13.10.2014, 08:38 Uhr

JUDO: Turbulente 6. Runde bei der OÖ. Mannschaftsmeisterschaft in der Landesliga A

Markus Kahlig (weiß) (Foto: Sellner Fotografie - ASKÖ Reichraming JUDO)
Voll besetzt mit einer wirklich starken Kämpferauswahl erschien der Tabellen-Vorletzte PSV-Salzburg II zur 6. Runde der OÖMM in Reichraming. Auch der ASKÖ Reichraming schaffte es durch das Debüt von Raphael Röcklinger und Jürgen Landerl (beide -50 kg) endlich wieder eine komplette Mannschaft auf die Beine zu stellen.
Der erste Durchgang war es bei den gleich starken Gegnern ein Kopf-an-Kopf-Rennen der mit einem 5 : 5 Remis endete.
Auch nach der Pause blieb die Spannung bei den äußerst fairen Kämpfen vorhanden. Philipp und Oliver Sellner sowie Johann Reisinger schafften sogar zunächst einen 8 : 6 Vorsprung herauszuholen, doch in den nächsten 3 Kämpfen machten die Gegner aus Salzburg diesen Vorsprung wieder zunichte und übernahmen mit 8 : 9 selbst die Führung, die sie bis zum Schluss nicht mehr hergaben. Die Begegnung endet mit 11 : 10 (UBW 100 : 100) für die Gäste aus Salzburg. Damit rutschte der ASKÖ Reichraming nach der vorletzten Runde vom 2. auf den 3. Tabellenplatz.
Die Punkte für Reichraming erzielten: Philipp und Oliver Sellner (je 2), Simon und Johann Reisinger, Martin Prexl, Josef Binder und Markus Kahlig (2).
Der bislang ungeschlagene Tabellenführer Union Hartkirchen musste sich dem bislang Tabellen-Dritten UJZ-Mühlviertel mit 9 : 10 geschlagen geben, wodurch die Mühlviertler nun an ASKÖ Reichraming vorbeizogen und Platz 2 in der Tabelle belegen. Damit wird die letzte Runde der OÖMM am 8. November nochmals richtig spannend. Da stehen sich dann UJZ Mühlviertel und ASKÖ Reichraming in Niederwaldkirchen gegenüber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.