Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Andreas Steinwidder, Leiter des Bio-Instituts, und der Forschungsleiter Johann Gasteiner von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein freuen sich über das große Interesse an der Bio-Fachtagung.

Raumberg-Gumpenstein: Bio-Fachtagung erfolgte diesmal online

Mehr als 230 Teilnehmeraus dem In- und Ausland nahmen an der österreichischen Bio-Fachtagung teil, welche diesmal coronabedingt online abgehalten wurde. Der fachliche Themenbogen spannte sich von aktuellen Grünlandfragen über die Weidehaltung bis zum nachhaltigen Bio-Maisanbau, von der Bio-Mutterkuh- bis zur Milchviehhaltung, vom Tierverhalten bis zum Tierwohl und von den Umweltwirkungen der Landwirtschaft bis zu den bedeutenden rechtlichen Veränderungen, welche auf die Bio-Landwirtschaft in...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Nicht nur für die Kühe war es heuer ein angenehmes Jahr, auch die regionalen Landwirte ziehen eine positive Bilanz.

Landwirtschaft
Viel Ertrag und kaum Ausfälle durch Unwetter

Nach zwei trockenen Jahren verlief der heurige Sommer für die heimischen Bauern sehr positiv. Nachdem sich fast der gesamte September von seiner schönsten Seite gezeigt hat, hat nun der Herbst Einzug gehalten. In der Landwirtschaft naht also der letzte Schnitt – Grund genug, um mit Peter Kettner, Obmann der Landwirtschaftskammer Liezen, das bisherige Jahr Revue passieren zu lassen. "Wenn man die Ernte betrachtet, dann war es heuer ein gutes Jahr. Die letzten Jahre waren eher trocken, heuer...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Schutz vor dem Wolf: Albin Blaschka, Peter Kettner und Reinhard Huber diskutierten mit den betroffenen Landwirten (2. u. 3. v. l.)
2

Damit bleibt der Wolf garantiert ausgesperrt

Ein stromführender Zaun aus Eisendraht soll Nutztiere vor dem Wolf schützen. Das Pilotprojekt wurde in Gaishorn vorgestellt. Nachdem im Mai ein Wolf ein Lamm sowie ein Mutterkuhkalb getötet hat, forderte die Bezirksbauernkammer Liezen Maßnahmen zum Schutz der Nutztiere ein. Obmann Peter Kettner meint dazu: "Bei den Bauern herrscht große Sorge. Wir können nicht einfach warten und zuschauen." In Zusammenarbeit mit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und dem Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs – mit...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
4

19 freiwillige Helfer setzten sich für den Erhalt der Almen ein

19 Freiwillige fanden sich in St. Nikolai im Sölktal zusammen, um Schwendarbeit und somit einen wichtigen Beitrag zur heimischen Landwirtschaft zu leisten. Im Rahmen dieses Projektes tauschten die Helfer einen einwöchigen Urlaub gegen einen Freiwilligeneinsatz. Die Personen kamen sowohl aus den verschiedenen Bundesländern als auch aus Deutschland, wobei die jüngsten Teilnehmerinnen gerade einmal acht Jahre alt waren. Im Laufe dieser Woche hatten die Freiwilligen zusätzlich die Möglichkeit,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die Landwirtschaftskammer würdigt den hohen Aufwand der Bauern – nicht nur während des Lockdowns – mit Plakaten im Bezirk.

Während Corona
Dank bäuerlicher Produkte war Versorgungssicherheit jederzeit gegeben

Mit 16 Plakaten im Bezirk Liezen will die Landwirtschaftskammer für bäuerliche Produkte werben. Die Botschaft ist klar: Die heimischen Landwirte hielten die Versorgung jederzeit aufrecht. Während der Corona-Zeit wurden Regale leergeräumt, die mit Produkten aus dem Ausland gefüllt werden. Aufgrund der Grenzschließungen und des Lockdowns verkehrten vielerorts keine Schiffe oder Flugzeuge mehr. Trotzdem bestand zu keiner Zeit ein Engpass bei Lebensmitteln, schon gar nicht bei Produkten aus der...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Sprachen über Herausforderungen auf den Almen: Peter Kettner, Reinhard Huber, Herwig Stocker und Johann Gasteiner

Wie sieht die Zukunft unserer Almen aus?

In der Steiermark werden rund 400 Almen aktiv bewirtschaftet und von Tieren gepflegt – alleine 25 Prozent davon befinden sich im Ennstal. Durch die Begegnung mit Tieren auf der Alm kann es jedoch auch zu gefährlichen Situationen kommen. „Wenn sich alle an einige wenige Verhaltensgrundsätze im Umgang mit dem Weidevieh halten, dann werden zukünftig Vorfälle, wie etwa Attacken von Kühen, noch seltener vorkommen“, zeigt sich Bauernbund-Obmann Peter Kettner überzeugt. Neben der Klimaerwärmung und...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landwirte aus dem Bezirk Liezen bedanken sich für die gestiegene Wertschätzung ihrer Arbeit und Produkte.

Mehr Wertschätzung für Bauern und Produkte

Die heimischen Bäuerinnen und Bauern freuen sich über mehr Wertschätzung für ihre Arbeit. „Auf den Höfen wird auf Hochtouren gearbeitet, die Bauern geben alles, um die Bevölkerung zu versorgen“, sagt Kammerobmann Peter Kettner von der Bezirkskammer Liezen. Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig es ist, sich soweit wie möglich von globalen Märkten unabhängig zu machen. „Auch für die Zukunft muss es ein wichtiges Ziel sein, so viele Lebensmittel wie möglich im eigenen Land...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Anzeige
Mit dem selbstfahrenden Futtermischwagen von Ballemax sind die Vorteile der Totalmischration für alle Betriebe zugänglich.
Video 2

BalleMax
Einfacher füttern mit selbstfahrenden Futtermischwägen

Der Milchmarkt wird in den kommenden Jahren von einem stark zunehmenden Wettbewerb geprägt werden. Landwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung müssen neue Wege finden, um ihre Tiere effizient, kostensparend und ohne körperliche Belastung des Menschen füttern zu können. Wenn aber der Betrieb zu klein ist, kommt ein herkömmlicher Futtermischwagen oft nicht in Frage. Der myMischer von BalleMax löst nicht nur dieses Problem: Er ist kompakt, wendig und erhältlich von 3,3 bis mittlerweile 10...

  • Stmk
  • Weiz
  • Simon Michl
Diskutierten in Aigen im Ennstal: Johann Seitinger, Peter Kettner, Corinna Scharzenberger und Andreas Kühberger
2

Neue Herausforderungen für die Landwirtschaft

In Aigen im Ennstal wurde über die Zukunft der Landwirtschaft und Naturkatastrophen diskutiert. Kammerobmann Peter Kettner sowie Mauterns Bürgermeister und Nationalrat Andreas Kühberger sprachen über Herausforderungen und aktuelle Themen. Landesrat Johann Seitinger diskutierte in Aigen mit heimischen Bauern. Vorherrschendes Thema war der Engerling-Befall im Ausseerland. Engerlinge sind Käferlarven, die die Grünflächen befallen und bis zum Wurzelwerk abfressen. Ausschlaggebend für die...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landwirte und Erzeuger aus der Region wollen Konsumenten die erstklassige Qualität der heimischen Produkte näherbringen.
4

Gut zu wissen, wo unser Essen herkommt

Die Bezirkskammer Liezen lud zu einem Pressegespräch in die Land- und Ernährungsfachschule Gröbming ein. Junge, motivierte Botschafterinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf die hohe Qualität und den erstklassigen Geschmack regionaler Köstlichkeiten aufmerksam zu machen. Direktorin Elisabeth Giselbrecht freute sich, dass diese Veranstaltung in der Fachschule Gröbming abgehalten wurde, legt doch gerade diese Schule größten Wert in ihrer Ausbildung auf gesunde und heimische Produkte. Viele...

  • Stmk
  • Liezen
  • Josef Reinbacher
Thomas Mandlberger und Michael Steiner (v. l.) vermarkten selbsterzeugtes Joghurt.

Zwei Jungunternehmer
Ennstaler stellen ihr eigenes Joghurt her

Michael Steiner und Thomas Mandlberger produzieren ihr eigenes Joghurt in Stein an der Enns. Regional und biologisch – das sind die beiden Schlagworte der heutigen Zeit. "Bio hat einen großen Stellenwert, aber regionale Produkte sind für Konsumenten sicher gleich wichtig." Das sagen Michael Steiner und Thomas Mandlberger, zwei Landwirte, die sich seit Kurzem der Produktion von hausgemachtem Joghurt verschrieben haben. Die Jungunternehmer, beide sind auf einem Biobauernhof aufgewachsen,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
In Argentinien kämpft Juan Carlos Figueredo (mit Dolmetscherin) gegen die Ausbeutung durch das Agrobusiness.

Vortrag
Ein Kuhhandel mit Folgen

Unter diesem Titel fand vergangene Woche ein Vortrag in der HBLA Raumberg-Gumpenstein statt. Juan Carlos Figueredo war als Gastredner aus Argentinien angereist, um sich tagsüber die Forschungsstation in Raumberg-Gumpenstein anzusehen und abends über die erschreckende Situation in seinem Heimatland zu berichten. Viele Besucher ließen sich den informativen Vortrag nicht entgehen und vor allem Schüler der Fachschule Raumberg teilten ihr Interesse am Thema mit dem Vortragenden. Argentinien ist...

  • Stmk
  • Liezen
  • Sabrina Mörschbacher
Im Kräutergarten: frisches, unbehandeltes Grün.
1 5

Bio – logischer geht es wohl kaum

Der Konsum von Bioprodukten ist ein erster Schritt zu einem ökologischen Verständnis. Der Konsum von Bio-Produkten hat viele Vorteile. Spritzmittel, künstliche Farbstoffe und Hormone im Fleischbereich sind ein Tabu. Bio ist gesünder, denn Pestizide, Fungizide, Insektizide, Zuckerstoffe wie Aspartam oder Hormone im Fleisch, all das findet man bei Bio-Produkten nicht. Bio-Bauern helfen der Region dabei, den natürlichen Kreislauf und unsere Kulturlandschaften zu erhalten. Qualität mit...

  • Stmk
  • Liezen
  • Steiermark WOCHE
Der Liezener Johannes Schörkmeier (Mitte) hat mit gutem Erfolg bestanden. Links von ihm Franz Titschenbacher (Präsident Landwirtschaftskammer), Eduard Zentner (Präsident Landarbeiterkammer- hinten links)
Franz Heuberger (Geschäftsführer LFA Steiermark- hinten rechts)
Johannes Fiedler (Obmann Arbeitsgemeinschaft der Meister- vorne rechts)

Liezen besitzt einen weiteren Meister

Ein weiterer Meisterbrief wurde dem Liezener Johannes Schörkmeier überreicht. Er hat mit gutem Erfolg die Landwirtschafts- Meisterprüfung bestanden. Meister der steirischen Landwirtschaft Beim traditionellen Meister der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer im Steiermarkhof (Graz), fand die diesjährige Meisterbriefverleihung statt. 74 neue, frisch geprüfte Meister in vier verschiedenen landwirtschaftlichen Ausbildungssparten sind zukünftig auf den heimischen Höfen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Petra Schuster
Vertreter der Landwirtschaftskammer und der Landgenossenschaft Ennstal waren bei Familie Huber in Wörschach zu Gast, um auf den Weltmilchtag aufmerksam zu machen.

Heimische Milchbauern punkten mit Qualität

Landwirtschaftskammer und Landgenossenschaft Ennstal sprachen über die regionale Milchwirtschaft. Am 1. Juni ist Weltmilchtag. Anlässlich dieses Tages lud die Landwirtschaftskammer Liezen zu einem Pressegespräch nach Wörschach. Bei Familie Huber vulgo Burgstaller informierte Kammerobmann Peter Kettner über Tätigkeiten rund um den Weltmilchtag. So werden dazu jährlich Volksschulkinder aus dem Bezirk auf Bauernhöfe eingeladen, um einen Einblick in den bäuerlichen Alltag zu bekommen. Weiters...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger

45. Viehwirtschaftliche Fachtagung in Raumberg

Die 45. Viehwirtschaftliche Fachtagung fand an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein statt. Insgesamt nahmen an beiden Tagen rund 300 Besucher aus dem In- und Ausland daran teil. Vortragende aus Österreich und Deutschland referierten über aktuelle Versuchsergebnisse und Entwicklungen und gaben wertvolle Empfehlungen für die landwirtschaftliche Praxis. Durch die vielfältigen Vorträge und anregenden Diskussionen wurde eine wertvolle Möglichkeit zum Informations- und Erfahrungsaustausch geboten, was...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Ziel des Treffens ist es, für regionale Produkte von Bauern – egal ob aus größeren oder kleineren landwirtschaftlichen Betrieben – eine Zukunft zu schaffen.

Die Zukunft der Landwirtschaft

Der Ausseer Kreis lud zur Vollversammlung nach Altaussee. Kürzlich traf sich der Ausseer Kreis – IPM Österreich, der österreichische Part der Initiative "pro Mitteleuropa" - um sich in Altaussee mit dem Thema "Zukunft. Landwirtschaft" zu befassen. Bei einer hochkarätigen Diskussionsrunde mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Politik und Landwirtschaft konnten Ausseer-Kreis-Präsident Christian Gaisberger und Geschäftsführer Niklas Lierzer Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein referierten Vertreter aus der heimischen Landwirtschaft über Zukunftsthemen wie beispielsweise Lebensqualität oder Hofübernahme.

Bäuerlicher Jungunternehmertag behandelte Zukunftsthemen

Spannende Diskussionen gab es kürzlich beim Bäuerlichen Jungunternehmertag der Landjugend Österreich, der an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ausgetragen wurde. Rund 230 junge Leute aus der gesamten Steiermark nutzten die Gelegenheit, sich im Rahmen von verschiedenen Vorträgen über Betriebswirtschaft, Marketing, Tierwohl, Lebensqualität und Hofübernahme zu informieren. Eine gute Ausbildung ist vorrangig Im Anschluss an die Vorträge fand ein runder Tisch mit hochkarätiger Besetzung zum Thema...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Renate Baumann liebt die Arbeit am Bauernhof.
2

"Bauer"-Frauen in der Landwirtschaft

Bauernhof in Frauenhand: Die WOCHE porträtiert Landwirtinnen zwischen Melkmaschine und Marketingstrategien. Das richtige Gespür für Tiere und Pflanzen, dazu noch viel Herzblut in der Vermarktung der eigenen Produkte, das zeichnet die unzähligen steirischen Bäuerinnen aus. Von den insgesamt rund 36.000 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in der Steiermark sind wiederum 36 Prozent fest in weiblicher Hand (Quelle: Landwirtschaftskammer Steiermark). Neben dem Einsatz für den eigenen Betrieb,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landwirtschaft in Frauenhand: 36 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in der Steiermark werden von Landwirtinnen gemanagt.
1 2

"Bauer"-Frauen in der Landwirtschaft

Bauernhof in Frauenhand: Die WOCHE porträtiert Landwirtinnen zwischen Melkmaschine und Marketingstrategien. Das richtige Gespür für Tiere und Pflanzen, dazu noch viel Herzblut in der Vermarktung der eigenen Produkte, das zeichnet die unzähligen steirischen Bäuerinnen aus. Von den insgesamt rund 36.000 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in der Steiermark, sind wiederum 36 Prozent fest in weiblicher Hand (Quelle: Landwirtschaftskammer Steiermark).  Neben dem Einsatz für den eigenen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Mitglieder der Landjugend Ortsgruppe Paltental mit Schülern der 3. Klasse der Volksschule Trieben.

Landwirtschaft erleben – mit Kindern was bewegen!

Unter diesem Motto stand das diesjährige "Tat.Ort Jugend-Projekt" der Landjugend Ortsgruppe Paltental. Kinder sind die Konsumenten und Kunden von morgen – daher setzte die Landjugend an diesem Punkt an und versuchte der 3. Klasse der VS Trieben an einem Vormittag am Bauernhof die Wichtigkeit der Landwirtschaft näherzubringen. Im Stationenbetrieb rund um die Themen Milch, Filzen, Sensorik und der Spielestation „Bauernhofdiplom“ konnten die Kleinen ihr Wissen und Können an den Tag legen. Durch...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Der gemeinsame Austausch auf den Rosswiesen.

Gemeinsamer Weg in die Zukunft

Vertreter der heimischen Landwirtschaft trafen sich in Wörschach mit Naturschutz-Beauftragten. Zu einem interessanten Austausch trafen sich kürzlich Landwirte und Vertreter des Naturschutzes in den Wörschacher Rosswiesen. Die Bauernkammer und der Naturschutzbund luden zu einem Begegnungs- und Informationsabend unter dem Motto „Landwirtschaft – Naturschutz gegeneinander? Füreinander? Miteinander!“. Nach Grußworten durch Kammerobmann Peter Kettner, seinem Stellvertreter Johannes Zeiler, dem...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
2 2

Hundekot = Kälbertod?

Wie jedes Jahr im Frühling ist auch heuer wieder das Thema "Hundekot" ein großer Aufreger. Dass die Vierbeiner bzw. ihre Hinterlassenschaften für das Sterben von Kälbern verantwortlich sein sollen, macht einem verantwortungsbewussten Hundebesitzer das Leben mit seinem Haustier nicht einfacher. Leider werden in vielen Berichten über den Parasiten "Neospora caninum" meist einige Fakten vorenthalten. So können sich sowohl Hunde als auch Rinder mit diesem Einzeller infizieren, der sich...

  • Stmk
  • Liezen
  • Tamara Treitler
4

„Junge Ideen fürs Land“ – Auszeichnung für die HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Wie kann das Leben und Arbeiten auf dem Land entscheidend verbessert werden? Insgesamt 301 Ideen zu dieser Fragestellung wurden beim Wettbewerb „Junge Ideen fürs Land“ der nationalen Vernetzungsstelle des Programms LE 14-20, eingereicht. Die Gewinnerinnen und Gewinner dieses Wettbewerbs wurden im Rahmen der offiziellen Preisverleihung von Bundesminister Andrä Rupprechter ausgezeichnet. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein ist Gewinner der Sonderkategorie „Schule mit den meisten Einreichungen“ -...

  • Stmk
  • Liezen
  • Birgit Huber-Kitzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.