04.12.2017, 09:09 Uhr

Steyrer Panther verliehen

(Foto: Magistrat Steyr)
STEYR. Mit dem Steyrer Panther, einer Auszeichnung für besondere Verdienste im Bereich der Denkmalpflege, sind vor kurzem im Festsaal des Rathauses folgende Personen ausgezeichnet worden:
Ulrike Griebler für die Gesamtsanierung des Bürger- und Handwerkerhauses Fabrikstraße 26. Das Gebäude liegt im Stadtteil Wehgraben am Wehrgraben-Kanal, es ist im Kern im Mittelalter errichtet worden. Das Haus weist unter anderem eine aufwändig gestaltete Sgraffito-Fassade aus dem 17. Jahrhundert auf, darunter befindet sich eine noch ältere Fassade. Im Inneren sind auch noch Baudetails aus dem 16. Jahrhundert erhalten.
Dr. Hans-Peter Gugler für die Gesamtsanierung der ehemaligen Gaststätte „Weißes Lamm“, Stadtplatz 28. Das Haus stammt in seiner Bausubstanz aus dem ersten Drittel des 16. Jahrhunderts, es besteht aus einem Vorderhaus, einem rechteckigen Innenhof sowie einem Hinterhaus. Eine Besonderheit des Gebäudes ist die in der Barockzeit entstandene Belichtungsgaupe. Während der Sanierungsarbeiten ist man unter anderem im Bereich einer geplanten Liftanlage auch auf eine
bemalte Holzdecke aus dem ersten Drittel des 16. Jahrhunderts gestoßen.
Baumeister Günter Kloimüller für die Bauleitung bei der Gesamtsanierung des ehemaligen Gasthofs „Weißes Lamm“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.