Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Kurgäste wurden zu Lebensrettern
72jährige unterkühlt in Moor gefunden

BAD GROSSPERTHOLZ. Zwei Kurgäste, die sich zurzeit im Kurhaus in Bad Großpertholz aufhalten, unternahmen am Nachmittag des 5. März eine Wanderung im Gemeindegebiet von Bad Großpertholz. Gegen 16 Uhr nahmen sie in der Nähe der sogenannten „Papiermühle“ in einem Waldstück Hilferufe wahr. Dort konnten sie eine 72jährige Frau aus Bad Großpertholz vorfinden, welche mit beiden Beinen kniehoch im Moor feststeckte. Die Frau war bereits sichtlich geschwächt und unterkühlt. Die beiden Wanderer konnten...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Ein Transporter kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.
4

Doppelter Einsatz für die Feuerwehr St. Martin
Gleich zwei Unfälle hintereinander beschäftigte die Feuerwehr

Am Montag, den 10.02.2020 kam es in St.Martin nicht weit auseinander zu gleich zwei Unfällen innerhalb kurzer Zeit. ST.MARTIN. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Lenker eines Transporters gegen halb neun morgens in der Nähe von St. Martin der Straße ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr und die Polizei sicherten die Unfallstelle ab und mittels Seilwinde konnte der Transporter geborgen werden. Noch während die Einsatzkräfte mit der Fahrzeugbergung...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Die 78-Jährige aus der Gemeinde Moorbad Harbach wurde ins Gmünder Spital eingeliefert.

Unfall bei Weitra
Lenkerin bemerkte Bremsvorgang ihres Vordermanns zu spät

WEITRA. Ein 85-Jähriger aus Wels fuhr Mittwochnachmittag mit seiner 78-jährigen Gattin am Beifahrersitz auf der B41 von St. Martin in Richtung Weitra. Vor dem Stadtgebiet wollte er nach rechts in eine Gemeindestraße einbiegen, setzte daher den rechten Blinker und bremste. Hinter dem Ehepaar fuhren eine 50-Jährige und ihre 78-jährige Mutter, beide aus der Gemeinde Moorbad Harbach. Die Fahrerin bemerkte zu spät, dass das Auto vor ihr bremste und konnte trotz auslenken nach links, nicht...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Polizei sucht aktuell den noch unbekannten Täter.

Rangelei
Zwettler landete nach "Castle of Beats" im Spital

WEITRA. Während bei der Veranstaltung "Castle of Beats" am Freitag im Weitraer Schloss gefeiert wurde, musste draußen die Rettung anrücken: Am Schlossberg kam es zwischen mehreren betrunkenen Jugendlichen zu einer Rangelei. Ein 18-jähriger Zwettler erlitt dabei eine stark blutende Platzwunde am Hinterkopf. Er wurde mit der Rettung in das Gmünder Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei war der Bursch aufgrund seiner Alkoholisierung nicht ansprechbar und schlief während der Befragung im...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Jägerschaft ist im Mai und Juni fast täglich im Einsatz, um möglichst viele Kitze vor dem sicheren Tod zu bewahren.
1 2

Kitzrettung im Bezirk Gmünd
Bauern und Jäger suchen Wiesen ab

Kitze aber auch Feldhasen sind im Mai und Juni einer hohen Gefahr durch Mähmaschinen ausgesetzt. BEZIRK GMÜND. "Jährlich sterben durch Mähwerke abertausende Rehkitze und andere zu dieser Zeit brütende Tiere", bedauert Tierschützer Markus Rammel aus Nondorf. Er möchte auf die Kitzrettung hinweisen, zu der auch die Jägerschaft aufruft. "Man ahnt gar nicht, wie viele Kitze jedes Jahr ermäht werden. Im Bezirk Gmünd sicher 1.000 pro Saison", vermutet Bezirksjägermeister Ernst Strasser. Schutzreflex...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Max und Stefan mit Lehrerin Christina Pilz und Volksschuldirektorin Regina Trisko.
7

Bezirk Gmünd
Weniger Rasenmähen rettet die Bienen

Gemeinden und Privatpersonen können unsere Ortschaften in blühende Insekten-Paradiese verwandeln. BEZIRK GMÜND. Die Lage ist dramatisch. Die Zahl der Schmetterlinge ist in Österreich auf ein Hundertstel geschrumpft, 41 Prozent der Insekten sind gefährdet und Imker beklagen jedes Jahr das Sterben ihrer Völker. Nun startet Landesvize Stephan Pernkopf mit der Landwirtschaftskammer eine große Hilfsaktion für die Sechsbeiner (siehe Interview). In Gemeinden sollen etwa Grünstreifen in blühende...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
4

"TECHNIK 2018": 150 Einsatzkräfte übten in St. Martin

ST. MARTIN. Am Sonntag veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr St. Martin um 14:00 Uhr eine Großschadensübung an der LB41 in St. Martin. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit 21 verletzen Personen in sechs Unfallfahrzeugen. Seitens der Feuerwehr wurde die höchste Alarmstufe, T3 (VU mit mehreren eingekl. Personen) mit den Feuerwehren Langfeld, Harmanschlag, Großpertholz, Weitra Stadt und Großwolfgers alarmiert. Seitens des Roten Kreuzes und des Samariterbundes nahmen die Bezirksstellen...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Gmünd: PKW-Lenker übersah Moped-Lenker

GMÜND. Ein 78-Jähriger aus der Gemeinde Hohneich fuhr mit seinem Pkw auf der L 69 aus Richtung AVIA Kreisverkehr kommend, in Richtung Albrechts. Auf Höhe der Firma OBI, bog er nach links ab und übersah dabei den entgegenkommenden 16-jährigen Mofa Lenker aus der Gemeinde St.Martin. Dieser pralle mit dem Mofa gegen den abbiegenden Pkw und wurde in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Gmünd eingeliefert. Der Pkw Lenker blieb...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Gmünd: Fußgängerin stieg unvermutet auf die Straße - von PKW erfasst

GMÜND. Eine 47-jährige Gmünderin fuhr vergangenen Sonntag gegen 10 Uhr mit ihrem Pkw im Stadtgebiet von Gmünd auf der Litschauerstraße in Richtung Breitensee. Vor dem Haus Litschauerstraße 22 stand eine größere Menschengruppe. Unmittelbar vor dem Pkw stieg eine Person aus dieser Gruppe, eine 25-jährige, in Wien lebende afghanische Staatsbürgerin, vom Gehsteig auf die Straße. Sie wurde vom Pkw erfasst, zur Seite geschleudert und mit Kopfverletzungen in das LKH Gmünd eingeliefert. Am 7. 5. 2018...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Kurzschwarza: 19-Jähriger übersah Microcar und fuhr drauf auf

KURZSCHWARZA. Ein 19-Jährige fuhr mit seinem BMW frühmorgens  von Schrems kommend auf der B2 in Richtung Vitis. Dabei dürfte er die vor ihm fahrende 42-Jährige, unterwegs mit einem Microcar, welche in gleiche Richtung unterwegs war, übersehen haben und fuhr dadurch mit seinem PKW auf das Heck des Microcar auf. Dieses wurde dadurch in den rechten Straßengraben geschleudert. Die Lenkerin des Microcar wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung Waidhofen in das LK Horn gebracht....

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Walter Gaugusch besuchte seine Retter, die FF Gmünd

GMÜND. Große Freude herrschte am 31. Oktober 2017 über den Besuch von Walter Gaugusch bei der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Gmünd. Kennen gelernt haben viele der FF Gmünd Herrn Gaugusch am 17. Jänner 2017 auf der LB41 bei Hoheneich - unter sehr dramatischen Umständen. Denn damals lautete die Meldung der Leitstelle: Hier Florian Nö. um 10.44 Uhr, Technischer Einsatz T3 für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen, LB41, Hoheneich, 2 PKW... Viele Mitglieder...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Höhenberg: Wiener Biker "rutschte" in Kurve aus

HÖHENBERG. Ein 32-jähriger Wiener fuhr 01.10. um 11:05 Uhr mit seinem Yamaha Virago Motorrad auf der L 8278 von Reinpolz kommend, in Richtung Eichberg. In einer starken Linkskurve stürzte  er aus unbekannter Ursache und kam am rechten Fahrbahnrand zu liegen.  Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Landesklinikum Horn eingeliefert. Am Motorrad entstand leichter Sachschaden. Straßeneinrichtungen wurden nicht beschädigt. Während der Versorgung des Unfallopfers kam...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Kleineibenstein: Pensionist mit Leichtmotorrad gegen PKW

KLEINEIBENSTEIN. Ein 79-jähriger Pensionist lenkte sein Leichtmotorrad in Kleineibenstein in der Steinbergstraße Richtung Kleineibensteiner Straße. Er hatte das Verkehrszeichen "Halt" zu beachten. Zur gleichen Zeit lenkte ein 19-jähriger Maurer seinen Pkw in der Kleineibensteiner Straße Richtung Breitensee. Der Pensionist übersah den sich dem Kreuzungsbereich nähernden PKW und fuhr langsam in die Kreuzung ein. Der Pkw Lenker bremste und lenkte seinen PKW nach links auf die Gegenfahrbahn aus,...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Der junge Held Florian Preißl und seine dankbare Nachbarin Michaela Kolade-Imrich vor der verbrannten Hecke.

Kollersdorf: 11-jähriger Florian bewahrte vor Brand

Asche hatte eine Hecke in Nachbars Garten in Brand gesteckt, Florian (11) sah es und holte Hilfe. KOLLERSDORF (eju). "Man mag sich gar nicht ausmalen, was geschehen hätte können", ist die Wochenend-Kollersdorferin Michaela Kolade-Imrich immer noch erschüttert. Mit Schlapfen ausgerutscht Florian, der 11-jährige Sohn ihrer Nachbarn, der Familie Preißl-Stubner, hatte durch seine Aufmerksamkeit einen Brand verhindert. Was war geschehen: Michaela Kolade war nachmittags mit Asche aus dem Herd...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Weitra: Schülerin von PKW erfasst und auf Motorhaube geschleudert

WEITRA. Eine 37-jährige Frau lenkte ihren PKW auf der Schützenbergerstraße in Richtung Weitra. Hinten auf der Beifahrerseite saß ihre 15-jährige Tochter. Die Lenkerin hielt ihr Fahrzeug auf der Schützenbergerstraße an, ihre Tochter stieg auf der rechten Seite aus. anschließend ging das Mädchen zur Rückseite des PKW und wollte von dort aus die Straße überqueren. Zur selben Zeit fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Dodge auf der Schützenbergerstraße in Richtung Schützenberg. Als die Schülerin dabei...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Waldenstein: PKW-Überschlag nach Ausweichmanöver

WALDENSTEIN. Eine 17-Jährige fuhr mit ihrem PKW von Groß Höbarten in Richtung Ullrichs. Am Beifahrersitz saß eine 18-Jährige. Als die Lenkerin einem von rechts auf die Fahrbahn laufenden Rehwild ausweichen wollte, kam sie dabei ins Schleudern und kam rechts von der Straße ab, schleuderte über einen Straßengraben auf einen schneebedeckten Acker, wobei sich der Pkw mehrmals überschlug und nach 30 Metern mit dem Dach am Boden liegend, zum Stillstand kam. Die beiden angegurteten Mädchen konnten...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Zu jeder Tages- und Jahreszeit sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshunde NÖ bereit sich mit ihren Hunden sofort auf den Weg zum Einsatzort zu begeben. Durch Trainings mit anderen Organisationen wie der Wasserrettung, bereiten sie sich optimal auf alle Notfälle vor
2 7

Die Rettungshunde Niederösterreich blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Kurse, Kooperationen und intensive Einsätze - die Rettungshunde Niederösterreich blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück und haben auch für 2017 einiges geplant Plötzlich tönt schrill der Alarm. Der Hund spitzt die Ohren und beobachtet die Reaktion seines Menschen. Beide sind bereit, bereit für ihren Einsatz als Rettungshunde-Team. 55 Mal sind die Mitglieder der Rettungshunde Niederösterreich im Vorjahr ausgerückt um vermisste Personen zu suchen. Ein ereignisreiches, zeitintensives...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Der Pferdeanhänger im Straßengraben drohte umzustürzen.
6

Karlstift: Pferdeanhänger samt Pferd machte sich selbständig

KARLSTIFT. Ein 75-jähriger Pensionist fuhr vergangenen Sonntag mit angehängtem Pferdeanhänger auf der LB 41, von St. Oswald kommend in Richtung Weitra. Im Pferdeanhänger wurde die 10-jährige Quarterstute seiner Enkelin transportiert. Kurz nach Karlstift löste sich aus bisher unbekannter Ursache die abnehmbare Anhängevorrichtung von der Halterung des Zugfahrzeuges. Der Pferdeanhänger rollte daraufhin nach links über die Fahrbahnhälfte des Gegenverkehrs in den mit Schnee gefüllten Straßengraben...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Glück im Unglück hatte die Ringelnatter in Karlstift.
1 1

Zu warm und dann zu kalt: Ringelnatter gerettet

KARLSTIFT. Eine Ringelnatter, ein stattliches Exemplar, wollte noch die wärmenden Sonnenstrahlen (+15 Grad im Schatten) nützen und sich im Mauerwerk verkriechen. Leider ist der Schatten zu früh über sie gekommen, sie kühlte aus und wurde bewegungsunfähig. Da die nächtlichen Temperaturen in Karlstift doch auch unter den Gefrierpunkt sinken, hätte sie kaum Überlebenschancen gehabt. Arnold Scharzinger aus Karlstift berichtet weiter, was er mit dem Reptil zu dessen Rettung gemacht hat: "Ich habe...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Strassenglätte und leichter Nebel dürften den Unfall verursacht haben.
1 2

Eisgarn: Tödlicher Verkehrsunfall nach dem Reiberswald

Tragisch: 19-Jähriger auf der Intensiv-Station, 20-Jähriger tot EISGARN. Ein 19-jähriger Präsenzdiener aus Litschau fuhr mit seinem Audi A3 kurz nach fünf Uhr früh von Eisgarn Richtung Heidenreichstein durch den Reiberswald Richtung Heidenreichstein. Dort herrschte abschnittsweise leichte Sichtbehinderung und Straßenglätte durch Nebel. Der Lenker kam ins Schleudern, prallte frontal gegen einen am rechten Straßenrand stehenden Allee-Baum und wurde im PKW eingeklemmt. Die FF-Heidenreichstein...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

LKW fuhr auf abbiegenden PKW auf und landete in der Wiese - ein Verletzter

HEIDENREICHSTEIN. Eine 39-Jährige fuhr mit ihrem PKW aus Richtung Heidenreichstein kommend in Richtung Aalfang. Sie wollte nach links in Richtung Wielandsberg einbiegen, bremste ab und blinkte. Wegen Gegenverkehrs, musste sie in der Fahrbahnmitte anhalten und warten. Bei einem Blick in ihren Rückblickspiegel sah sie, wie sich ein LKW mit unverminderter Geschwindigkeit näherte. Kurz vor dem Auffahrunfall legte der LKW-Lenker eine Vollbremsung hin und lenkte sein Fahrzeug nach rechts aus. Dennoch...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Lehrer Willi Prinz zögerte nicht lange und leistete Erste Hilfe.
1 1 2

Infarkt: Lehrer Willi Prinz aus Raabs rettet 13-jähriger Schülerin das Leben

13-Jährige ist stabil und konnte dank rascher Hilfe mittlerweile die Intensivstation verlassen RAABS/GMÜND. Dramatische Szenen spielten sich im Wifi-Gebäude in Gmünd ab. Eine Schulklasse aus Raabs war gerade dabei einen Talentecheck zu absolvieren als plötzlich eine 13-jährige Schülerin zusammenbrach. Der Wifi-Trainer Gerald Redl und Lehrer Willi Prinz von der neuen Mittelschule Raabs waren sofort zur Stelle und begann die Reanimation, während ein weiterer Betreuer die Rettung rief. Das Mädchen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
FF Niederschrems
2

Verkehrsunfall B41

Am 03.04.2015 gegen 15:43 Uhr wurde die FF Niederschrems zu einem technischen Einsatz durch die Landeswarnzentrale alarmiert. Grund des Einsatzes war ein Verkehrsunfall auf der B41 im Bereich der Einfahrt in Richtung Niederschrems. Am Einsatzort eingetroffen war die Rettung bereits eingetroffen und führte die Erstversorgung einer verletzten Person durch. Die FF Niederschrems unterstützte das Rote Kreuz Schrems sofort bei der Rettung dieser verletzten Person aus dem stark beschädigten Fahrzeug....

  • Gmünd
  • Robert Mayer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.