12.10.2017, 14:03 Uhr

Informationsabend zur Olympia-Abstimmung in Steinach

STEINACH (kr). Manfred Pranger, Günther Mader, Heini Messner, Veronika Halder, Andreas Linger und Markus Penz – diese bekannten und erfolgreichen Sportler waren gestern allesamt als Olympia-Botschafter beim Informationsabend zur Olympia-Abstimmung am kommenden Sonntag vertreten. Und der Tenor lautete ganz klar: "Wir sind für Olympia 2026 in Innsbruck/Tirol!"

Emotionen im Vordergrund

Gernot Ulri vom ÖOC präsentierte zu Anfang des Abends die Machbarkeitsstudie zu Olympia. Danach war es an den Athleten zu erläutern, warum sie Olympia in Tirol befürworten. Veronika Halder, die jetzt als Trainerin für die Rodel-Jugend tätig ist, lieferte dabei den Sager des Abends: "Wenn ich mir vorstelle, dass ich am Montag zum Training komme und die Abstimmung mit ‘Ja‘ ausgegangen ist, dann blicke ich in glänzende und für den Sport noch mehr motivierte Kinderaugen!"

Argumente pro/kontra

Als Pro-Argumente wurden wieder das Vorhandensein der Sportstätten, der Impuls für die Jugend, mehr Sport zu betreiben sowie die Vorteile für Wirtschaft und Tourismus genannt. Bedenken gab es seitens des Publikums bezüglich der Verkehrssituation. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.