Styraburg Festival: Im Zeichen von Kunst und Kammermusik

STEYR. Nicht nur das Design des Styraburg Festivals zeigt sich neu, auch eine Gruppenausstellung zeitgenössischer Bildkunst zeigt Positionen von Malerei bis Skulptur mit dem Titel "Stadt unter Strom". Sieben österreichische und deutsche Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre persönliche Annäherung an das Thema, als Auftakt zum Festival. So entsteht eine spannende Auseinandersetzung mit dem Ort, an dem die einen wohnen, und den die anderen besuchen. Kurator ist der Kunsthistoriker Dr. Martin Miersch.
Donnerstag, 28. Mai, 19 Uhr - Kunstverein-Schlossgalerie / Eintritt frei 


Die Eröffnung mündet in einen Jazzabend mit Julia Noa Fischer (vocals, piano), die bereits schon von Anfang an beim Festival Menschen mit ihrer Stimme begeisterte.
Donnerstag, 28. Mai, ca. 21 Uhr - Festsaal Hotel Minichmayr

"Vierzehn Bildkünstler und Musiker mit Schwerpunkt Kammermusik bieten anspruchsvolles Programm in einer Zeit von täglichem Schrecken und Irrsinn. Das Geistige in der Kunst ist mein ernstes Anliegen, dies im Festival weiterzuführen.", so Hapé Schreiberhuber, der auch selbst jenes dramatische Gedicht "Heroischer Augenblick" von Stefan Zweig gegen Todesstrafe spricht. Diese Sprachperformance ist eine Fortsetzung des Stefan-Zweig-Projekts Nr. 3 "Sternstunden der Menschheit". Die in Moskau geborene Violinistin Anna Lipkind spielt die gesamte Partita Nr. 2 mit der berühmten Chaconne von Johann Sebastian Bach und die Sonate Nr. 4 von Eugène Ysaÿe auf ihrer Gagliano-Violine “Martelenne” von 1781.
Freitag, 29. Mai, 20 Uhr - Schlosskapelle

Drei Cellistinnen eines ungewöhnlich besetzten Quartetts namens eXtracello konzertieren gemeinsam mit dem Kontrabassisten Peter Herbert mit einem Crossover von Klassik bis Bob Dylan und Jimmy Hendrix.
Samstag, 30. Mai, 20 Uhr - Schlosskapelle

Bei der traditionellen Sonntagsmatinée mit Frühstück schließt sich der kammermusikalische Reigen mit Literatur und Bildkunst. Nami Ejiri gastiert auf den internationalen Konzertbühnen und ist Mitglied des Klavierquintetts Styraburg Ensemble. Ihre neue CD Einspielung von Franz Schubert fand großen Zuspruch in der Kritik. Schubert erklingt somit erstmals in einem akustisch interessanten Raum, und auch das Booklet der CD ziert auch Fotografien der Pianistin in Steyr.
Sonntag, 31. Mai, 10 Uhr - Festsaal Hotel Minichmayr

Kartenverkauf Stadtservice Steyr, Rathaus Stadtplatz 27
Kartenreservierung: tickets@styraburg.com oder +43 650 4053201
Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen