10.09.2014, 03:00 Uhr

Unser Steyr: Begegnungen zwischen Zugereisten und Einheimischen

(Foto: Paraplü)

Unter dem Motto „Unser Steyr“ finden ab September monatliche interkulturelle Treffen für Zugereiste und Einheimische statt.

STEYR. Steyrer Kultureinrichtungen und Vereine kennenzulernen und mit engagierten Steyrern ins Gespräch zu kommen ist das Ziel der monatlichen Veranstaltung. Die Interkulturellen Treffs bauen auf den Erfahrungen der Frauentreffs auf, bei denen der Wunsch geäußert wurde, das Angebot auch für Männer zu öffnen. „Es gibt mehr Menschen mit Tagesfreizeit, als man annehmen möchte“, so die Erfahrung der Paraplü-Mitarbeiterinnen.

Gute Kontaktmöglichkeit
„Studierende, Schulklassen, Hausfrauen, Pensionisten, aber immer öfter auch Schichtarbeiter kommen zu unseren Treffen“, so die Leiterin des Integrationszentrums Paraplü, Hildegund Morgan. Für viele Migranten, die noch auf Arbeitsuche sind, sind die Treffen eine Möglichkeit, mehr über das Leben in Steyr zu erfahren und Kontakte zu knüpfen. Umgekehrt freuen sich auch Einheimische über Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen.

Der Auftakt findet am Mittwoch, 17. September, um 9 Uhr mit dem Besuch der Ausstellung „Vom Boom zum Bürgerkrieg“ im Museum Arbeitswelt statt. Ge-plant sind heuer noch ein Erzählcafé zum Thema „Wohnen“, ein Besuch beim Serbischen Club und ein Weihnachtsfrühstück im Dominikanerhaus. An einer „Ämterralley“, mit der 2015 gestartet werden soll, wird noch getüftelt. Die Kooperationsveranstaltung von Caritas Integrationszentrum Paraplü, Museum Arbeitswelt und Treffpunkt Dominikanerhaus ist kostenlos. Gruppen ab 2 Personen werden um Anmeldung im Paraplü, Tel. 07252/ 41702 gebeten.
Infos & Veranstaltung unter http://paraplue-steyr.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.