Bürgermeister-Direktwahl

Beiträge zum Thema Bürgermeister-Direktwahl

Lokales
Im Wahlkampf: Sabine Naderer-Jelinek.

Sabine Naderer-Jelinek
„Ein Wahlkampf bis 2021 wäre fad“

Sabine Naderer-Jelinek, demnächst geschäftsführende Bürgermeisterin in Leonding, im Interview. Warum erfolgt keine Bürgermeisterwahl durch den Gemeinderat? Naderer-Jelinek: Es ist ganz klar: Wir haben als SPÖ keine Mehrheit im Gemeinderat. Dann müsste man sich die Zustimmung, wahrscheinlich, politisch abkaufen lassen. Das ist nicht mein Zugang. Ich möchte, dass man es klar und direkt macht. Die Bürgermeisterwahl ist eine Persönlichkeitswahl und es ist demokratisches Recht der Bevölkerung, zu...

  • 20.02.19
Lokales

Bürgermeister-Direktwahl in Leonding
ÖVP präsentiert Franz Bäck als Spitzenkandidaten

LEONDING (red). „Ich bin stolz, den amtierenden Vizebürgermeister, der 100 Prozent Zustimmung im Parteivorstand bekommen hat, präsentieren zu können“, betont Leondings ÖVP-Parteiobmann Thomas Neidl. Neidl: „Franz Bäck ist einer, der bereits in seiner jetzigen Funktion bewiesen hat, dass er mit sozialer Verantwortung und wirtschaftlichem Know How die Interessen der Bürger und Bürgerinnen bestens vertreten kann.“

  • 14.02.19
Politik
Den jüngsten Bürgermeisterkandidaten im Bezirk stellt die SPÖ in Kirchberg. Christian Leibetseder (Mitte) ist 27 Jahre alt. Er ist Landschaftsgärtner und hat eine Tochter. Links: Bezirksgeschäftsführer Dominik Reisinger, rechts: Bundesrätin Elisabeth Reic

61 Bewerber als Ortschefs

Die Kandidaten für die Landtagswahlen am 27. September sind fix. So schauts im Bezirk aus. BEZIRK (wies). In 42 von 40 Gemeinden regierte seit der letzten Wahl ein VP-Bürgermeister, bzw. eine Bürgermeisterin. Dank der Gemeindefusionen in Rohrbach-Berg und Aigen-Schlägl werden bei der Wahl am 27. September für 40 Gemeinden Ortschefs gesucht. Die VP hat in allen Gemeinden einen Kandidaten gefunden. Die SP in 17, die FP und die Grünen in zwei. Die Bürgerliste ALU stellt in Ulrichsberg eine...

  • 20.08.15
Politik
3 Bilder

Stadtblatt-Politbarometer: Spiel um Wähler – Rot gewinnt

Schaden zieht seine SPÖ mit, bei Padutsch ist der Lack ab und Schmidt stellt fast alle in den Schatten. Die Bürgermeis-ter-Direktwahlfrage ergibt ein klares Bild: Während Amtsinhaber Heinz Schaden (SPÖ) hier im aktuellen Stadtblatt-Politbarometer erneut Punkte zulegen kann und nun mit 51 Prozent sogar ohne Stichwahl seinen Bürgermeistersessel verteidigt, sind seine Konkurrenten Vizebgm. Harald Preuner (ÖVP) und Stadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) abgesackt. Preuner schwächelt Nachdem...

  • 11.12.12
Politik

„Reform ist in Gefahr!“

Vom verzweifelten Appell der Mitglieder der Stadtrechtsreformkommission an die Landesregierung. INNSBRUCK. Heute, Mittwoch, trifft sich der Tiroler Landtag zu einer Sitzung von historischer Bedeutung – zumindest für die Landeshauptstadt Innsbruck. Denn – wie berichtet – wird der Landtag heute oder morgen das neue Innsbrucker Stadtrecht beschließen und damit den Weg für die Direktwahl der/des Bürgermeisters/in freimachen. Doch wer glaubt, dass damit alle Ungereimtheiten und Unsicherheiten...

  • 05.10.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.