03.10.2017, 12:30 Uhr

Das sind die Frisurentrends 2017

Ob kurz oder lang: "In" ist, was gefällt. (Foto: Dessange)

Selten gab es so viel Trendfrisuren wie 2017, ob kurz, kinnlang oder bis über die Schultern.

STEYR. Der Undercut ist nicht nur bei den Jungs beliebt, auch die Frauen fahren total darauf ab. Nicht nur cool, sondern auch echt stylisch. Der Bob ist auch ein echter Hingucker: Ob Longbob mit Pony oder lockiger Bob mit Seitenscheitel. Bekannte Stars wie Katie Holmes tragen die Frisur und sehen echt super aus. Die Flechtzöpfe sind der Hit. Fischgrätenzopf oder einfach geflochten lassen sich die Haare super tragen und sind einfach wie für den Alltag geschaffen. Lust auf eine neue Haarfarbe? 2017 hält wieder tolle Farbsensationen für uns bereit. "Aschiges Hellblond, Dunkelbraun mit Nuancen von Grau, sattes Braun und leuchtendes Granatapfelrot sind der Renner", so Rudolf Meidl vom Friseursalon Dessange in Steyr.

Dutt für Männer

Nicht nur Frauen sollten trendige Frisuren tragen. Der Crew Cut ist bei den Männern ganz oben dabei. "Das Haar wird an den Seiten bis auf einige Millimeter gekürzt. Am Oberkopf bleibt es länger. Der Übergang bleibt dabei fließend", erklärt Meidl. Auch für Männer mit langem Haar gibt es eine tolle Trendfrisur: Der Männer-Dutt im Top-Knot. Dabei werden die Haare am oberen Hinterkopf zusammengebunden. Ein Klassiker: Der Volahiku ist das Gegenteil des Vokuhila. Dieser Look ist absolut variabel und kann von fast jeden getragen werden. Schon fast wie ein Allrounder für moderne Männerfrisuren. Denn die Männer haben es in der Hand, wie lang der Pony sein soll und wie kurz hinten geschoren wird. "Es gibt nie nur einen Trend, denn modern ist, die Persönlichkeit des Menschen zu unterstreichen. Falls Sie überlegen, an Ihrem Look zu schrauben, tun Sie es jetzt. Statten Sie dem Friseur Ihres Vertrauens einen Besuch ab und lassen Sie sich eine moderne Trendfrisur verpassen.", so Meidl.
Von unserer Lehrlingsredakteurin Esther Aigner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.