Asyl

Beiträge zum Thema Asyl

Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml
Flüchtlingsbetreuerin Alexandra Manak mit Abdul Ghafar Rahimi und Hassan Akbari, die hoffen in Österreich eine neue Heimat zu finden.
2 1

"Wir möchten einfach nur leben"

Die Bezirksblätter haben sich im Bezirk Gänserndorf umgesehen, wie den Flüchtlingen geht, die hier seit knapp einem Jahr leben. BEZIRK. Vor einem Jahr begann der Höhepunkt der Flüchtlingswelle. In einigen Gemeinden haben sich Flüchtlings-Hilfsvereine organisiert, so in Groß-Enzersdorf, Lassee und Weiden. In Leopoldsdorf sind auf Privatgrund des ehemaligen Gemeindarztes Container errichtet worden, ebenso am Gelände der Hohenauer Zuckerfabrik. Deutsch-Wagram hilft Der Verein "Deutsch-Wagram...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
4

Blaue fordern Schutz der EU Außengrenzen

GÄNSERNDORF (ks). Rund 50 Besucher folgten der Einladung der Bezirks-FP zum Asyl-Infoabend. Als Gastredner fungierte Nationalratsabgeordneter Christian Höbart, der zuerst die Neuaufstellung der Bezirksgruppe lobte. Die Lösung der Flüchtlingskrise sieht der FPÖ-Abgeordnete im stärkeren Schutz der EU-Außengrenzen. "Doch von der EU erwarte ich mir wenig", meint Höbart skeptisch und hält das slowakische Modell, Flüchtlinge abzuschieben für einen nachahmungswürdigen Weg. Gegenstimmen Die...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
2

Asyl: Das Schweigen der Dürnkruter

Nur 15 Prozent der Wahlberechtigten nahmen an der Volksbefragung teil, davon sagten 86 Prozent nein. DÜRNKRUT. Was 85 Prozent der Menschen in Dürnkrut wollen, ist unklar: Bei der Volksbefragung am Sonntag - "Soll die Gemeinde das an die Polizeidirektion vermietete Grundstück für Asylwerber zur Verfügung stellen" - nahmen nur 346 Personen teil, also nicht einmal all jene 550, die mit ihrer Unterschrift die Volksbefragung erzwungen hatten. Von diesen 15,6 Prozent stimmten 86 Prozent, also 297...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Strasshof sucht Quartiere für Flüchtlinge

STRASSHOF. In der 10.000-Einwohner-Gemeinde leben derzeit zwei Flüchtlingsfamilien, die Gemeindeführung ist in Zusammenarbeit mit Pfarre und Caritas auf der Suche nach weiteren Quartieren im privaten Bereich. "Wir wollen kleinräumige Strukturen schaffen und uns ist zudem wichtig, dass die Betreuungsfrage geklärt ist", sagt Bürgermeister Ludwig Deltl. Im Pfarrhof sollen Räume für zwei Familien adaptiert werden, ebenso im Gemeindehaus in der Schönkirchner Straße. "Größere gemeindeeigene Gebäude...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Jugendliche Flüchtlinge beziehen Kindergarten

DEUTSCH-WAGRAM. Rund 20 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden in den aufgelassenen Kindergarten und den vormals als Hort genutzten Container in die Fabrikstraße ziehen. Voraussichtlich ist das Gebäude bis Ende Oktober einzugsbereit. Die Betreuung wird der "verein.menschen" übernehmen, der schon mit zwei Wohngemeinschaften in Gänserndorf aktiv ist. Wagram hilft Mehr als 100 Deutsch-Wagramer sind am Dienstag Abend in den Pfarrsaal gekommen, um sich über den Verein „Wagram hilft“ und über...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Parbasdorf spendet für Traiskirchen

PARBASDORF. Es war die beherzte Initiative von Claudia Mühl, die zu einer Welle der Hilfsbereitschaft in Parbasdorf führte. Die dreifache Mutter rief ihre Nachbarn auf Babynahrung, Windeln und Hygieneartikel zu spenden. Die Hilfsgüter transportierte sie nach Traiskirchen. Claudia Mühls Fazit: "Ich bin glücklich über die Unterstützung und kann mir gut vorstellen die Aktion bald zu wiederholen."

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Annemarie Fuchs lud zum Asyltreffen. Ulli Chlan wird zur Schnittstelle für alle Hilfsbereiten.
3

Drei Orther öffnen ihre Türen

Orth bekennt sich aktiv zur Flüchtlingshilfe ORTH. Gleich drei Freiwillige meldeten sich: Ja, wir wollen Flüchtlinge in unseren Häusern unterbringen. Damit war Orth weiter im Thema fortgeschritten als man ursprünglich dachte. Annemarie Fuchs, die Leiterin des Arbeitskreises für Integration, lud Interessierte zu einem Treffen in das Orther Gemeindeamt. Überparteiisch und neutral wurde diskutiert, was Orth als Gemeinde und was jeder einzelne zur Entspannung der Asylfrage beitragen könnte....

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Elisabeth und Paul Ritschl öffnen die Türen zu ihrem Grundstück für Asylwerber.
3 3

Bezirk Gänserndorf: Arzt gibt 40 Menschen Asyl

LEOPOLDSDORF. Er ist einer von jenen, die angesichts des Flüchtlingsdramas nicht jammern und schon gar nicht schimpfen, sondern er handelt: Der ehemalige Leopoldsdorfer Gemeindearzt Paul Ritschl und seine Gattin Elisabeth stellen ein privates Grundstück für 40 Menschen zur Verfügung. Auf dem 2000 Quadratmeter großen Bau-Grundstück im Ortszentrum werden 20 Wohncontainer und zehn Sanitärcontainer errichtet, in ungefähr einem Monat werden diese bezugsfertig sein. "Ich bin beschämt, wie die Politik...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Amrita Enzinger hat bei sich zu Hause eine Asylwerberin aus dem Iran untergebracht.

Sieben Monate Traiskirchen und jetzt in Aderklaa

ADERKLAA. Eine Iranerin hat nach Monaten Flüchtlingslager ein festes Quartier gefunden. Sie lebt jetzt in Aderklaa im Haus der Grünen Landtagsabgeordneten Amrita Enzinger. Die Politikerin hatte in Urlaub auf Kos hautnah das Flüchtlingselend miterlebt, ein Asyllager war direkt neben ihrem Hotel. Sie hatte auch Traiskirchen besucht und mit Beamten und Flüchtlingen gesprochen. "Wenn man die Situation der Menschen gesehen hat, weiß man, das man handeln muss. Das ist wie eine andere Welt - mitten in...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
8

Die SPÖ unterstützt Stronach

Walter Rosenkranz, Spitzenkandidat der FPNÖ im Sommergespräch. In der Vergangenheit hat es in der FPÖ Turbulenzen gegeben. Das Nationalratswahlergebnis ist mit dem Landtagswahlergebnis verglichen worden. Da haben wir nicht sehr gut abgeschnitten. Daraufhin hat es organisatorische Änderungen gegeben. Ich selbst bin auf den Nationalratswahlkampf seit März eingestellt. Da hab ich jetzt noch ein kleines Päckchen dazu bekommen. Sie wurden am Landesparteitag nicht überzeugend gewählt. Es war mit 65...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

67 beschlagnahmte Tiere: Asyl quillt über

Aus dem Tierheim Dechanthof kommt ein Hilferuf, nachdem die Kapazität voll erreicht wurde. ¶ WILFERSDORF, MISTELBACH. Falsch verstandene Tierliebe und Unvernunft führten in den vergangenen Tagen dazu, dass vom Tierheim Dechanthof insgesamt 67 Hunde und Katzen beschlagnahmt werden muss­ten. Fast alle Tiere waren mit Milben und Flöhen befallen und mussten intensiv behandelt werden. Obendrein stehen nun zahlreiche Kastrationen an – und das alles kostet viel Geld. „Wir bitten daher gerade jetzt...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.