25.06.2017, 22:31 Uhr

Reichraming verliert letzte Frühjahrsrunde der 2. Judo Bundesliga mit 11:3

Ersatzgeschwächt fuhr man zur 6.Runde der zweiten Judo Bundesliga nach Bischofshofen. Man musste gleich 4 Stammkämpfer vorgeben, was aber im Hinblick auf einen möglichen Aufstieg in die 1.Bundesliga vielleicht sogar positiv gesehen werden kann. Man bleibt nach der Niederlage in Bischofshofen ja trotzdem vorne in der Tabelle, punktegleich mit dem UJZ II, die eine Partie weniger ausgetragen haben. Diese dürfen ja bekanntlich nicht aufsteigen. Mal sehen was sich für die Reichraminger in den noch 2 auszutragenden Kämpfen im Herbst ergeben wird. Da geht es mit den zwei OÖ-Derbys gegen Gallneukirchen I und UJZ II weiter.

Zurück zum Sportlichen. Bis 60kg feierte sein Debüt Manuel Hörndler, da die Sellner Twins eine Gewichtsklasse hochgezogen wurden. Oldie Hermann Leutgeb stieg auch auf die Matte, um einer Strafpönale aufgrund einer nicht besetzten Gewichtsklasse zu entgehen. Philipp Sellner (-66kg) und Legionär Jesenko Cetic (-90kg) machten im 1. Durchgang die Punkte für Reichraming. Im zweiten Durchgang war lediglich nur ein Punkt drinnen, den abermals unser Legionär machte. Das Ergebnis von 11:3 ging somit klar an die starken Bi´hofener. Gratulation an dieser Seite.
Wie schon erwähnt steht man trotzdem punktegleich mit dem UJZ II (1 Kampf weniger) an der Tabellenspitze. Das ausgesprochene Saisonziel der Reichraminger nicht abzusteigen, dürfte sich wohl nach den Frühjahrsrunden schon erledigt haben. Mit 4 Siegen, 1 Remis und 1 Niederlage hat man eine tolle Bilanz aufzuweisen, auf die man sehr stolz sein kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.