19.05.2017, 12:27 Uhr

Motorsport: Adria Race geht in die nächste Runde

(Foto: IFGC)
Spannendes Motorradrennen mit modernen und historischen Motorräder
Der österr. Motorsportclub IGFC (IG Formel Classic) veranstaltet vom 26. – 28. Mai 2017 auf der berühmten Rennstrecke von Rijeka das 4. Adria Race. Rd. 200 Starter messen sich in Schnelligkeit und Gleichmäßigkeit auf historischen und modernen Motorrädern. 22 Gespanne starten bei der Internat. Sidecar Trophy auf der schnellen Rennstrecke, die sich durch eine interessante Streckenführung und besonderem Grip auszeichnet. Zu den schnellsten Startern zählen aus Steyr Ex-Superbike-WM-Teilnehmer Chris Zaiser auf seiner neuen Hightec-Ducati Carbon Panigale 1199, 145kg leicht und 210PS stark und das Walkobinger Racingteam auf dem Jacobsen Suzuki 600 F2-Sidecar. Rennfahrerlegende, Veranstalter und Fahrer einer Seely Matchless G50 Wolfgang Stropek: „Fahrer aus 11 Nationen präsentieren Motorradrennsport auf höchsten Niveau auf dieser selektiven Rennstrecke, besonders die spannende Sidecar-Trophy lässt Überraschungen erwarten“.
Infos: www.igfc.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.