Andreas Schuc

Beiträge zum Thema Andreas Schuc

Reinhard Schwarzl (Stadtgemeinde Trofaiach), WOCHE-Werbeberaterin Manuela Kaluza und der Trofaiacher Bürgermeister Mario Abl (v.l.).
18

Trofaiach – meine (Kino-)Stadt!

Großes Publikumsinteresse für das WOCHE-Sommerkino in Trofaiach. TROFAIACH. Rund 120 Besucher folgten am Dienstag, 2. Juli, der Einladung zum WOCHE-Sommerkino, das Halt in Trofaiach machte. Unter freiem Himmel und – wie es sich gehört – versorgt mit Getränken, Popcorn und sogar Leberkäse und Bratwürsten, wurde den "Schaulustigen" der österreichische Film "Die Migrantigen" präsentiert. Der Platz in der Hauptstraße vor der Dreifaltigkeitskirche erwies sich wiederum als perfekter "Kinosaal" und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Andres Schuc ist der neue Geschäftsstellenleiter der WOCHE Leoben.
3

WOCHE Leoben: Power-Play mit Andreas Schuc

Andreas Schuc hat die Geschäftsstellenleitung der WOCHE Leoben übernommen. Andreas Schuc (42) ist der neue Geschäftsstellenleiter der WOCHE Leoben. Der Gratkorner hat zuvor das WOCHE-Büro in seiner Heimatgemeinde geleitet. Jetzt zieht es ihn in die Obersteiermark, wo er im Bezirk Leoben viel Potenzial für die weitere Entwicklung der regionalen Zeitung sieht. Leoben kennt Schuc vor allem von der sportlichen Seite: Sein Sohn Maximilian spielt Eishockey im Team der Gösser Black...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Seit fünf Jahren ist die WOCHE Graz-Umgebung Nord nun in Gratkorn zu Hause. Unter dem Motto "Einfach näher dran" sind wir für unsere Leser und Werbekunden da.
3 5 6

Wir feiern Jubiläum!

Die WOCHE Graz-Umgebung Nord ist seit fünf Jahren in Gratkorn vor Ort. Von der Idee bis zur gedruckten Geschichte, vom ersten Kundenkontakt bis zum fertigen Inserat: Seit fünf Jahren ist die WOCHE Graz-Umgebung mit den Geschäftsstellen in Gratkorn und Kalsdorf noch näher am Leser dran. Mehr Lokalität und mehr Regionalität sind unsere Ziele. Zuvor war die WOCHE GU-Nord von Graz aus mitbetreut und mit regionalen Inhalten befüllt worden. Die ersten Redaktionsräume wurden im Kulturhaus Gratkorn...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
WOCHE-Geschäftsstellenleiter Andreas Schuc (Bildmitte) testet die Restlbox mit Styriaprint Josef Prasser und Johanna Wolfbauer.
12

StyriaPrint Gratkorn packt ein

War das Schnitzel im Restaurant größer als der Hunger? Druckerei- und Verpackungsspezialist Styriaprint aus Gratkorn hat die elegante Lösung, das Restl am Teller mit nach Hause zu nehmen. 500.000 Tonnen Lebensmittel landen in Österreich jährlich am Müll. Ein Drittel davon stammt aus der Gastronomie, wo alles, was nicht aufgegessen wird, als Abfall entsorgt werden muss. Längst berührt das Thema „Essen im Müll“ ganz Europa. Josef Prasser von Styriaprint Gratkorn hat mit der Restlbox eine...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.