24.11.2016, 11:20 Uhr

Kauf ein Stück mehr: Rotes Kreuz Steyr-Stadt sammelt für Sozialmarkt

(Foto: Rotes Kreuz)
STEYR. Vor mittlerweile sieben Jahren gründete das OÖ. Rote Kreuz den ersten Sozialmarkt, um armutsgefährdete Menschen zu unterstützen. Heute gibt es in Oberösterreich bereits 22 solche Rotkreuz-Märkte. Am 2. + 3. Dezember machen Rotkreuz-Mitarbeiter mit einer ganz besonderen Aktion auf dieses Angebot für Hilfsbedürftige aufmerksam.

1,5 Millionen Menschen gelten laut Statistik Austria in Österreich als armutsgefährdet. Sie müssen jede Kaufentscheidung sorgsam überlegen und sind speziell in der Weihnachtszeit neben den großen finanziellen auch von seelischen Sorgen geplagt. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, menschliches Leid zu lindern, egal in welchen Lebenslagen. Viele Menschen sind in Oberösterreich armutsgefährdet, so war die Gründung unseres ersten Sozialmarktes vor fünf Jahren eine logische Konsequenz. Heute betreiben wir 22 Märkte und es werden sicherlich noch mehr“, erklärt OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Walter Aichinger.

Weihnachtsaktion für hilfsbedürftige Menschen
In den Märkten werden Waren des täglichen Gebrauchs zu stark reduzierten Preisen angeboten. Das Sortiment variiert, je nachdem welche Produkte von den Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt werden. „Gerade in der Zeit vor Weihnachten wollen wir unseren Kunden ein breites Sortiment anbieten und deswegen werden Rotkreuz-Mitarbeiter am 2. + 3. Dezember vor diversen Lebensmittelmärkten die Kunden bitten, ein zusätzliches Produkt zu kaufen und dieses zu spenden. Besonders begehrt sind Waren, die schnell vergriffen sind bzw. nur selten den Sozialmärkten überlassen werden wie Seife, Shampoo, Salz und Mehl“, so Aichinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.