Arbeitsunfall

Beiträge zum Thema Arbeitsunfall

Lokales
Bei der Spendenübergabe: Andreas Weissensteiner, Bernhard Strohmeier, Helga Rosenmayer, Anton Honsig, Sabrina Volkmann-Kurz, Peter Engelbrechtsmüller, Thomas Semler

Rauchfangkehrerinnung spendete an Hinterbliebene
2500 Euro für junge Mutter und ihre kleine Tochter

GMÜND. Vergangenen Freitag fand im Solefelsenhotel eine Spendenübergabe an Sabrina Volkmann-Kurz und an ihre Tochter Anna-Marie, die Hinterbliebenen eines tragischen Arbeitsunfalls, statt. Der junge Familienvater kam am 9. Juli 2019 mit seinem Arbeitskollegen bei einem Bahnübergang im Bezirk Gänserndorf ums Leben. Die Rauchfangkehrerinnung spendete die Einnahmen der Charity-Weinbar anlässlich des Rauchfangkehrerballes und so konnten insgesamt 2500 Euro vom Bundes- und Landesinnungsmeister Peter...

  • 18.01.20
Lokales

Arbeitsunfall in Hoheneich
24-Jähriger geriet mit Fuß unter Bagger

HOHENEICH. Ein 24-jähriger Arbeiter aus der Gemeinde Kirchberg am Walde ist am Donnerstag gegen 11 Uhr in Hoheneich mit seinem rechten Fuß unter den Antrieb eines fahrenden, 7,5 Tonnen schweren Baggers geraten. Als der 58-jährige Baggerfahrer dies bemerkte, setzte er unverzüglich den Bagger zurück, leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der Arbeiter wurde in das Gmünder Spital eingeliefert und anschließend in jenes in Horn überstellt. Er erlitt schwere Verletzungen am...

  • 05.07.19
Lokales

Arbeitsunfall bei Eschelmüller Holz: Mann schwebt in Lebensgefahr

GROSSSCHÖNAU. Bei der Firma Eschelmüller Holz in Rothfarn kam es am Freitagnachmittag zu einem folgenschweren Arbeitsunfall: Ein 54-Jähriger aus der Gemeinde Großschönau war an der sogenannten Beurteilungsmaschine beschäftigt. Durch diese Maschine, welche mit Druckluft betrieben wird, werden Holzpfosten auf Schadstellen überprüft. Sie ist mit Lichtschranken gesichert und stellt sich sofort aus, sobald der Lichtstrahl durchbrochen wird. Mann konnte noch Hilfe rufen Der Arbeiter beugte sich...

  • 10.12.18
Lokales

Gemeinde Litschau
Stier verletzte Landwirtin beim Verladen

LITSCHAU. Beim Verladen eines Stieres in den Tiertransporter eines Fleischhauers in einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Litschau, stieß das Tier die 59-jährige Landwirtin zu Boden. In weiterer Folge stieg der Stier auf ein Bein der Frau. Er konnte daraufhin vom Fleischhauer wieder in die Box gesperrt werden, um die Verletzte zu versorgen. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Landesklinikum Horn verbracht.

  • 24.10.18
Lokales

Arbeitsunfall in Hoheneich
52-Jähriger stürzt aus drei Metern Höhe

HOHENEICH (red). Am Freitag, 5. Oktober gegen 17.20 Uhr stürzte ein 52-jähriger Kranfahrer aus der Gemeinde Weitra auf einer Baustelle im Gemeindegebiet von Hoheneich von der Erdgeschossdecke eines Rohbaus aus etwa drei Metern Höhe in die angrenzende Wiese. Er erlitt dabei Verletzungen im Bereich des rechten Fußes und wurde von der Rettung in das Landesklinikum Gmünd eingeliefert.

  • 08.10.18
Lokales
Die Männer wollten eine Dampfleitung reparieren.

Dampfleitung am Agrana-Areal zerbarst: Zwei Männer verletzt

Der Arbeitsunfall ereignete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. GMÜND. Ein 57-Jähriger aus der Gemeinde Waldenstein und ein 33-Jähriger aus der Gemeinde Brand-Nagelberg waren Dienstag Mitternacht am Agrana-Areal in Gmünd mit Reparaturarbeiten an einer Dampfleitung beschäftigt. Im Zuge dieser Tätigkeit zerbarst eine Dampfleitung mit etwa 25 cm Durchmesser aufgrund von Überdruck. Der 57-Jährige erlitt dabei Verbrennungen und Verletzungen im Augen- und Ohrenbereich. Er wurde in das...

  • 08.08.18
Lokales

Oberlainsitz: LKW-Lenker von Bordwand am Kopf getroffen

OBERLAINSITZ. Ein 58-jähriger Kraftfahrer aus Weitra war damit beschäftigt, eine LKW-Ladung Granitsteine bei einer Baustelle in Oberlainsitz abzukippen. Beim Entriegeln der Bordwandverschlüsse wurde er von der aufklappenden Bordwand am Kopf getroffen und zur Seite geschleudert. Ein Mann aus Oberlainsitz, welcher zufällig als Spaziergänger unterwegs war und den Vorfall beobachtete, leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der Verunfallte wurde mit Verletzungen am Kopf...

  • 16.06.18
Lokales

Bad Großpertholz: 45-Jähriger büßte linken Daumen durch Kreissäge ein

BAD GROSSPERTHOLZ. Am 18. 5.  gegen 09.50 Uhr führten ein 71-jähriger Pensionist und sein 45-jähriger Sohn aus der Gemeinde Bad Großpertholz Verschalungsarbeiten am Giebel ihres Einfamilienhauses durch. Der Pensionist wollte bei der aufgestellten Tischkreissäge ein Brett der Länge nach säumen und forderte dazu seinen Sohn auf, die Kreissäge festzuhalten, damit diese sicher stand. Dabei geriet der Sohn mit dem Daumen der linken Hand zwischen den Tisch und die unter Sägeblattabdeckung der...

  • 18.05.18
  •  1
Lokales

St. Martin: Arbeitsunfall im Schlachthof

ST. MARTIN. Ein 28-jähriger Arbeiter aus Tschechien war damit beschäftigt, geschlachtete Rindern an den Füßen mit dafür vorgesehenen, etwa 4 kg schweren Eisenhaken an einer in ca. drei Metern Höhe verlaufenden Laufschiene zu befestigen. Aus bisher unbekannter Ursache lösten sich zwei dieser Haken und fielen dem Arbeiter, welcher einen Schutzhelm trug, auf den Kopf. Der erste Haken riss ihm den Helm vom Kopf, den zweiten konnte er mit den Händen etwas abwehren. Der Arbeiter wurde mit einer...

  • 18.04.18
  •  1
Lokales

Arbeitsunfall in Weitra

WEITRA. Ein 19-Jähriger war bei der Fa. ASMA Kunststofftechnik in Weitra, mit Arbeiten an einer Drehbank beschäftigt. Im Zuge der Bearbeitung eines Werkstückes rutschte er mit der rechten Hand ab und zog sich eine offene Wunde am rechten Daumen zu. Er wurde mit dem NAW in das KH Gmünd eingeliefert.

  • 27.03.18
Lokales

Eisgarn: Fingerglied bei Arbeitsunfall abgetrennt

EISGARN. Ein 62-Jähriger war am 29. Jänner vormittags alleine auf seinem Firmenareal mit Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an einem Mähdrescher der Marke Claas 650 Lexion beschäftigt. Durch Unachtsamkeit geriet er mit seiner rechten Hand zwischen einen Keilriemen und eine Umlenkrolle. Dadurch wurden vom Ringfinger das 1. Glied und vom kleinen Finger die Fingerkuppe abgetrennt. Nach Erstversorgungen durch den Notarzt wurde der Verletzte mit dem Roten Kreuz Litschau ins LKH Horn...

  • 30.01.18
Lokales

Gmünd: Schwerer Arbeitsunfall in der Agrana

GMÜND. Am 28. 01. um 14.50 Uhr ereignete sich in der Fa. Agrana Stärkefabrik in Gmünd ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 45-jähriger Mann aus der Gemeinde St. Martin war mit Arbeiten in der Sirup-Herstellungsanlage beschäftigt. Als er eine Rohrleitung abmontieren wollte, musste er einen Schraubverschluss öffnen. Durch den Restdruck im Leitungssystem spritzte etwa 70-80 Grad heißer Sirup aus der Leitung und traf den Arbeiter am Oberkörper. Ein Arbeitskollege leistete dem Verletzten sofort Erste...

  • 29.01.18
Lokales

Schrems: Lehrling von Stahlplatte am Rücken getroffen

SCHREMS. Im Schremser Schotterwerk kam es am 8. Jänner zu einem Arbeitsunfall. Ein 33-Jähriger und ein 17 jähriger Lehrling führten Wartungsarbeiten an einer Bunkermulde durch. In dieser werden große Steine zu Schotter zerkleinert. Dabei wollten sie Eisenplatten mit einer Größe von ca 90 x 65x 1,5 cm entfernen und durch neue ersetzen. Dabei löste sich eine Eisenplatte, rutschte ca. 3 m von der schrägen Wand ab und verletzte den 17-Jährigen Lehrling, der sich unterhalb dieser schrägen Wand...

  • 09.01.18
Lokales

Gmünd: Bauarbeiter stürzte ab

GMÜND. Ein 54-Jähriger war am Gelände der Fa Agrana mit Bauarbeiten im 3. Obergeschoß beschäftigt. Dabei stürzte er aus bisher ungeklärter Ursache durch eine ca. vier Meter im Durchmesser große Öffnung in der Decke ca. 3,5 m tief in das 2. Obergeschoß auf den Betonboden. Die Absicherung der Deckenöffnung wurde zuvor zwecks Einbau eines über zwei Stockwerke reichenden Tanks, der mit einem Autokran eingebaut wird, entfernt. Der in unmittelbarer Nähe von des Abgestürzten anwesende Monteur Johann...

  • 18.12.17
Lokales

Amaliendorf: Mann stürzte aus Baggerschaufel aus fünf Metern Höhe

AMALIENDORF-AALFANG. Zwei Männer, ein Heidenreichsteiner und ein Oberösterreicher, waren am späten Vormittag in der Gemeinde Amaliendorf-Aalfang mit der Ausastung eines Baumes beschäftigt. Der 57-Jährige stieg ungesichert in die Schaufel eines Kettenbaggers und wies den 32-Jährigen an, ihn in die Höhe zu heben, sodass er die Äste abschneiden könne. Als er einen Ast abschnitt, traf ihn dieser am Oberkörper, wodurch er das Gleichgewicht verlor und aus rund fünf Metern Höhe auf das...

  • 24.11.17
Lokales

Finsternau: Vater half mit und stürzte vom Dach

FINSTERNAU. Ein 61-Jähriger war mit Hilfsarbeiten am Dach des Rohbaues seines Sohnes in Finsternau beschäftigt. Gegen 16:30 Uhr, als er die letzten Dachziegel vom Gratsparren im Bereich vom Dachsaum mit einem Winkelschleifer zuschneiden wollte, rutschte er vermutlich aufgrund von Feuchtigkeit und Schleifstaub aus, stürzte etwa aus drei Meter Höhe vom Dach und fiel auf den darunter liegenden, unbefestigten Boden. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Aufgrund der Verletzung konnte...

  • 21.11.17
Gesundheit
V.l.n.r.: Dr. Helmut Köberl, Generaldirektor AUVA; Alois Stöger, Sozialminister; Eva Schrott, leitende Angestellte Bäckerei Josef Schrott; Mario Wintschnig, Head of Health & Age Zumtobel Group AG

Gesunde Arbeitsbedingungen für alle

Europas Betriebe darüber zu informieren, wie Arbeitsplätze bis zur Pension altersgerecht gestaltet werden können, war das Ziel der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Sozialminister und Kampagnen-Schirmherr Alois Stöger zog bei der abschließenden Veranstaltung am 8. November in Wien ein Resümee über die zweijährige Kampagne. „Wir haben das klare Ziel, dass alle Menschen so lange wie möglich...

  • 08.11.17
  •  1
Lokales

Engelstein: Unfall beim Reisighäckseln

ENGELSTEIN. Ein 26-Jähriger war mit seinem 24-jährigen Bruder auf einer Wiese südöstlich von Engelstein mit Reisighackarbeiten beschäftigt. Am Traktor ihres Vaters war eine Reisighackmaschine montiert. Als der 26-Jährige, der ohne Helm und ohne Geischtsschutz arbeitete, einen geborgenen Ast in den Aufnahmetrichter mit den Einzugswalzen steckte, wurde der Ast plötzlich seitlich weggeschleudert. Der Mann wurde vom Ast im Gesicht getroffen, wodurch er sich eine stark blutende Rissquetschwunde im...

  • 30.09.17
Lokales

Litschau: Unfall beim Metall-Gießen

LITSCHAU. Am 01. 09. gegen 19:45 Uhr verrichtete ein 23-Jähriger in einer Metallgießerei in Litschau seine Arbeit. Als er mit einer Schöpfkelle das ca. 750 Grad Celsius heiße, flüssige Aluminium aus dem Schmelzofen entnahm, blieb er mit der Kelle am Ofenrand hängen, und das heiße Aluminium ergoss sich über seinen rechten Vorfuß. Der Mann erlitt durch den Arbeitsunfall eine Verbrennung unbekannten Grades und Ausmaßes. Er wurde mit der Rettung Litschau in das Landesklinikum Waidhofen/Th...

  • 05.09.17
Lokales

Dietmanns: Arbeiter stürzte rücklings durch Dachbodenauslass

Kranfahrer lag bewußtlos auf der Fernbedienung des Kranes, an dem ein Fertigteilelement baumelte. DIETMANNS. Ein 53-Jähriger war in Dietmanns mit dem Abladen von Fertigteilelementen für ein Fertigteilhaus als Kranfahrer eingesetzt.  Dabei hob er ein Teil der Erdgeschoßdecke in den Bereich des Haupteinganges und stieg dafür, auf der bereits verlegten Decke stehend, einen Schritt zurück und fiel dabei rücklings durch einen Dachbodentreppenauslass in das Erdgeschoß. Dort schlug er mit dem Kopf...

  • 22.08.17
Lokales

Schrems: Tonnenschwere Maschine kippte auf Beine eines Mannes

SCHREMS. Am 05.08. um 16:12 Uhr ereignete sich in einer Maschinenhalle in Schrems ein Arbeitsunfall. Der Geschäftsführer wollte gemeinsam mit seinem Vater eine mehrere Tonnen schwere Brückenstanzmaschine mit einem Handhubwagen anheben und diese an einem anderen Ort wieder aufstellen. Dabei kippte der Handhubwagen auf und die Brückenstanzmaschine kippte in Richtung des Vaters, der mit beiden Unterschenkeln unter die Maschine kam. Der 65-Jährige erlitt bei dem Unfall Knochenbrüche an beiden...

  • 08.08.17
Lokales
Symbolfoto

Nondorf: Waldarbeiter wurde von gefälltem Baum getroffen

NONDORF. Ein 26-Jähriger und sein 41-jähriger Chef waren in einem Wald in der Gemeinde Hoheneich damit befasst, Bäume zu fällen. Der 26-Jährige fuhr dabei mit dem Harvester. Die beiden Männer hatten Problembäume markiert. Das sind Bäume, die zuerst gefällt werden müssen, um an die anderen, zu fällenden Bäume zu gelangen. Beim Umschneiden des zweiten Problembaumes hätte der Chef links vom Harvester, für den Maschinenführer sichtbar, stehen müssen. Er stand aber rechts hinter mehreren Bäumen und...

  • 04.07.17
Lokales
Symbolfoto

Litschau: Mann mit Mini-Bagger abgestürzt

LITSCHAU. Ein 39-Jähriger arbeitete am 8. Mai gegen 13:45 Uhr mit einem Minibagger in Litschau. Beim Anlegen einer Löffelsteinterrasse stürzte er mit seinem Minibagger der Fa. Talkner (Heidenreichstein), über eine ca. 2,70 Meter hohe Böschung ab. Der Verunfallte wurde von der verständigten Rettung erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Horn geflogen. Er war während der ärztlichen Versorgung ansprechbar, der Grad der Verletzung ist nicht bekannt. Nach derzeitigem...

  • 09.05.17
Lokales
Symbolfoto

Rothfarn: Sägewerks-Geschäftsführer kam mit Fuß unter Gabelstapler

ROTHFARN. Ein Staplerfahrer arbeitete in der Produktionshalle des Sägewerkes Eschelmüller Holz GmbH in Rothfarn und war damit beschäftigt, mit einem 4-Wege Elektrostapler ein Paket Holz zur dort befindlichen Aufgabe zu befördern. Dabei war die Last angehoben, damit die Sicht nach vorne gegeben war. In der Halle besteht aufgrund von lauten Arbeitsmaschinen ein hoher Schallpegel, daher wird ein Gehörschutz mit Funkeinrichtung zur Verständigung verwendet. Plötzlich und für den Staplerfahrer...

  • 02.05.17
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.