29.09.2014, 10:52 Uhr

„OÖ Junior Sales Champion 2014“ gekürt

Von links: Marlene Sonleithner, Julia Mittenhuber, Andrea Schiestl. (Foto: Cityfoto.at/Roland Pelzl)
STEYR. Sieben junge Verkaufstalente aus ganz Oberösterreich stellten beim „Junior Sales Champion 2014“ im Linzer Palais Kaufmännischer Verein ihr Können unter Beweis.

Vor einer Fachjury und mehr als 500 Besuchern führten die Nachwuchsverkäuferinnen ein Verkaufsgespräch. Dabei waren Fachwissen und Argumentationstechnik, aber auch die Gesprächseröffnung und Bedarfsermittlung, der Zusatzverkauf, der allgemeine Eindruck und die Einwandbehandlung entscheidend. Im Finalkampf führten die beiden Bestplatzierten Ver­kaufsgespräche mit WKOÖ-Direktor-Stell­vertreter Hermann Pühringer. Sie wurden von der Jury unentschieden bewertet, sodass die Entscheidung letztlich beim Publikum lag.

Entscheidung mittels SMS-Voting
Mittels SMS-Voting wurde Julia Mittenhuber zum „OÖ Junior Sales Champion 2014“ gekürt. Die 20-jährige absolvierte ihre Ausbildung bei Intersport Franz Pachleitner in Hinterstoder. Über den zweiten Platz darf sich Marlene Sonleithner (18) von der Hackl KG im City Point Steyr freuen. Sie hat im Verkaufsgespräch Direktor-Stv. Pühringer ein Acer Notebook Aspire E1 mit passender Notebooktasche verkauft. Den dritten Platz erreichte Andrea Schiestl (18) von Blue Sports & Fashion GmbH in Kirchdorf.

Für Bundesbewerb qualifiziert
Die drei Erstplatzierten erhielten je eine Trophäe und Urkunde, Sachpreise der Raiffeisenlandesbank, ERIMA und der oö. Drogisten sowie eine Segway-Tour und ein intensives Verkaufstraining im WIFI. Mittenhuber und Sonleithner haben sich auch für den nationalen Berufswettbewerb „Junior Sales Champion — Österreich“ am 15. Oktober in Salzburg qualifiziert.

Hochwertige duale Ausbildung
Christian Kutsam aus Bad Hall, Obmann der Sparte Handel an der WKO OÖ, erklärt:„Wir haben bereits zum achten Mal in Oberösterreich die besten Lehrabsolventen aus dem Einzelhandel auf die Bühne gebeten, um so auf die qualitativ hochwertige duale Ausbildung hinzuweisen und für diesen kommunikativen Lehrberuf Interesse zu wecken. Gleichzeitig sollen die Preisträger als Vorbilder für alle anderen hervorgehoben werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.