholischen Religionsunterricht. ÖSTERREICH. Unter dem Titel "Ich glaube - Ja" engagiert sich "Schul-Bischof" Wilhelm Krautwaschl gemeinsam mit der Leiterin des Interdiözesanen Amtes für Unterricht und Erziehung (IDA), Andrea Pinz für die Kampagne. Man wolle durch die Kampagne das Bild des Religionsunterrichts in der Öffentlichkeit neu justieren und aufzeigen, dass ein zeitgemäßer...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
13

Auf dem Weg nach Ostern
Religionsunterricht im "Home-Office"

Seit dem 16. März 2020 gab es keinen Unterricht mehr an den Schulen, diese waren nur mehr für die Betreuung geöffnet. Der reguläre Unterricht wurde als "Heim-Unterricht", "Fern-Unterricht", "Schule daheim" ... geführt. Mit verschiedensten Methoden, auch des E-Learning, wurden Inhalte wiederholt, geübt und vertieft. Auch im Religionsunterricht haben wir uns dieser Form des Unterrichtes - bedingt durch die Krise des Corona-Virus - gewidmet. Wir waren am 16. März ja inmitten der Fastenzeit, die...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Christiana Potocnik, Mag. Dr.
Eine Box, in der positive Nachrichten gesammelt werden - gestaltet von Jessica Groger
8

NMS Maishofen
SchülerInnen zeigen sich kreativ und fleißig

In der NMS Maishofen freuen sich die LehrerInnen über Rückmeldungen ihrer Schülerschaft. Obwohl diese viele Aufträge digital erledigen müssen, bleibt Zeit und Motivation, auch kreativ zu arbeiten. In den Fächern Religion und Ernährung/Haushalt wurden bereits Fotos von fertigen Werken an die Lehrpersonen geschickt.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Monika Lochner

Pilger besuchte die ASO Gleisdorf
Religionsunterricht einmal anders

Vor Kurzem besuchte der Pischelsdorfer Karl Almer die Schüler(innen) der 4. Klasse der ASO Gleisdorf. Gemeinsam mit der Religionslehrerin Monika Troppko durfte er den Religionsunterricht mitgestalten und von seinen Erlebnissen auf dem Jakobsweg berichten. Almer ist bekanntlich im Vorjahr in 105 Tagen die Strecke von 3.100 Kilometern von seinem Wohnhaus in Pischelsdorf nach Santiago de Compostela gepilgert. Die Schüler(innen) waren voll bei der Sache. Für Almer war es ein sehr schönes und...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Ab 14 Jahren ist es Jugendlichen erlaubt, sich vom Religionsunterricht abzumelden. Diesen Schritt wählen aber nur wenige.
2

Religionsunterricht
Die Freistunde ist weiterhin keine bevorzugte Option

Von 7.010 Schülern im Bezirk Liezen besuchen 5.039 den katholischen Religionsunterricht. 71,9 Prozent aller Schüler im Bezirk Liezen nehmen am katholischen Religionsunterricht teil. Von den insgesamt 5.039 Schülern sind 4.946 katholisch und 93 Kinder ohne Bekenntnis – sie besuchen den katholischen Religionsunterricht trotzdem. Auch Schüler von eingetragenen Religionsgemeinschaften können sich zum Freigegenstand Religion anmelden. Keine Abmeldungen An den Volksschulen zeichnet sich ein...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Kräftige Beteiligung gab es von den Poly-Schülern bei der Handysammelaktion für die CliniClowns.
11

Rohrbach-Berg, Polytechnische Schule
Handys für CliniClowns

Wertvolle Rohstoffwiederverwertung von 50 Handys und soziales Anliegen unterstützt ROHRBACH-BERG (alho). Seit mehreren Jahren beteiligen sich die Schüler der Polytechnischen Schule bei der Handysammelaktion zugunsten der CliniClowns. Heuer konnten dabei Andreas Taxacher, dem Geschäftsführer von Pikko-bello Handels-GmbH, rund 50 gesammelte Handys überreicht werden. Die Poly-Schüler sammelten im Rahmen des Religionsunterrichtes alte und defekte Handys, um nicht im Restmüll zu landen und mit dem...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Der neue Fachinspektor Gerhard Höfer.
1

Katholischer Religionsunterricht
Gerhard Höfer ist neuer Fachinspektor

Diözesanbischof Manfred Scheuer bestellte nach Beratung durch das bischöfliche Konsistorium unlängst Gerhard Höfer zum Fachinspektor für den katholischen Religionsunterricht. Er stellte sich am 12. November 2019 einem Hearing und folgt am 1. Dezember Stefan Leidenmühler nach. OBERÖSTERREICH. Fachinspektoren beaufsichtigen den Religionsunterricht aus inhaltlicher und didaktischer Sicht. Sie sind Teil des pädagogischen Qualitätsmanagements der oberösterreichischen Bildungsdirektion. Außerdem sind...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Diese Zeichnung einer Schülerin soll zum Nachdenken anregen.

NMS Kirchberg
Schüler befassten sich mit Thema "Tierethik"

KIRCHBERG (jos). Anlässlich des Welt-Tierschutztages am 4. Oktober machten es sich die Klassen 2a und 2b der Neuen Mittelschule (NMS) Kirchberg im Religionsunterricht zur Aufgabe, auf den Umgang mit Tieren aufmerksam zu machen. Die Schüler fertigten zu den Themen Tierwohl und Tierethik Zeichnungen an und machten sich Gedanken über artgerechte Haltung. Strenge Kritik übten die Schüler auch an der Verarbeitung von Tierhaar und -fellen in Kleidungsstücken (Bommel auf Mützen und Kapuzenkrägen aus...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
17 Kandidatinnen und Kandidaten stammen aus Pflichtschulen, die anderen vier aus dem höheren Schulbereich.

Bildung
Neue Lehrer für Religionsunterricht

REGION/ST.PÖLTEN/NEULENGBACH. (pa).  „Ich danke Ihnen, dass Sie diesen Dienst als Religionslehrer übernehmen. Denn, dass der Religionsunterricht eine so hohe Akzeptanz in unserer Gesellschaft hat, das verdanken wir Ihnen“, sagte Bischof Alois Schwarz im Dom zu St. Pölten. Dort verlieh er 21 Frauen und Männern die „Missio Canonica“. Das ist die kirchliche Beauftragung zum Religionsunterricht. In seiner Funktion als Direktor des Schulamtes der Diözese St. Pölten empfahl Prof. Mag. Josef Kirchner...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Daniela Fröstl

Diakon Manuel Sattelberger
Schulschluss: Von Herzen DANKE!

Diakon Manuel Sattelberger liebt es Religionslehrer zu sein! Manchmal denkt er sich sogar: „Unglaublich Manuel, was du alles darfst, du unterrichtest das wichtigste „Fach“ des Lebens!“. Für ihn ist Reli ein Herzen-Fach, zwei Stunden „Jesus live“ in der Schule. Ebenso dankbar ist er dem Staat Österreich, welcher Religion weiterhin für ein wichtiges Lebensfach hält. Besonderen Dank hatte er bei der Schulschlussmesse von seinen Viert-Klassler-Kindern erfahren, sie beschenkten ihn mit einer Box...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
101

Soziale Reflexionen vor dem Abschluss der NMS
Gemeinschaftstage im Bildungshaus Tainach

Mit der Klasse 4B verbrachten wir vor dem nahenden Abschluss der NMS-Zeit zwei Tage im Bildungshaus "SODALITAS" in Tainach - die umfangreichen, vielfältigen und spannenden Spiele, Aktivitäten, Rätsel, Aufgaben bescherten uns eine tolle Zeit und gaben uns viel Positives, bevor wir in zwei Monaten die NMS-Zeit in Völkermarkt abschließen. Ein wirklich hervorragendes Klassenklima, viel Spaß, sehr große Abwechslung und ein tolles, großartiges Ambiente im Bildungshaus veranlassen uns zu einem...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Christiana Potocnik, Mag. Dr.
1

So macht Religion Freude - Mit einer Lecker-Pizza-Religionsstunde

Nachdem sich das 1. Schulsemester schon wieder dem Ende neigt und in den kommenden Wochen Projekte in der Schule stattfinden, haben die Religionsschüler der 3. NMS und Religionslehrer Diakon ‚Manuel Sattelberger beschlossen, eine Pizza-Religionsstunde zu gestalten! Ja, richtig gehört und gelesen! Gesagt getan, es war eine sehr schöne Doppelstunde. „Hat nicht auch Jesus mit seinen Jüngern Mahl gehalten?“, so Diakon Manuel. Der Volksmund sagt: Liebe geht durch den Magen! Diakon Manuel, weiters:...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.