Steinach
Abruptes Saisonende beim SC Steinach

Torrichter, die immer zur Stelle sind.
2Bilder
  • Torrichter, die immer zur Stelle sind.
  • Foto: SC Steinach
  • hochgeladen von Tamara Kainz

STEINACH. Der Coronavirus hat auch die Planung des SC Steinach durcheinandergebracht und zu einem schnellen Saisonende geführt.

So mussten die für letztes Wochenende geplanten Trainingseinheiten und die Vereinsmeisterschaften bereits Mitte der letzten Woche abgesagt werden. Auch der deutsche Verein SC Wesslingen, der mit 100 Läufern angereist wäre, hat frühzeitig wegen Corona-Verdachtsfällen in den eigenen Reihen absagen müssen.

Positives Resümee

Dennoch kann der Sportclub auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit den drei Trainern Rudi Eller, Alex Salchner und Vivien Ploner wurde angefangen von den ganz Kleinen bis hin zur Jugend ein sehr gut angenommenes Training geboten. Neben Siegen von Stefan Eller und Carina Spörr bei den Wipptaler Meisterschaften (mehr dazu rechts) und beim Nightrace konnten die Nachwuchsläufer in den Bezirkscups einige Siege und gute Platzierungen erreichen.
Auf der Bergeralm wurden seitens des Sportclubs Rennen mit insgesamt über 1.000 Teilnehmern organisiert und durchgeführt. Um dies alles zu bewältigen ist ein sehr gut eingespieltes Team notwendig. Ein großer Dank an die über 30 allzeit bereiten Mitglieder und den Sponsoren des SC Steinach!
www.meinbezirk.at

Torrichter, die immer zur Stelle sind.
Ein Teil der Kinder, die fleißig am Trainieren waren.
Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen