Neue Initiative More for Steyrland „rockt“ die Region und ihre Wirtschaft

Johannes Behr-Kutsam (2.v.l., Sprecher der Initiative), Alois Gruber, Martin Hartl und Peter Guttmann werden die Aktivitäten zwei Jahre lang kommunizieren (v. li.).
  • Johannes Behr-Kutsam (2.v.l., Sprecher der Initiative), Alois Gruber, Martin Hartl und Peter Guttmann werden die Aktivitäten zwei Jahre lang kommunizieren (v. li.).
  • Foto: WKO Steyr
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

BEZIRK. Die neu gegründete Initiative More for Steyrland hat sich zur Aufgabe gemacht, die Region Steyr Land als Wirtschaftsstandort zu stärken und noch attraktiver zu machen. Dabei geht es vor allem darum, die Bedeutung der Wirtschaftskraft der Region im Bezirk Steyr bewusst zu machen. Die Werte von More for Steyrland sind klar definiert: Innovation, Handschlagqualität, Zusammenhalt, Sicherheit, Heimat. Vertreter der regionalen Wirtschaft haben Philosophie, Politik, Strategie und Taktik in einem gemeinsamen Prozess erarbeitet und so eine Initiative geschaffen, die exakt die Anliegen der lokalen Wirtschaftstreibenden im Fokus hat. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der WKO Steyr Land und deren Obmann Peter Guttmann, dem die Wirtschaftsregion Steyr Land ein besonderes Anliegen ist.

Mitglieder profitieren mehrfach

Die Initiative will ein starkes Kontakt-, Informations- und Wissensnetzwerk in der Region für die Region schaffen. „Mitglieder profitieren in vielerlei Hinsicht vom Verein Steyrland“, sagt Johannes Behr-Kutsam, Sprecher der Initiative. So nehmen sie an zahlreichen Aktionen und Maßnahmen teil und profitieren von der attraktiven Standortmanagementinitiative. Mitglieder haben auf die Gestaltung der Aktivitäten des Vereins und auf die Entwicklung in der Region Steyr Land Einfluss. „Wir haben eine Vielzahl von Veranstaltungen sowie eine intensive Medienarbeit geplant, um Steyr Land mit seinen attraktiven Angeboten für Unternehmen bekannt zu machen“, erklärt Johannes Behr-Kutsam.

Starker Auftritt für die Zukunft

Die Initiative Steyrland präsentiert sich nach außen mit einem dynamischen Logo sowie mit intensiver Medienarbeit. Damit soll die Message „Steyrland – We will rock you!“ transportiert und die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Steyr Land in definierten Zielmärkten beworben werden. Zu den wichtigsten Zielen des Vereins gehören die Steigerung der Qualität von Arbeitsplätzen in der Region sowie regionale Bildungsinitiativen zur Sicherung von Fachkräften in der Zukunft. „Die Region Steyr Land ist schon jetzt ein starker Wirtschaftsstandort. Damit das in Zukunft so bleibt und sich weiterhin positiv entwickelt, sind verschiedene Initiativen notwendig, die den Boden für eine aufstrebende Region der Zukunft bereiten“, erklärt Johannes Behr-Kutsam. Das Konzept startet ab sofort in die Umsetzung, Organisationsdrehscheibe ist das Technologie- und Dienstleistungszentrum (TDZ) Ennstal.

Die Initiative Steyrland hat sich zur Aufgabe gemacht die Region Steyr Land, in den Bereichen Wirtschaft, Schulen, Politik und Unternehmen, verstärkt zu vernetzen. Damit steigt die Attraktivität der Region für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Ausbildungseinrichtungen und für die Bevölkerung. Laufende Aktivitäten wie Arbeitsgruppensitzungen, Veranstaltungen und Medienberichte ermöglichen es Mitgliedern, aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuarbeiten. Die Initiative wurde von der WKO Steyr Land und deren Obmann Peter Guttmann gestartet und von Vertretern der regionalen Wirtschaft erarbeitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen