07.11.2016, 15:33 Uhr

Neue Titan-Trage für die Bergrettung

Bergrettungs-GF Peter Veider (Mitte) freute sich über die ultraleichte Titan-Trage, die von der Sprecherin des Tiroler Sportartikelhandels , Katrin Brugger, und Gremialgeschäftsführer Karl Lamprecht (l.) übergeben wurde. (Foto: WKT)

Wenn es um das Thema Sicherheit am Berg geht, sind der Sportartikelhandel und die Bergrettung starke Partner.

TELFS/NAVIS (cia). Eine besondere Unterstützung konnte der Geschäftsführer und Ausbildungsleiter der Bergrettung Tirol, Peter Veider aus Navis, kürzlich entgegennehmen. Der Tiroler Sportfachhandel finanzierte eine topmoderne Titan-Trage und übergab sie der Bergrettungs-Landesleitung. Veider freut sich über das neue, ultraleichte Einsatz-Utensil und unterstreicht die starke Partnerschaft zwischen den Tiroler Sporthändlern und der Bergrettung: „Der heimische Sportfachhandel ist Garant für hochwertige Ausrüstung und fachkundige Beratung. Die Tiroler Bergrettung vertraut auf dieses Know-how.“

Ob am Wanderweg, am Klettersteig oder im hochalpinen Gelände – immer mehr Menschen sind in den Tiroler Bergen unterwegs. Dieser an und für sich positive Trend führt allerdings dazu, dass die Zahl der Alpinunfälle stetig steigt. „Um sich sicher im alpinen Gelände zu bewegen, muss man richtig ausgerüstet sein. Hier braucht es eine bedarfsgerechte und individuelle Beratung. Dafür haben die geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tiroler Sportfachhandels das Know-how und die Erfahrung“, sagt Katrin Brugger, Sprecherin des Sportartikelhandels in der Wirtschaftskammer Tirol, und ergänzt: „Trotz optimaler Ausrüstung kann aber leider immer etwas passieren. Daher sind wir froh, dass es mit der Bergrettung eine Organisation gibt, die im Notfall rasch und professionell eingreift und hilft!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.