AMS Braunau

Beiträge zum Thema AMS Braunau

Das neue Team: Stefan Seilinger, die scheidende Leiterin Marianne Hagenhofer, Eva-Maria Dobler, Walter Moser und Hans-Jürgen Schmitzberger.
  3

Neues AMS-Team stellt sich vor

AMS-Leiterin Marianne Hagenhofer geht in Pension – jetzt hat Walter Moser das Kommando. BRAUNAU (höll). Nach 48 Jahren verabschiedet sich Marianne Hagenhofer als AMS-Leiterin in den Ruhestand. Ab Dezember leitet Walter Moser den Braunauer Arbeitsmarktservice. "Ich freue mich sehr, dass wir die Führungsriege mit eigenen Leuten besetzen konnten. Sie kennen die Region und die Gegebenheiten. Damit garantieren wir einen nahtlosen Übergang", so Hagenhofer. Moser war lange Zeit Stellvertreter der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  2

Ältere haben es schwer

Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk steigt. Besonders die Gruppe Ü50 hat es zunehmend schwerer. BEZIRK (höll). 2213 Personen aus dem Bezirk Braunau waren Ende Juli arbeitslos – so viele wie schon lange nicht mehr. "Die Arbeitslosenquote im Bezirk liegt bei 5,4 Prozent – das sind 0,7 Prozentpunkte mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres", weiß Walter Moser vom AMS Braunau. Damit rangiert Braunau im unteren Drittel in Oberösterreich (4,5 Prozent Arbeitslosenquote). Insgesamt stieg die...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Neue Sammelstelle: Herbert Ranftl vom FAB, Walter Moser vom AMS, Bürgermeister Johann Prielhofer und BAV-Vorsitzender Franz Harner.

Ökologisch, sozial und bürgerfreundlich

Der BAV und das FAB Reno OÖ haben in Schwand eine neue Grünschnittsammelstelle errichtet. SCHWAND. Die Gemeinde Schwand hat eine neue Übernahmestelle für Grünschnitt. Bei der Vergabe dieses Projektes haben die Verantwortlichen sich für den sozialökonomischen Betrieb FAB Reno OÖ entschieden. Gemeinsam mit dem Bezirksabfallverband (BAV) entstand die neue Sammelstelle, die ortsnah und leicht erreichbar ist. "Um den Bürgern die Beladung zu erleichtern, wurde der Containerbereich abgesenkt",...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
AMS-Leiterin Marianne Hagenhofer: Mit 1. Dezember 2013 offiziell im Ruhestand
  2

AMS-Leiterin geht in Ruhestand

Nach 48 Berufsjahren tritt AMS-Leiterin Marianne Hagenhofer den Ruhestand an. BRAUNAU (ach). 1979 begann Marianne Hagenhofer ihren Dienst beim Arbeitsamt Braunau. 1987 übernahm sie die Leitung, sechs Jahre später, 1993, wurde sie für die sozialdemokratische Partei in den Nationalrat gewählt, ihre Tätigkeit als AMS-Chefin wurde aus zeitlichen Gründen zur Teilzeitstelle. Der 30. November ist ihr Stichtag, nach 48 Berufsjahren geht Marianne Hagenhofer offiziell in den Ruhestand. Der...

  • Braunau
  • Elke Grumbach

Nach dem Zeugnis kommt die Zukunft

Hunderte Schüler im Bezirk haben die Schule beendet – aber was jetzt? BEZIRK (höll). Bald ist es soweit: Das Zeugnis ist da, die Schule vorbei. Was kommt jetzt? Das fragen sich viele Schulabgänger in diesen Tagen. "Bei der Entscheidung für die berufliche Zukunft helfen Eltern, Berufsorientierungslehrer, Lehrlingsmessen, das AMS und der Jugendservice weiter", weiß Klaus Berer, Bezirksstellenleiter der WKO Braunau. Er rät dazu, zuerst die Eltern um Rat zu fragen: "Die Eltern sollten ihren Kindern...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

82 offene Stellen in der Gastronomie

Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft ist eine boomende Branche – Fachkräfte werden stets gesucht. BEZIRK (höll). Tourismus- und Freizeitwirtschaft boomen. Besonders im Bereich der Gastronomie werden Lehrlinge und Fachkräfte im Bezirk Braunau dringend benötigt: "Derzeit gibt es in diesem Segment 82 offene Stellen – weitestgehend werden Köche, Kellner und Küchenhilfen gesucht. Zudem sind beim AMS in der Gastronomie 39 offene Lehrstellen gemeldet", weiß Marianne Hagenhofer, AMS-Leiterin in...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  11

"Markt.Platz.Jugend" soll ein Fixpunkt werden

500 Jugendliche, die noch keinen Lehrplatz haben, besuchten den "Markt.Platz.Jugend" des AMS. BRAUNAU. Lehrstellensuchende und Betriebe auf einem Forum direkter Begegnung zusammenzuführen, das war die Grundidee des "Makrt.Platz.Jugend" beim AMS in Braunau. Präsentierten sich beim ersten "Markt" Jugendliche auf Lehrstellensuche mir ihren Fähigkeiten den Firmen, so war es in diesem Jahr umgekehrt: "30 rennomierte Betriebe und zehn weitere Firmengäste stellten sich am 8. März im AMS vor und...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

"Ältere sind Wissensträger"

Mitarbeiter 45+ sind in Firmen gefragt: WIEHAG setzt gezielt auf ältere, erfahrene Mitarbeiter. ALTHEIM, BEZIRK (höll). "Wir setzen in bestimmten Postitionen auf ältere, erfahrene Mitarbeiter, die bereits durch langjährige Praxis ihr Wissen erprobt und durch Erfolge und Schwierigkeiten einen Erfahrungsschatz aufgebaut haben, den man in der Aus- und Weiterbildung alleine nicht erwerben kann", berichtet Elisabeth Wiesner, Verantwortliche der Personalentwicklung bei WIEHAG in Altheim. Der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

335 Jugendliche sind ohne Lehrvertrag

Menschen ohne Lehre haben es am Arbeitsmarkt schwerer. Der Markt.Platz.Jugend soll helfen. BRAUNAU (höll). 128 Schüler, die in diesem Jahr die Pflichschule im Bezirk Braunau beenden, sind noch ohne Lehrvertrag. Dazu kommen die 207 Jugendlichen die sich in Schulung oder einer Überbetrieblichen Lehrausbildung befinden. Beim Markt.Platz.Jugend versucht das AMS Braunau diese Teenager doch noch in der Realwirtschaft unterzubringen. Am 8. März hat das AMS diese Jugendlichen und jene Betriebe, die...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
 1

Markt der Möglichkeiten

250 Schulabgänger haben keinen Lehrplatz: Das AMS bringt Schüler und Betriebe zusammen. BRAUNAU (höll). Zum ersten Mal veranstaltet das AMS den "Markt der Möglichkeiten": "Die Idee war, alle Schüler, die bis Semesterende noch keinen Lehrvertrag in der Tasche haben mit jenen Betrieben zusammenzubringen, die noch Lehrlinge aufnehmen", erklärt Marianne Hagenhofer, Leiterin des AMS Braunau. Rund 250 Schüler im Bezirk Braunau sind derzeit noch ohne Lehrvertrag. Im Gegenzug gibt es aktuell 170...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Leopold Grahamer
 1   3

"Ausbildung mit Übernahmegarantie"

Bis 2015 werden im Bezirk 150 zusätzliche Pflegekräfte benötigt. Doch für die Ausbildung fehlt das Geld. BEZIRK (höll). In sieben Alten- und Pflegeheimen im Bezirk werden derzeit 662 Menschen betreut. Bis 2015 sollen in Eggelsberg und Lengau zwei weitere Heime entstehen. "Laut Personalbedarfserhebung werden bis dahin 105 Fachsozialbetreuer für Altenarbeit und 45 diplomierte Pflegekräfte im Bezirk benötigt", weiß Johann Gruber, Leiter der Sozialabteilung der Bezirkshauptmannschaft Braunau....

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

"Zuerst werden Ungelernte freigestellt"

Die Zahl der Arbeitslosen ist wieder gestiegen. Derzeit suchen im Bezirk 2915 Menschen einen Job. BEZIRK (höll). 2915 waren im Dezember 2012 ohne Job das sind 11 Prozent mehr als im Dezember des Vorjahres. "Zum ersten Mal sind beim AMS Braunau mehr Arbeitslose mit Pflichtschulabschluss vorgemerkt als alle anderen Ausbildungsgrade", erklärt AMS-Braunau-Leiterin Marianne Hagenhofer. "Die Daten zeigen, dass zuerst Ungelernte freigestellt werden." 1402 Arbeitssuchende haben keinen Schulabschluss...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

2016 Arbeitslose im Bezirk Braunau

BEZIRK. Im November waren 2016 Menschen im Bezirk als Arbeitslos gemeldet. Das sind 6,6 Prozent mehr als im November 2011. 18 Jugendliche suchen über das AMS eine Lehrstelle. Dort sind derzeit 57 Ausbildungsplätze ausgeschrieben.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  2

Gemeinsam für Braunau

Das FAB Braunau erneuert für die Stadt sämtliche Spielplätze und den Lauf- und Fitnessweg. BRAUNAU. Es ist eine Kooperation mit sozialem Mehrwert: Seit Jahren arbeiten das AMS, die Stadtgemeinde und das FAB Reno OÖ eng zusammen. Nun werden zwei neue Projekt verwirklicht. Viele Spielplätze in Braunau entsprechen nicht mehr dem neuesten Stand. Das FAB-Team wurde deshalb mit der Neugestaltung der Plätze beauftragt. Wasserspielbereiche, neue Wege und Geländeformationen sowie einige neue...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  13

Markt.Platz.Jugend: Chance für Lehrlinge

56 Betriebe aus dem Bezirk haben sich bei den "AMS-Lehrlingen" auf die Suche nach neuen Fachkräften gemacht. BRAUNAU (höll). Auch, wer nach der Schule keinen Lehrplatz bekommen hat, muss nicht auf eine Berufsausbildung verzichten. Aktuell bildet das AMS Braunau 160 Jugendliche in so genannten Überleitungslehren aus. Die Lehrberufe sind dabei so vielfältig wie die Jugendlichen selbst: "Oft lag es an einem eher schlechten Zeugnis, dass diese Jugendlichen keine Chance am Arbeitsmarkt hatten. In...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  2

"Ein Marktplatz für Lehrlinge und Betriebe"

160 Jugendliche ohne Lehrvertrag bringen sich beim Markt.Platz.Jugend des AMS selbst an den Betrieb. BRAUNAU (höll). 2010 hat das AMS Braunau begonnen, Jugendliche ohne Lehrvertrag in so genannten Überleitungslehrgängen untergebracht. "Es ist quasi wie eine Lehre – nur ohne Lehrbetrieb. Die Jugendlichen besuchen die Berufsschule und machen diverse Praktika bei den Firmen. Am Ende steht die Lehrabschlussprüfung", erklärt Marianne Hagenhofer vom AMS Braunau. Derzeit befinden sich 160 Jugendliche...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

1591 Menschen ohne Arbeit

BEZIRK. Im Juni meldeten 1591 Menschen aus dem Bezirk Braunau beim AMS als Arbeitssuchend. Das sind zwei Prozent weniger als im Juni des Vorjahres. Gleichzeitig schreib das AMS im vergangenen Monat 583 offene Stellen aus – 15,8 Prozent weniger als im Juni 2011. 37 junge Braunauer suchen, laut AMS, nach einer Lehrstelle – sie stehen 46 Ausbildungsplätzen gegenüber. Die Zahl der beim AMS gemeldeten Lehrstellen ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 70 Prozent gestiegen. Positiv: Die Zahl der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

10 Prozent weniger Arbeitsuchende

BEZIRK (höll). Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk ist auch 2011 weiter zurückgegangen. Durchschnittlich 2026 Menschen waren im vergangenen Jahr ohne Arbeit. Das sind 10,1 Prozent weniger als 2010. Damit gehört der Bezirk Braunau nach den Bezirken Rohrbach (– 17,7 %), Steyr (– 13,5 %), Grieskirchen (– 11,4 %) und Eferding (– 10,5 %) zu jenen mit dem größten Rückgang an Arbeitslosen. Im Jänner waren 2759 Menschen im Bezirk Braunau ohne Arbeit – erneut ein Minus von 4,2 Prozent im Vergleich zum...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die ehemaligen Mitarbeiter veranstalteten eine „Trauerfeier“ für das insolvente Unternehmen Walther Glas.

Stiftung für Walther-Mitarbeiter

Nach der Pleite von Walther Glas in Braunau wurde nun eine Insolvenzstiftung für die betroffenen Mitarbeiter eingerichtet. BRAUNAU. 156 Mitarbeiter waren heuer von der Pleite der Firma Walther Glas GmbH in Braunau betroffen. Im November wurde ihnen mitgeteilt, dass der Betrieb eingestellt wird. Ein Sanierungsverfahren scheiterte an potenziellen Geldgebern. Mit einer eigenen Insolvenzstiftung werden AMS und Land Oberösterreich den betroffenen Menschen helfen und versuchen, ihnen eine neue...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.