AMS Braunau

Beiträge zum Thema AMS Braunau

  4

Wirtschaft: Wohin geht die Reise?

Um die Konjunkturlokomotive in Schwung zu bringen, sind konkrete Maßnahmen notwendig. BEZIRK (ah). Einen wirtschaftlichen Ausblick in das Jahr 2016 zu werfen, ist wohl ähnlich schwierig wie das Erraten der Lottozahlen. Wir haben dennoch einige Experten um ihre Einschätzung gebeten. Florian Zagler ist Unternehmer (Müslibär) und Obmann der Jungen Wirtschaft Braunau. Er sieht es als Problem an, dass das Wirtschaftswachstum kleiner ist als die Inflation. Mut zu Lösungen mit Nutzen für die Kunden...

  • Braunau
  • Andreas Huber
  2

Karriere mit Informationstechnologie

Beim AMS Braunau sind derzeit etwa 50 Stellen im IT-Bereich gemeldet. BEZIRK (ah). Die Computerindustrie wird auch in Zukunft weiter wachsen. Dadurch werden immer mehr Arbeitsstellen geschaffen und Experten für Informationstechnologie (IT) können mit guten Karrierechancen rechnen. Kaum ein Unternehmen kommt heute noch ohne Informatik aus. Ganz im Gegenteil: Die Flut an Daten und Informationen wird immer größer, die Aufgaben in der IT sind umfangreich. "Grundsätzlich stellt die Bezeichnung IT...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Arbeitslosenquote im Bezirk geht nach oben

BEZIRK (ebba). Ende November waren laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau 2647 Personen – davon sind 1230 Frauen und 1417 Männer – im Bezirk arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt damit im Bezirk Braunau bei geschätzten 6,3 Prozent, im Vormonat betrug sie noch 5,8 Prozent. In Oberösterreich beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 5,9 Prozent, österreichweit liegt sie bei 9,2 Prozent. In Schulung befanden sich im Bezirk Braunau Ende November 879 Personen. Besonders von...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitslosenquote leicht gesunken

BEZIRK (ebba). Ende Oktober waren laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau 2464 Personen – davon sind 1177 Frauen und 1287 Männer – im Bezirk arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt damit im Bezirk Braunau bei geschätzten 5,9 Prozent, im Vormonat betrug sie noch 6,1 Prozent. In Oberösterreich beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 5,5 Prozent, österreichweit liegt sie bei 8,7 Prozent. In Schulung befanden sich Ende Oktober 911 Personen im Bezirk Braunau. Besonders von Arbeitslosigkeit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Bewerbungsunterlagen sollen einen Einblick in den bisherigen Werdegang und die Qualifikationen geben.
  2

Tipps zum erfolgreichen Bewerben

AMS-Berater Stefan Seilinger verrät, wie man beim Bewerbungsverfahren punkten kann. BRAUNAU (penz). Um bei potenziellen Arbeitgebern vorweg Eindruck zu machen, sind herausragende Bewerbungsunterlagen unabdinglich. Im Motivationsschreiben sollten laut Stefan Seilinger vom AMS Braunau folgende Aspekte untergebracht werden: "Eine Bezugnahme zum Stelleninserat, Infos über den Werdegang und warum man deswegen ausgerechnet für die-se Stelle geeignet ist." Der Umfang sollte eine Seite nicht...

  • Braunau
  • Lisa Penz

Jeder zweite Arbeitslose ist Pflichtschulabgänger

BEZIRK. Ende September waren laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau 2590 Personen arbeitslos gemeldet. Davon 1299 Frauen und 1291 Männer. Die Arbeitslosenquote im Bezirk beträgt somit 6,1 Prozent und ist um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat gesunken. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote allerdings "nur" bei 5,6 Prozent. 840 Personen absolvieren derzeit eine Schulung. Das AMS meldet etwa 850 freie Stellen. Am häufigsten von Arbeitslosigkeit sind Pflichtschulabsolventen...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Zuständig für Bildungskarenz und Bildungsteilzeit ist das Arbeitsmarktservice Braunau am Laaber Holzweg.
  2

Trend zur Bildungskarenz hält weiter an

Der Arbeitsmarkt erfordert es, sich Qualifikationen anzueignen BEZIRK (ah). Wer sich im Berufsleben weiterqualifizieren möchte, findet mit der Bildungskarenz und Bildungsteilzeit eine gute Möglichkeit. Das Interesse an der Bildungskarenz ist groß. Im laufenden Jahr verzeichnet das Arbeitsmarktservice (AMS) derzeit 85 Weiterbildungskarenzvereinbarungen und 82 Bildungsteilzeitvereinbarungen. Die Tendenz ist laut Stefan Seilinger vom AMS Braunau steigend. "Mit ein Grund ist sicherlich, dass das...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Walter Moser leitet das Arbeitsmarktservice in Braunau.

Schnelle Vermittlung ist oberstes Ziel

Walter Moser: "Die meisten Arbeitslosen haben keinen Beruf gelernt" BEZIRK (höll). 1396 Frauen und 1270 Männer waren Ende August beim AMS Braunau als Arbeitssuchend gemeldet. Das sind 5,13 Prozent mehr als im August des Vorjahres. Die meisten Jobsuchenden kommen aus dem Bereichen "Herstellung von Waren" (592) und "Arbeitsüberlassung" (397). "Das sagt aber nichts über die wirtschaftliche Situation dieser Bereiche aus - sondern ergibt sich daraus, dass die meisten Menschen nunmal in diesen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
94 Personen im Bezirk befinden sich derzeit in einer Pflege-Ausbildung.
  2

Karriere in der Pflege

Pflegepersonal ist gefragt - derzeit befinden sich mehr als 90 Personen in Ausbildung. BEZIRK (höll). Händeringend sucht das Krankenhaus Braunau nach Ärzten und Assistenzärzten. 21 Stellen sind hier unbesetzt. Das Spital arbeitet hier eng mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau zusammen: " Wir nutzen unsere Datenbank um das Stellenangebot österreichweit und sogar EU-weit bekannt zu machen", berichtet Walter Moser, Leiter des AMS. Der größte Bedarf im Bereich der "Gesundheitsberufe" ist...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Aktuelle Arbeitsmarktzahlen

BEZIRK. Ende Juni waren im Bezirk 2376 Personen – davon 1206 Frauen und 1170 Männer – arbeitslos gemeldet. Das sind um 17 mehr als im Vormonat. Auffallend: Mehr Frauen als Männer suchten im Juni eine Arbeit. Die Arbeitslosenquote beträgt geschätzt 5,7 Prozent. 810 Personen befinden sich in einer Schulung. Pflichtschulabgänger stellen mit fast 1300 Personen die größte Gruppe an Arbeitslosen dar. Es sind knapp 800 freie Stellen beim AMS gemeldet. So viele wie noch nie seit 2013. Etwa 80 Lehrlinge...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Aktuelle Arbeitsmarktzahlen

BEZIRK. Ende Mai waren 2359 Personen – davon 1157 Frauen und 1202 Männer – im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im Bezirk beträgt laut AMS Braunau geschätzt 5,7 Prozent. Im Vormonat lag die Quote bei 5,8 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 5,4 Prozent. 850 Personen absolvieren derzeit eine Schulung. Pflichtschulabgänger stellen mit fast 1300 Personen die größte Gruppe an Arbeitslosen dar. Aktuell sind beim AMS 500 freie Stellen gemeldet, davon fast die...

  • Braunau
  • Andreas Huber

2425 Personen im April ohne Job

BEZIRK (ah). Die Lage am heimischen Arbeitsmarkt bleibt weiterhin angespannt: Im Bezirk Brauau waren mit Ende April 2425 Personen auf Jobsuche, weitere 880 in AMS-Schulungen. Betroffen waren 1166 Frauen und 1259 Männer. Besonders ältere Menschen finden keine Arbeit. In der Gruppe 50 bis 59 Jahre ist die Quote im Vergleich zum Vorjahr um 17,29 Prozent angestiegen. Bei den Jugendlichen (bis 19 Jahre) ging die Arbeitslosigkeit hingegen leicht zurück. Nach Schätzungen liegt die Arbeitslosenquote im...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Ehrengäste bei der Eröffnung: Rudi Anschober (Umweltlandesrat), Ursula Erlmoser-Lochner (FAB), Georg Steidl (BAV),Franz Harner (BAV), Herbert Ranftl (FAB), Silvia Kunz (FAB), Bürgermeister Gerhard Holzner, BH Georg Wojak, Günther Dachs (FAB), Stefan Seilinger (AMS).

Neues ASZ Ostermiething eröffnet

OSTERMIETHING. Nach beinahe 25 Jahren in Betrieb hat das alte, an die Straßenmeisterei gekoppelte Altstoffsammelzentrum (ASZ) in Ostermiething ausgedient. Am 28. April wurde nun das neue ASZ eröffnet. Bürgermeister Franz Harner als Vorsitzender des Bezirksabfallverbandes (BAV) und Hausherr Bürgermeister Gerhard Holzner konnten dazu zahlreiche Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik begrüßen. Die über die Jahre stark gestiegenen Abfallmengen und der damit verbundene Platzmangel machten einen...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Mit den neuen Ausbildungsmöglichkeiten bietet das WIFI Möglichkeiten, sich weiter zu qualifizieren.

Vom Lehrling zum Einkaufsleiter

Im Handel zu arbeiten, ist für viele Menschen eine Überlegung wert BEZIRK (ah). Seit jeher zählt der Einzelhandel zu den Top-Lehrberufen. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten im oö. Handel ist dem Einzelhandel zuzurechnen. Aktuell gibt es beim Arbeitsmarktservice in Braunau 36 offene Stellen im Handel. "Bei 30 Angeboten ist eine Lehre erforderlich und bei 18 ist auch eine Anlehre möglich. Es gibt hier also Überschneidungen", weiß AMS-Leiter Walter Moser. Unter den 36 Stellen gebe es viele...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Arbeitslosenquote im Bezirk ist gesunken

BEZIRK. Ende März waren 2827 Personen – davon 1285 Frauen und 1542 Männer – im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im Bezirk beträgt laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau geschätzt 6,8 Prozent. Im Vormonat lag die Quote noch bei 8,3 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 6,2 Prozent. 878 Personen absolvieren derzeit eine Schulung. Besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen ist die Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen, gefolgt von den 50- bis...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Man kann sich in jedem Alter weiterbilden und die Chance für einen Neueinstieg nutzen.

Man lernt nie aus

Es ist nie zu spät, seinen Bildungsabschluss nachzuholen. Das AMS bietet entsprechende Hilfe. BRAUNAU. Manche Menschen haben während ihrer Ausbildung aus unterschiedlichen Gründen nicht die entsprechende Möglichkeit, diese zu diesem Zeitpunkt zu nutzen und versuchen deshalb an einem späteren Punkt in ihrem Leben, ihre Ausbildung oder einen Abschluss nach zu holen. Das AMS in Braunau bietet dafür unterschiedliche Möglichkeiten an. Walter Moser, Geschäftsstellenleiter in Braunau, informiert: "Es...

  • Braunau
  • Sandra Gloning
Waltraud Rausch und Erwin Innerebner halten B&R nun seit bereits 30 Jahren die Treue.

Unersetzbares Wissen

Unternehmen wollen und können auf ältere Mitarbeiter nicht verzichten. BEZIRK. „Aus meiner Sicht ist es besonders wertvoll für Unternehmen, ältere Arbeitskräfte zu beschäftigen, um deren Erfahrungsschatz zu nutzen“, ist Walter Moser, Leiter des AMS Braunau, überzeugt. Eine mögliche Verlangsamung des Arbeitstempos würde durch Erfahrung und die damit verbundene rationelle Arbeitsweise ausgeglichen. Seit 30 Jahren dabei Ältere Mitarbeiter sind auch für die Firma Bernecker + Rainer (B&R) in...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Walter Moser (r.) und sein Vize Stefan Seilinger haben mit immer mehr arbeitssuchenden Menschen zu tun.

Der neue AMS-Chef zieht nüchterne Jahresbilanz

BEZIRK (ah). Überfüllte Gänge beim AMS (Arbeitsmarktservice) gehören der Vergangenheit an. Der Grund liegt aber nicht darin, dass die Zahl der Arbeit suchenden Menschen weniger geworden ist. „Bei uns läuft alles über Termine. Arbeitssuchende erhalten von unseren Service-Desk-Mitarbeitern einen Beratungstermin zugewiesen. Nur in ganz dringenden Fällen wird die Person direkt zu einem Berater weitergeleitet“, erzählt Walter Moser. Er ist seit einem Jahr neuer Leiter beim AMS in Braunau und Chef...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Mehr Arbeitslose im Bezirk Braunau

BEZIRK. Ende Dezember 2014 waren 3481 Personen – davon 1399 Frauen und 2082 Männer – im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im Bezirk beträgt laut AMS Braunau geschätzt 8,3 Prozent. Im Vormonat lag die Quote bei "nur" 6,2 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 7,7 Prozent. 817 Personen absolvieren derzeit eine Schulung. Besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen ist die Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen, gefolgt von den 30- bis 39-Jährigen....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Viel Zeit geht mit internen Verwaltungsarbeiten und Dokumenta-tionspflichten verloren.

Zu hoher Aufwand für Verwaltung

WK-Obmann Steidl: Bürokratie und unflexible Arbeitszeiten als Hemmschuh für die Wirtschaft. BEZIRK (ah). Wirtschaftskammer-Obmann Klemens Steidl rechnet mit einem positiven Trend für 2015, aber auch mit schwierigen Rahmenbedingungen. Größtenteils sind die Unternehmen im Bezirk vom internationalen Wettbewerb abhängig. Niemand kann sagen, wie sich die Schuldenkrise im Euro-Raum entwickelt, ganz zu schweigen von den vielen anderen geopolitischen Unsicherheiten. Diese lassen sich nicht...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Arbeitslosenquote liegt bei 6,2 Prozent

BEZIRK. Die Arbeitslosenquote im Bezirk lag mit Ende November mit 6,2 Prozent über dem Oberösterreich-Durchschnitt von 5,5 Prozent. 2585 Personen – 1260 Frauen und 1325 Männer – waren im Bezirk Braunau ohne Job. Das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als im November des Vorjahres und 0,5 Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Aktuell befinden sich 890 Arbeitslose in einer Schulungsmaßnahme des Arbeitsmarktservice Braunau. Mit 587 Arbeitssuchenden war die Gruppe 50- bis 59-Jährige am stärksten von der...

  • Braunau
  • Andreas Huber

FAB Reno macht Schule

BEZIRK. Während die Schüler der Berufsschule Braunau ihre Ferien genossen, wurde im Inneren des Schulgebäudes eifrig gearbeitet. Die Renovierunsteams ÖKO Mattighofen und Reno Top Braunau gaben den Gängen, Stiegenhäusern und er Aula einen neuen freundlichen Anstrich. Alle Malerarbeiten konnten fristgerecht fertiggestellt werden. "Wir sind mit der Arbeit sehr zufrieden", freut sich Direktor Günther Pfatschbacher. FAB Reno unterstützt Menschen beim Zugang zum Arbeitsmarkt und das Projekt hat daher...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Zuständig für Bildungskarenz und Bildungsteilzeit ist das Arbeitsmarktservice Braunau am Laaber Holzweg.

Trend zur Bildungskarenz

Das Bedürfnis nach Weiterbildung ist symptomatisch für die derzeitige Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage. BEZIRK (ah). Wer sich weiter qualifizieren oder sich beruflich neu orientieren möchte, findet in der Möglichkeit der Bildungskarenz und Bildungsteilzeit eine gute Alternative. Bildungskarenz kann jeder in Anspruch nehmen, wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist. Das Interesse an der Bildungskarenz ist groß. 73 Menschen haben 2013 laut Arbeitsmarktservice (AMS) das Angebot im Bezirk in...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Eine Schulklasse beim Besuch des BIZ (BerufsInfoZentrum).

Richtige Berufswahl

BEZIRK (ach). „Was will ich später werden, welcher Beruf ist der richtige für mich?“, sind Fragen, die sich Jugendliche häufig stellen. „Die Auseinandersetzung mit dem Thema Beruf und Arbeit sollte bei Jugendlichen so bald wie möglich beginnen, spätestens aber in der 3. Klasse Hauptschule/Neue Mittelschule oder Unterstufe Gymnasium“, weiß Bildungs- und Berufsberaterin Petra Destinger vom AMS Braunau. Für alle Schulen des Bezirks besteht die Möglichkeit, sich beim AMS Braunau einen Tag rund...

  • Braunau
  • Elke Grumbach
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.