Bilderbuch LEBENSFREUDE

Beiträge zum Thema Bilderbuch LEBENSFREUDE

Lokales
Der Hausname ist nach wie vor zu sehen...
2 Bilder

Innenstadthäuser
Haus zum alten Blumenstock

Die nach dem Abbruch des Himmelpfortklosters entstandene Verbindung Rauhensteingasse/Ballgasse erhielt danach ihren Namen (Blumenstockgasse).  Das damals dort bestehende Gasthaus hat bis heute seine Spuren hinterlassen, obwohl es selbst nicht mehr existiert. Hier noch etwas Geschichte: Zum alten Blumenstock (1, Ballgasse 3), Bierwirtshaus. Hier erfolgte die Gründung einer Tischgesellschaft als gesellschaftliche Vereinigung von Künstlern und Schriftstellern, die sich den Namen...

  • 11.03.20
  •  38
  •  19
Lokales
Stiegenhaus mit altem Aufzug.
3 Bilder

Gründerzeithaus
Aufzug

In den schönen innerstädtischen Gründerzeithäusern finden sich noch Aufzüge aus dieser Zeit. Im Laufe der Jahre wurden sie modernisiert und soweit möglich im ursprünglichen Zustand mit geschliffenen Fenstern, Edelhölzern und in manchen Fällen plüschbezogene Bänkchen belassen. Wo bereits unpassende Erneuerungen stattgefunden hatten, mußten die alten Formen wiederhergestellt werden.  Hier wieder eines meiner Fundstücke.

  • 04.03.20
  •  17
  •  9
Lokales
3 Bilder

In der Innenstadt
Ballgasse / Blumenstockgasse

Auf dem Gebiet der heutigen Ballgasse befand sich im Mittelalter das Himmelpfortkloster. Die daneben liegende, mehrfach gekrümmte Gasse wird 1370 erstmals unter dem Namen Bei der Himmelpforte erwähnt. Sie umfasste damals die heutige Blumenstockgasse und die Ballgasse ab der Einmündung letzterer bis zum Franziskanerplatz. Das heutige Teilstück zwischen Rauhensteingasse und Blumenstockgasse war zu jener Zeit durch die Klostergebäude verbaut. Schon Ende des 16. Jahrhunderts lag an der Auf der...

  • 04.03.20
  •  15
  •  9
Lokales
Hier geht's 'rauf...
4 Bilder

Palais Equitable
Das Palais Equitable

Das Palais an der Ecke Kärtnerstraße/Stock im Eisen - Platz/Seilergasse ist ein Palais, das nie für adelige Erbaut wurde, sondern für eine Versicherung. Es ist einmalig in seiner Art, mit überdachtem Innenhof ausgekleidet mit Majolika und im Inneren mit Marmor und Granit aus Kaiserstein.

  • 15.02.20
  •  21
  •  13
Freizeit
Das prächtige Portal in der Singerstraße
3 Bilder

Singerstraße
Palais Neupauer-Breuner

Bei unserem heutigen Spaziergang haben wir natürlich wieder so einiges entdeckt, so z.B. dieses prachtvolle Palais in der Singerstraße 16.  Das Neupauer-Breuner-Palais steht auf einer Grundfläche von 1016 Quadratmetern und ist eines der bedeutendsten Bauwerke des Wiener Barock. Es ähnelt in seiner Fassadengliederung dem Bartolotti-Partenfeld-Palais (Verzicht auf Pilasterordnung und durch das Verbinden der Fensterumrahmungen der verschiedenen Geschosse entstehender Vertikalismus [im Sinne des...

  • 13.02.20
  •  15
  •  12
Freizeit
Die große Aula im Justizpalast mit der Freitreppe und der Figur der Justizia.
5 Bilder

Justizpalast
Ein Besuch im Justizpalast-Cafe

Heute statteten Poldi, Christa und ich dem Cafe im Justizpalast einen Besuch ab, natürlich nicht ohne ein paar Ansichten auch vom Inneren mitzubringen.  Ich will hier über den Justizpalast direkt nicht zu weit ausholen - alle, die näheres wissen möchten, können es hier nachlesen. 

  • 13.02.20
  •  21
  •  12
Lokales
Seitliche Ansicht mit der prunkvollen goldenen Blätterkuppel, die im Volksmund etwas abwertend 'Krauthappel' genannt wird.. ;)
3 Bilder

Secession
Das Gebäude der Wiener Secession

Das Ausstellungsgebäude der Wiener Secession, umgangssprachlich Secession genannt, wurde 1897/98 von Joseph Maria Olbrich als Ausstellungsgebäude für zeitgenössische Kunst errichtet, wozu es bis heute dient. Es ist eines der bedeutendsten Gebäude des österreichischen Secessionsstils (Jugendstil). Es wurde auf acht Meter hohen Betonsäulen errichtet, die bis zum - dort unteridisch verlaufenden -Wienfluss reichen. Alle, die es interessiert, können hier Details nachlesen. Und alle, die es...

  • 08.02.20
  •  28
  •  15
Freizeit
10 Bilder

Punsch für einen guten Zweck

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark"  trafen einander wieder einige Regionauten bei Franziskas Punschstand in der Schottengasse, wo man zugunsten der Österreichischen Muskelforschung bei anregender Unterhaltung guten Punsch und Glühwein sowie Schmalzbrote genießen konnte; besonders  lecker schmeckten die " Waldviertler Mohnzuzler" ( Mohnzelten). So konnte  Angenehmes  mit einem guten Zweck  verbunden werden-  bei jeder Spende wurde ein Glöckchen geläutet.  In Österreich leiden rund 200...

  • 29.11.19
  •  29
  •  21
Lokales
6 Bilder

Der Regensburger Hof am Lugeck

Der Regensburger Hof am Lugeck 4 , gleich hinter dem Gutenbergdenkmal gelegen,  gilt als eines der schönsten und traditionsreichsten Häuser Wiens. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Gebäude wurde 1886 im Zuge des gründerzeitlichen Stadtumbaus Wiens abgerissen und 1897 neu aufgebaut. Es war nicht nur Herberge und Umschlagplatz der Regensburger Kaufleute, sondern auch ein Ort für repräsentative Feste des habsburgischen Königshauses. Einst gab es dort auch ein Treffenzwischen Kaiser Friedrich...

  • 31.07.19
  •  25
  •  13
Lokales
Das berühmte Wikingerschiff am Dach des Palais, dem seit einer seinerzeitigen Restaurierung der Mast fehlt.
17 Bilder

Palais Equitable
Das einzige Wiener Palais, das nie in adeligem Besitz war

Das Palais Equitable in der Wiener Innenstadt ist das einzige Gebäude in Wien, dass sich "Palais" nennen darf, ohne jemals in adeligem Besitz gewesen zu sein. Das Palais wurde in den Jahren 1887-1891 unter Architekt Andreas Streit (geb. 1840 Liberec, verstorben 1916 Reichenau a.d. Rax), ) als Wohn- u. Geschäftshaus errichtet.  Die Skulpturengruppe am Hauptportal stammt von Viktor Tilgner. Es handelt sich  um eine Gruppe von drei Personen - in der Mitte die sogenannte Equitable, die einer...

  • 27.03.19
  •  39
  •  18
Lokales
©Foto Sylvia S., Aus meiner Reihe "Meine Stadtspaziergänge - Urlaub in der Heimatstadt", ehemaliges winziges Geschäftslokal an der Rückseite der Kirche Am Hof, gesehen vom Schulhof Richtung Seitzergasse.
2 Bilder

Alte verlassene Geschäftslokale
Einstmals angesehen, heute verlassen

Früher waren dies zwei hoch angesehene kleine Geschäftslokale, deren Besitzer schon längst die Rolläden für immer heruntergelassen haben. Kaufhäuser, Massenproduktionen, der Lauf der schnellen Zeit hat es mit sich gebracht, dass Handwerkskunst aus dem kleinen Laden nicht mehr gefragt ist und es nur mehr Relikte und Erinnerungen aus vergangenen Zeiten sind.

  • 20.03.19
  •  36
  •  21
Lokales
©Foto Sylvia S., Schulhof, Palais Obizzi, Innere Stadt Wien
16 Bilder

Palais Obizzi/Hafnerhaus
Ein Streifzug durch das Uhrenmuseum

Das Uhrenmuseum in Wien zählt zu den bedeutendsten Sammlungen seiner Art in Europa.  1917 beschloss der Gemeinderat der Stadt Wien, ein Uhrenmuseum zu gründen. Anlass war das an Bürgermeister Richard Weiskirchner herangetragene Angebot des Kaufs der 10.000 Exemplare umfassenden Uhrensammlung des oberösterreichischen Mittelschullehrers Rudolf Kaftan (* 1870 in Haslach an der Mühl; † 1961) sowie, damit verbunden, die Einrichtung eines unter der Leitung Kaftans stehenden Fachmuseums. Noch im...

  • 18.03.19
  •  22
  •  16
Freizeit
5 Bilder

Eistraum am Rathausplatz
Ein paar Eindrücke vom heurigen Eistraum am Rathausplatz

Seit vielen Jahren wird am Rathausplatz nach dem Christkindlmarkt der Eistraum 'geträumt', eine inzwischen massiv vergrößerte Eisbahn zur Freude von Groß und Klein - jedenfalls von allen, die gerne Eislaufen.  Heuer hat man die Eisbahn sogar mittels Rampe zweistöckig gebaut!  Auf hübsch verschlungenen Wegen konnte man ja schon bisher durch den Rathauspark laufen... Hier ein paar Eindrücke von heute zur 'blauen Stunde'...

  • 27.01.19
  •  32
  •  15
Freizeit
30 Bilder

Buskers Festival 2018 Wien Karlsplatz

Das internationale Straßenkunstfestival findet von 7. bis 9. September bereits zum achten Mal am Wiener Karlsplatz statt. Künstler aus der ganzen Welt zeigen ihr Können – von Musik über Feuershows bis Akrobatik. Der Karlsplatz gehört von 7. bis 9. September ein Wochenende lang den Straßenkünstlern. Rund 100 Aufführungen sind beim Buskers Festival zu sehen. Zahlreiche Künstlergruppen aus der ganzen Welt präsentieren bei dem gratis Open-Air-Spektakel ihr breit gefächertes Repertoire. Musiker...

  • 10.09.18
  •  12
Lokales
7 Bilder

Aus meinen Stadtspaziergängen - Die Secession erstrahlt in neuem Glanz

Das Ausstellungsgebäude der Wiener Secession, umgangssprachlich Secession genannt, ... durch seine goldfarbene Kuppel (ein Blätterwerk aus vergoldeter Bronze), nach Eduard Pötzl vom "Volksmund" liebevoll Krauthappel  genannt.Secession Wien Friedrichstraße 12, 1010 Wien Eröffnet: 1898 Architekt: Joseph Maria Olbrich Baustil: Jugendstil Wer einen Sinn hat für das Häßliche, dem muß auf Erden wohl sein. Gustav Klimt (1862 - 1918) Anfangs ein Tempel der Moderne, heute ein Museum der ganz...

  • 09.09.18
  •  20
  •  22
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.