Artenvielfalt

Beiträge zum Thema Artenvielfalt

  45

Vielfalt am Wegesrand
Von der Achtsamkeit in der Natur

Fingerhut, Johanniskraut, Margeriten, Thymian und viele unscheinbare Blümchen  säumen den Weg zur Naturfreundehütte Palfau. Beim gemütlichen Aufstieg  vom Bergbauer über den Reitsteig  entdeckt man eine große Artenvielfalt am Wegesrand. Dann bleibt noch immer genügend Zeit für eine Einkehr mit Kaffeejause bei den freundlichen Hüttenwirtsleuten Sarah und Lukas, die sich am Wochenende über Besucher freuen.

  • Stmk
  • Liezen
  • Veronika Frank
Langzeituntersuchungen im Nationalpark Gesäuse können die Bedeutung von Naturschutzflächen besonders gut erklären.
  2

Erfreuliche Zunahme gefährdeter Arten im Nationalpark Gesäuse

Eine neue Studie des Nationalparks Gesäuse weist eine erfreuliche Zunahme der Artenvielfalt auf Nationalpark-Almen auf. Dabei sind auch Lebewesen häufiger geworden, die sich auf der Roten Liste der gefährdeten Arten befinden, also überall sonst seltener werden. „Das hohe Engagement im Nationalpark Gesäuse zahlt sich aus. Hier ist durch gezieltes Naturschutz-Management ein gegenläufiger Trend zum vielzitierten Insektensterben in anderen Lebensräumen zu beobachten“, zeigt sich...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Er zählt zu den seltensten Schmetterlingsarten des Landes: der Goldene Scheckenfalter
  2

Neue Artenvielfalt im Steirischen Salzkammergut

Neue Studien weisen das Ausseerland als absoluten Hot-Spot für verschiedene gefährdete Arten aus. Goldener Scheckenfalter, Alpen-Kammmolch, Schnürsporiger Saftling oder Runzelige Keulenflechte: Tier-, Pilz- und Pflanzenarten mit klingenden Namen, die in Österreich alle auf der Roten Liste für gefährdete Arten stehen. Umso erfreulicher sind die Ergebnisse der Untersuchung der Artenvielfalt im steirischen Salzkammergut, die die Österreichischen Bundesforste im Rahmen ihres LIFE+ Projektes...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die Tamariske war für lange Zeit komplett verschwunden. Nun soll die Pflanze wieder heimisch werden.

Neue Chance für Tamariske an Enns und Johnsbach

Lange Zeit war sie gänzlich von den steirischen Gewässern verschwunden – die Ufer-Tamariske, ein Pionier-Strauch, der an Schotterbänken der Alpenflüsse vorkommt. Durch die starke Verbauung und Regulierung der heimischen Fließgewässer gibt es kaum noch Schotterbänke und somit kaum Lebensraum für die Tamariske. Im Nationalpark Gesäuse soll die Pflanze nun wieder heimisch werden. In einem Projekt in Kooperation mit der Forschungsanstalt HBLFA Raumberg-Gumpenstein wurden Anfang September zahlreiche...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
 2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.