19.12.2017, 16:34 Uhr

Premiere für "Ein Engel namens Blasius" in Neustift

NEUSTIFT. Es ist wieder Theaterzeit! Der Volksschauspielverein Neustift feiert am 11. Jänner um 20 Uhr im Freizeitzentrum Neustift die Premiere des neuen Stückes "Ein Engel namens Blasius", einem Lustspiel in drei Akten von Andrea Döring. Einstudiert hat das Stück Regisseurin Birgit Kaiser. 

Zum Inhalt

Der Bauer Toni lebt alleine mit der Haushälterin Hertha auf seinem Bauernhof. Nachdem ihn seine Freundin verlassen hat, fällt er in ein tiefes Loch. Er kümmert sich nicht mehr um seinen Hof und die schon gebrechliche Hertha schafft auch nicht alles alleine. Zum Glück hält sein Freund Markus noch zu ihm, der wenigstens sein Vieh versorgt.
Die neugierige Kathi trägt zwar jeden Tratsch ins und aus dem Haus, unterstützt Hertha aber auch, indem sie ihr die Einkäufe erledigt und die junge Loni als Haushaltshilfe auf den Hof bringen will. Aber Toni will keine junge Frau um sich haben. Nur Bertl, einen Studenten, der einen Ferialjob sucht, akzeptiert er notgedrungen als Hilfe.
Der Großbauer Hintermoser versucht sich die Situation von Toni zu Nutze zu machen. Er möchte ihm seinen Hof abluchsen, wenn es sein muss, auch durch eine Hochzeit seiner Schwester Franziska mit Toni. Die Lage von Toni verschlechtert sich, bis er plötzlich eine Gestalt in einem weißen Nachthemd sieht…

Termine und Karten

  • Samstag, 13.01.2018, 20:00 Uhr
  • Freitag, 19.01.2018, 20:00 Uhr
  • Sonntag, 21.01.2018, 17:00 Uhr
  • Freitag, 26.01.2018, 20:00 Uhr
  • Sonntag, 28.01.2018, 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 31.01.2018 20:00 Uhr
  • Samstag, 03.02.2018, 20:00 Uhr

Karten gibt es bei Junge Moden Gleirscher am Dorfplatz in Neustift. Telefonisch unter der Nummer 05226/2226 bzw. zu den Öffnungszeiten von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.

Eintritt: Erwachsene Euro 9,-, Kinder Euro 4,50

Infos unter http://www.theaterverein-neustift.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.