Veranstaltung
Tag der Begegnung schafft Verständnis für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung sind oft mit sozialer Ausgrenzung und Vorurteilen konfrontiert.
STEYR. „Isolation und Vorurteile kann man am Besten durch direkte Begegnung abbauen“ meint der Steyrer Rollstuhlfahrer Wolfgang Glaser. Von ihm stammt die Idee, einmal jährlich einen „Tag der Begegnung“ zu veranstalten an dem im öffentlichen Raum positive Begegnungsmöglichkeiten zwischen Menschen mit und ohne Behinderung geschaffen werden.
In Zusammenarbeit mit den Steyrer Behindertenorganisationen und mit Unterstützung des Ausschusses für Frauenangelegenheiten und Gleichbe-handlungsfragen sowie dem Sozialressort der Stadt Steyr findet der Tag der Begegnung in Steyr nun bereits zum Sechsten mal statt.
Am Tag der Begegnung werden am 6. Juni Menschen mit Behinderung und verschiedenste Behindertenorganisationen am Steyrer Stadtplatz von 9.30 bis 12.30 Uhr mit nichtbehinderten Menschen durch verschiedenste Aktionen und auf kreative Weise in direkten Kontakt treten. Beteiligen werden sich dieses Jahr die Lebenshilfe OÖ, der OÖZIV, pro mente OÖ, das Empowerment-Center des Kompetenznetzwerks KI-I, der Verein pro homine, der Multiple Sklerose Regionalclub Steyr, die Miteinander GmbH, die Volkshilfe OÖ und FAB Organos.
Musikalisch umrahmt wird der Tag der Begegnung vom blinden Liedermacher Walter Stöger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen