Unfall

Beiträge zum Thema Unfall

Lokales
Nach dem Unfall blieb das Fahrzeug auf der Beifahrerseite liegen.
3 Bilder

Zwei Verletzte
Fahrzeug überschlug sich zwischen Breitensee und Nagelberg

Glücklicherweise konnten die Verletzten vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte durch die Hilfe mehrerer Ersthelfer das Fahrzeug verlassen.  BREITENSEE/NAGELBERG. Am 14. Mai gegen sechs Uhr morgens wurden die Freiwilligen Feuerwehren Gmünd-Breitensee, Gmünd-Eibenstein, Stadt Gmünd, Hoheneich und Steinbach zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen gerufen. Ein Fahrzeug kam zwischen Breitensee und Nagelberg von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb anschließend neben der...

  • 14.05.20
Gesundheit
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • 03.04.20
Lokales
Der junge Mann wurde per Rettungshubschrauber ins LK Krems gebracht.

Freizeitunfall
Mann stürzte mit Rücken auf einen Stein

GROSS-SCHÖNAU. Ein 21jähriger aus der Gemeinde Großschönau kletterte am Nachmittag des 16. März in Anwesenheit seiner Ehefrau auf einen Fichtenbaum mit zirka 20 cm Stammdurchmesser. Er wollte Äste für Dekorationszwecke abschneiden. Als er bei einer Höhe von zirka 6 Metern im Wipfelbereich ankam, brach der Baum ab. Das Opfer stürzte zu Boden und landete mit dem Rücken auf einem Stein. Nach der Erstversorgung durch den Samariterbund Groß Gerungs wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in das...

  • 16.03.20
Lokales
3 Bilder

Junge Frau bei Unfall verletzt
Fahrzeug landete nahe Bad Großpertholz auf Straßenböschung

BAD GROSSPERTHOLZ. Eine 20jährige aus der Gemeinde Bad Großpertholz kam mit ihrem Pkw zwischen Weikertschlag und Bad Großpertholz aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern. In weiterer Folge stieß das Fahrzeug mit der Front gegen einen Baum und kam anschließend auf der Straßenböschung auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Die junge Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde vom Arbeiter-Samariterbund in das Krankenhaus Gmünd verbracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden....

  • 11.02.20
Lokales
Ein Transporter kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.
4 Bilder

Doppelter Einsatz für die Feuerwehr St. Martin
Gleich zwei Unfälle hintereinander beschäftigte die Feuerwehr

Am Montag, den 10.02.2020 kam es in St.Martin nicht weit auseinander zu gleich zwei Unfällen innerhalb kurzer Zeit. ST.MARTIN. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Lenker eines Transporters gegen halb neun morgens in der Nähe von St. Martin der Straße ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr und die Polizei sicherten die Unfallstelle ab und mittels Seilwinde konnte der Transporter geborgen werden. Noch während die Einsatzkräfte mit der Fahrzeugbergung...

  • 10.02.20
Lokales
3 Bilder

Umgestürzter Baum verursachte Unfall
Zwei Verletzte zwischen Wultschau und Weitra

WULTSCHAU. In den Morgenstunden des  31. Jänner lenkte ein Mann aus der Gemeinde Moorbad Harbach seinen PKW auf der L8282 von Wultschau kommend in Fahrtrichtung Weitra. Der Lenker versuchte noch einen umgestürzten Fichtenbaum, der quer über der Straße liegen blieb, auszuweichen und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug einer Frau aus der Gemeinde Zwettl und kollidierte mit diesem. Beide Lenker erlitten Verletzungen Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde mit der Rettung in das...

  • 31.01.20
Lokales
Symbolbild

Unfall
Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen

Ein Auto kam ins Schleudern und blieb in einer Wiese auf dem Dach liegen. AMALIENDORF-AALFANG. In den frühen Morgenstunden des 28. Jänner kam eine 34jährige aus der Gemeinde Schrems mit ihrem Fahrzeug aus bisher noch unbekannter Ursache im Gemeindegebiet von Amaliendorf-Aalfang ins Schleudern. Das Fahrzeug rutschte über die Gegenfahrbahn und im Anschluss über die Böschung auf die angrenzende Wiese, wo das Fahrzeug auf dem Dach zum Liegen kam. Die Lenkerin und ihre auf dem Beifahrersitz...

  • 28.01.20
Lokales
Der Fahrer dieses Fahrzeuges übersah aufgrund des Nebels eine Kreuzung.
3 Bilder

Auto prallte in Böschung
Lenker übersah im Nebel eine Kreuzung

MOORBAD HARBACH. Ein 62-jähriger Gmünder übersah vergangenen Dienstag im Gemeindegebiet von Moorbad Harbach aufgrund des starken Nebels eine Kreuzung und prallte gegen eine dort befindliche Straßenböschung. Am Beifahrersitz befand sich ein 60-jähriger, ebenfalls aus Gmünd. Beide wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung Weitra in das Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Die Fahrzeugbergung erfolgte durch die FF Wultschau.

  • 16.01.20
Lokales

Kleiner LKW landete auf Schremser Acker

Am 06.11.2019 gegen 02:40 Uhr wurden die Feuerwehren Schrems und Niederschrems zu einer Fahrzeugbergung auf der B2 im Bereich der „Ergeebrücke“ alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren war ein KleinLKW von der Straße abgekommen, fuhr die ca 5 Meter hohe Böschung hinunter und blieb mit der Fahrzeugfront in einem Acker stecken. Mithilfe des Fahrzeugkranes und einer Seilwinde wurde das Fahrzeug gesichert und aus seiner misslichen Lage befreit. Nach knapp 2 Stunden Einsatzzeit der...

  • 07.11.19
Lokales
3 Bilder

Schrems
Unfall auf der ausgebauten B41

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schrems wurde Mittwochabend zu zwei Einsätzen hintereinander alarmiert. SCHREMS (red). Um 20:10 wurden die Floriani in die Horner Straße zu einem Wassergebrechen gerufen. Aus einer Wohnung drang Wasser durch die Decke ins Untergeschoss. Als Sofortmaßnahme wurde die Hauptwasserversorgung abgestellt. Die Bewohnerin der Verursacherwohnung wurde von der Polizei ausfindig gemacht. Die nächste Alarmierung erfolgte um 22:45 zu einer Fahrzeugbergung auf die B41...

  • 31.10.19
Lokales
Nach dem Zusammenstoß mit dem Wildschwein hat sich Rosenmayers Auto überschlagen.
4 Bilder

Vorsicht, Wild
Hirsch wird bei Unfall zu Elefant

Bei einem Wildunfall wirken enorme Kräfte. Achtung, am häufigsten scheppert es jetzt und im Frühjahr. GMÜND. "Die Wucht, mit der ein Rothirsch bereits bei 60 km/h gegen eine Windschutzscheibe prallt, entspricht in etwa der Masse eines ausgewachsenen Elefanten – fünf Tonnen“, verdeutlicht KFV-Direktor Othmar Thann. Letzte Woche haben die Bezirksblätter über Wildunfälle berichtet. Konkret darüber, wie diese durch blaue Reflektoren im Raum Gmünd und bald auch zwischen Schrems und Hoheneich...

  • 21.10.19
Lokales
Die 78-Jährige aus der Gemeinde Moorbad Harbach wurde ins Gmünder Spital eingeliefert.

Unfall bei Weitra
Lenkerin bemerkte Bremsvorgang ihres Vordermanns zu spät

WEITRA. Ein 85-Jähriger aus Wels fuhr Mittwochnachmittag mit seiner 78-jährigen Gattin am Beifahrersitz auf der B41 von St. Martin in Richtung Weitra. Vor dem Stadtgebiet wollte er nach rechts in eine Gemeindestraße einbiegen, setzte daher den rechten Blinker und bremste. Hinter dem Ehepaar fuhren eine 50-Jährige und ihre 78-jährige Mutter, beide aus der Gemeinde Moorbad Harbach. Die Fahrerin bemerkte zu spät, dass das Auto vor ihr bremste und konnte trotz auslenken nach links, nicht...

  • 17.10.19
Lokales

Bad Großpertholz
Baumwipfel schnellte zurück und traf 45-Jährigen am Oberschenkel

BAD GROSSPERTHOLZ. In der Riede „Heuschoberberg“ in Bad Großpertholz kam es Montagnachmittag zu einem Forstunfall.  Ein 45-Jähriger aus der Gemeinde Bad Großpertholz führte gemeinsam mit seinem 73-jährigen Vater Baumschlägerungsarbeiten durch. Dabei bediente der Vater die an einem Traktor angekoppelte Forstseilwinde. Sein Sohn befestigte das Stahlseil an einem etwa 30 Zentimeter starken Föhrenbaumstamm, der Vater versuchte den Stamm in die Nähe des Fahrzeuges zu ziehen. Dabei verkeilte sich der...

  • 15.10.19
Lokales

"Elk-Kreuzung"
Zwei Fußgänger von Auto erfasst und getötet

An der "Elk-Kreuzung" im Schremser Industriegebiet kam es Samstagabend zu einem tragischen Verkehrsunfall mit zwei Toten. KOTTINGHÖRMANNS. Eine 59-jährige Frau aus dem Bezirk Hollabrunn fuhr am Samstag, 12. Oktober um 19.19 Uhr auf der B2 im Freilandgebiet von Kottinghörmanns von Nagelberg kommend Richtung Schrems. Zur gleichen Zeit überquerten eine 82-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann aus Kottinghörmanns zu Fuß die Straße. Das Ehepaar wurde tragischerweise vom Auto erfasst. Die...

  • 13.10.19
Lokales

Gmünd
54-Jährige auf Zebrastreifen angefahren

GMÜND. Als ein 64-jähriger Heidenreichsteiner Freitagmittag in Gmünd auf der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof fuhr, wurde er nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet. Der Autofahrer übersah dadurch eine 54-jährige Gmünderin, die gerade die Straße auf dem Zebrastreifen überquerte. Das Auto stieß die Fußgängerin zu Boden. Die Frau zog sich dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von der Rettung in das Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Der Alkotest beim Fahrer war...

  • 12.10.19
Lokales
Anfangs konnten die Arbeiter und der Betreiber der Tankstelle gar nicht glauben, was da gerade vor ihren Augen passiert ist.
2 Bilder

Tankstelle Eichberg
Autofahrerin fuhr meterweit durch frischen Beton

EICHBERG. Skurriler Vorfall im Bezirk Gmünd. Bereits seit Montag wird bei der Turmöl-Tankstelle bei Eichberg gearbeitet. Unter anderem daran, den Platz im Bereich der Zapfsäule neu zu betonieren. Doch dann passierte etwas Unerwartetes. Wie Betreiber Johann Leutgeb erzählt, wurde die Tankstelle für die Bauarbeiten mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Geräten abgesperrt. Bis Donnerstagvormittag der Mischwagen kam - für ihn wurde die Zufahrt natürlich freigemacht. Leider blieb es aber...

  • 03.10.19
  •  1
Lokales
Am Freitag stand in Gmünd ein Auto in Vollbrand.
7 Bilder

Gmünd
Auto krachte in Zug, der auf dem Weg zu "Zug gegen PKW"-Übung war

Hinter der Feuerwehr der Stadt Gmünd liegt ein echter Einsatzmarathon. GMÜND. Viel zu tun gab es für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd am vergangenen Freitag. Im Laufe des Tages mussten sie zu fünf Einsätzen ausrücken. Kurz vor zehn Uhr galt es etwa ein Auto aus einer Künette im Bereich der Kreuzung Hamerlinggasse/Kernstockgasse zu bergen. Kurz nach 18 Uhr erfolgte eine weitere Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung. Diesmal in der Weitraer Straße und mit der...

  • 23.09.19
Lokales
Sträucher und Bäume nahmen die Sicht auf das Unfallauto.
4 Bilder

Altweitra
Tödlicher Unfall blieb stundenlang unentdeckt

Ein tragischer Verkehrsunfall kurz vor Altweitra, der für einen jungen Mann tödlich endete, wurde erst viereinhalb Stunden später bemerkt. ALTWEITRA. Ein 22-jähriger Mann fuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 4 Uhr auf der regennassen B41 von Weitra in Richtung Gmünd. In der Rechtskurve kurz vor dem Ortsgebiet von Altweitra kam sein Auto laut Polizei aus bisher unbekannter Ursache von der Straße ab, fuhr gegen die Leitschiene und kam dann in der "Bachwiese" zwischen Sträuchern und...

  • 08.09.19
Lokales
Die Kartoffeln sollten eigentlich bei der Firma Agrana landen, nicht auf der B41.
5 Bilder

Gmünd
Anhänger kippte neun Tonnen Kartoffeln auf der B41 ab

Ach du dicke Knolle: Am Freitag musste die B41 bei Gmünd teilweise gesperrt werden, da über die Straße und die angrenzende Böschung satte neun Tonnen Kartoffeln verteilt lagen. GMÜND. Zu der ungeplanten Abladung kam es, als gegen 9 Uhr ein 62-jähriger Mann aus der Marktgemeinde Vitis mit seinem Traktor und einem nicht zum Verkehr zugelassenen Anhänger Richtung Agrana unterwegs war. Zwischen den Kreisverkehren Gmünd-Haid und Gmünd-Mitte dürfte sich der hydraulische Kippmechanismus des...

  • 02.09.19
  •  1
Lokales
Das Auto der 83-Jährigen blieb auf dem Dach liegen.
5 Bilder

St. Martin
83-Jährige schlief hinter dem Steuer ein

ST. MARTIN. Eine 83-Jährige aus der Gemeinde Moorbad Harbach kam am Donnerstag gegen 12 Uhr im Gemeindegebiet von St. Martin mit ihrem Auto von der Straße ab. Das Auto beschädigte erst einen Alu-Leitpflock und kam dann nach einem Überschlag auf dem Dach zum Stillstand. Der Unfall ereignete sich auf der B41 in Fahrtrichtung Roßbruck. Sekundenschlaf Laut Polizei gab die Lenkerin Sekundenschlaf als Ursache an. Die Frau erlitt Prellungen im Brustkorb und im Rückenbereich. Sie wurde ins...

  • 30.08.19
Lokales
Ein 78-Jähriger aus der Gemeinde Hoheneich musste bei Waldarbeiten sein Leben lassen.

Unglück in Unserfrau-Altweitra
78-Jähriger bei Forstunfall gestorben

UNSERFRAU-ALTWEITRA. Ein 78-jähriger Mann aus der Gemeinde Hoheneich machte sich am Dienstag in ein Waldstück in der Gemeinde Unserfrau-Altweitra auf, um Forstarbeiten durchzuführen. Dabei kam es zu einem fatalen Unfall, der für den Mann leider tödlich endete. Zum Tod führten schwere Kopfverletzungen, die sich der Arbeiter gegen 16 Uhr beim Verladen von abgeholzten Baumstämmen auf einen Forstwagen zugezogen haben dürfte. Zum Unfallzeitpunkt war er alleine im Wald. Hinweise auf Fremdverschulden...

  • 21.08.19
Lokales
Der Kastenwagen wurde komplett deformiert, der Baum entwurzelt.
10 Bilder

Kirchberg am Walde
Auto prallte gegen Baum: Fahrer schwer verletzt

KIRCHBERG/WALDE. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fuhr ein 51-jähriger Wiener in einem Kastenwagen auf der L8210 von Kirchberg am Walde kommend in Richtung Großhöbarten. In einer Rechtskurve kurz vor dem Ende des Schachenwaldes kam er links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum,  welcher durch die Wucht des Aufpralls entwurzelt wurde und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der schwerverletzte Mann wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg und die Rettung Gmünd über...

  • 16.08.19
Lokales
Der 84-Jährige ging dem Betrüger zum Glück nicht auf den Leim.

Betrug
Falscher Polizist wollte 74.000 Euro von Gmünder

GMÜND. Freitagmittag läutete bei einem 84-jährigen Gmünder das Haustelefon. Der Anrufer gab sich als Polizist aus und erklärte, die Tochter des Pensionisten hätte einen Verkehrsunfall verursacht. Um ihr weitere Sanktionen zu ersparen, müsse der Gmünder 74.000 Euro bezahlen. Der Pensionist durchschaute die Betrugsmasche jedoch und ging nicht auf die Forderungen ein, sondern erstattete Anzeige. Es entstand also kein Schaden.

  • 12.08.19
Lokales

Heidenreichstein
35-jähriger Motorradfahrer verstarb noch an Unfallstelle

HEIDENREICHSTEIN. Bei einem Unfall auf der B30 wurde am Samstag gegen 11 Uhr ein Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er trotz intensiver Bemühungen der Einsatzkräfte noch am Unfallort verstorben ist. Der 35-jährige Mann aus dem Bezirk Gmünd fuhr aus Schrems kommend in Richtung Heidenreichstein. Zur gleichen Zeit bog eine Autofahrerin aus einer Hauszufahrt in Kleinpertholz auf die B30 in Fahrtrichtung Schrems ein. Dabei kam es zwischen dem Pkw und dem Motorrad zu einer Kollision. Als der...

  • 29.06.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.