Bildung

Beiträge zum Thema Bildung

Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Entschuldigung

Nehmen wir einfach einmal an, ich wäre ein Politiker. Sowohl als Vertretung der Opposition als auch als ein führendes Mitglied in der Regierung. Und nehmen wir einmal an, es tritt etwas in Kraft, was eigentlich nie passieren wird. Lesen Sie hier die Entschuldigung der Politik an uns alle: Seit über 20 Monaten hat uns die Pandemie voll im Griff. Anfänglich waren wir alle verunsichert, hatten Angst und wussten nicht wirklich, wie mit der Situation umzugehen ist. Natürlich ist es die Aufgabe der...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Symbolbild

Corona Nachwehen werden abgefedert
20-Millionen-Chancenpaket für Kinder, Jugendliche und ihre Familien

20 Millionenen Euro von Land, Bund und Gemeinden für Unterstützung in Familien, Bildung für Kinder und Jugendliche Vorarlberg ist und bleibt eine Modellregion in vielerlei Hinsicht - so auch um durch die Corona Pandemie verursachten Missstände wieder auszugleichen. Vorarlberg hat Mitte März 2021 als erstes Bundesland wichtige Öffnungsschritte durchgeführt und den Fokus dabei zuallererst auf die Kinder und Jugendlichen gerichtet. Doch eine lange Zeit im Homeschooling und der fehlende Kontakt zu...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Pyramidenspiel Generationenvertrag

Wer sich in Vorarlberg etwas mit den aktuellen Immobilienpreisen auseinandersetzt, dem bleibt oft nur ein müdes Lächeln übrig. Die Preise sind so hoch wie nie, die Inflation so hoch wie lange nicht und was am Ende des Monats in Herrn und Frau Vorarlberger Geldbörserl bleibt, ist oft gähnende Leere. Und dennoch steckt es in den Genen vieler Gsiberger und Restösterreicher ein Eigenheim zu besitzen. Es ist eben eine gewisse Altersvorsorge. Die Banken sind so großzügig wie nie und haben die...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Symbolbild

Sonderausbildungen für Pflegepersonen starten
Kinder, Jugendliche und alte Menschen brauchen spezielles Personal

Fachhochschule und Schloss Hofen bieten Sonderausbildungen für Pflegepersonen an Nach kurzer und intensiver Vorbereitungszeit ist es der Fachhochschule Vorarlberg und Schloss Hofen gelungen, erste Schwerpunkte bei den Sonderausbildungen für Pflegepersonen in Leitungsfunktionen und in der Psychiatrie-Pflege zu setzen. Starttermin der Angebote ist das Wintersemester 2021. Im Herbst des vergangenen Jahres erhielten die beiden Bildungsinstitutionen vom Land den Auftrag, die Sonderausbildungen und...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Laut Bildungsminister Heinz Faßmann sollen Schüler der weiterführenden Schulen komplexere Tests mit einem höherem Sensitivitätswert bekommen.
Aktion 3

Bildungsminister Heinz Faßmann
"Distance Learning ab einer Inzidenz von 400"

Die Schulen in der Ostregion, also Wien, Niederösterreich, Burgenland, bleiben nach Ostern im Distance Learning, vorerst nur für wenige Tage. Wie Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bei einer aktuellen Pressekonferenz bekannt gibt, wird es aber Neuerungen geben: Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 400 in einer Region gehen alle Schüler wieder ins Distance-Learning. Auch die K1-Regelung wird geändert. Und es sollen höherwertige Antigen-Tests angewendet und ein PCR-Pilotprojekt gestartet werden....

  • Mag. Anna Trummer
Extra-Förderstunden waren von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) Ende Jänner angekündigten worden, am Montag starten diese nun verpflichtend. Zwei Stunden pro Woche sind vorgesehen, um die Lernrückstände aus dem Distance Learning aufzuholen.
1 Aktion 5

Bildung
Ab Montag verpflichtender Förderunterricht an Schulen

Extra-Förderstunden waren von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) Ende Jänner angekündigten worden, am Montag starten diese nun verpflichtend. Zwei Stunden pro Woche sind vorgesehen, um die Lernrückstände aus dem Distance Learning aufzuholen. Kritik kommt von der SPÖ. ÖSTERREICH. Konkret stehen ab Montag bis zu zwei Stunden zusätzlich für Fördereinheiten zur Verfügung. Wie diese genutzt werden, entscheidet die Schule. Die Möglichkeiten sind dabei mannigfaltig: Von Förder- bzw....

  • Mag. Anna Trummer
 Gegen die Novelle des Universitätsgesetztes laufen Studierende Sturm. Es werden drastische Verschlechterungen für Studierende wie auch für Lehrende befürchtet.
Aktion 3

Novelle des Universitätsgesetzes
Massiver Widerstand gegen neue Unireform

Mit dem 15. Jänner 2021 endet die Begutachtungsfrist für die Türkis-Grüne Novelle des Universitätsgesetzes. Zahlreiche kritische Stellungsnahmen sind bisher eingelangt, jüngst gab es auch in mehreren Städten Demonstrationen gegen das neue Gesetz, auch vor dem Ministerium am Wiener Minoritenplatz. ÖSTERREICH. Die Initiative "Bildung brennt", politische Studierendenvereinigungen und die Universitätenkonferenz sind sich einig. Die angedachten Änderungen bringen für Studierende und Lehrpersonal...

  • Adrian Langer
Landeshauptmann Markus Wallner zur aktuellen Lage und den Massentestungen.

Was die Schweiz macht, ist nicht nachvollziehbar
LH Wallner zur aktuellen Lage

Landeshauptmann Markus Wallner hofft auf eine gute Teilnahme an den Massentests und er lässt sich impfen Herr Landeshauptmann – bevor wir in die Tiefe gehen grundsätzlich die Frage an Sie: Wie geht es Ihnen und Ihrer Familie? Wie groß ist die Belastung derzeit durch die angespannte Situation? Wie Sie sich vorstellen können, war ich persönlich in den letzten Wochen und Monaten fast rund um die Uhr im Einsatz, auch am Wochenende. Da ist natürlich leider auch weniger Zeit für meine Familie...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
'Rückschritte' der ÖVP-FPÖ-Regierung wie Sitzenbleiben und Ziffernnoten ab der zweiten Schulstufe und die Deutschförderklassen seien erhalten geblieben, kritisieren Bildundgexperten laut Medienberichten.
2

Experten kritisieren
Schlechtes Zeugnis für türkis-grüne Bildungspolitik

Kein gutes Zeugnis stellen die Bildungsexperten Stefan Hopmann und Heidi Schrodt den türkis-grünen Pläne in der Bildungspolitik aus. Konkret nennen sie es ein 'Sammelsurium von Maßnahmen', und geben die Noten 'bescheiden' bis 'enttäuschend'. ÖSTERREICH. Die größte Kritik der Experten bezieht sich wohl auf die mangelnde Innovation: Das Bildungspaket sei die direkte Weiterführung der 'Schwarzen-Blauen'-Regierung. Besonders zu kritisieren sei, dass Punkte wie 'Sitzenbleiben', 'Ziffernnoten ab der...

  • Mag. Anna Trummer
Pamela Rendi-Wagner, SPÖ erwartet Gesprächsbereitschaft der anderen Parteien
3 3

Nationaler Bildungskonvent
SPÖ will Bildungspolitik verbessern

Die SPÖ startet eine Initiative für einen nationalen Bildungskonvent. Die Sozialdemokraten erhoffen sich einen parteiübergreifenden Konvent, der eine Verbesserung in der Bildungspolitik herbeiführen soll. ÖSTERREICH.  SPÖ Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid nahmen sich wohl das mittelmäßige Abschneiden Österreichs beim PISA-Test zum Anlass einen Brief zu schreiben. Der wurde heute an alle Klubobleute der Parlamentsparteien geschickt. Bildung ist "zentraler...

  • Ted Knops
Mädchen beim Lernen
6 6

Schulvergleich
Ergebnisse der PISA-Bildungsstudie präsentiert

Weltweit werden bei der PISA-Studie rund 600.000 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 16 Jahren befragt. Gemessen werden die Kompetenzen in den drei zentralen Bereichen: Lesen, Mathematik und Naturwissenschaft. Eines vorab: Österreich liegt nur im Mittelfeld. Am Dienstag wurden zum siebten Mal werden die Ergebnisse einer PISA-Studie vorgestellt. Die Studie soll Daten zur Qualität und Effektivität der verschiedenen Schulsysteme in den Mitgliedsstaaten aufzeigen. In diesem Jahr waren...

  • Ted Knops
Gemeindebund-Präsident Riedl sieht die Rolle der Gemeinden als Schulerhalter für den Bereich Infrastruktur, während Bund und Länder den alltäglichen Schulbetrieb regeln müssen.

Schulen
Gemeindebund will Kompetenzdschungel bereinigen

Im Verantwortungsbereich der Gemeinden liegen aktuell 4.300 Pflichtschulen, während Bund und Länder nur für rund 1.000 Schulen zuständig sind. Die Gemeinden fordern eine Klärung, welche Instanzen für welche Aufgaben im Bereich Schule verantwortlich sind. ÖSTERREICH. Der Gemeindebund sieht sich weiterhin in der Rolle als Schulerhalter für die Errichtung und Erhaltung der Infrastruktur zuständig, während für den Betrieb der Schulen und Pädagogen der Bund sowie Länder zuständig sind. Der...

  • Adrian Langer
Im Regelunterricht werden laut Ökonomen zu wenig Wirtschaftskompetenzen vermittelt.
1 2 2

WU4Juniors
Der Jugend die Wirtschaft näher bringen

Mit WU4Juniors startet die Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit Berndorf Privatstiftung und der Industriellenvereinigung (IV) ein einzigartiges Angebot in Österreich. ÖSTERREICH. Wirtschaftsvertreter wie Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer beklagen, dass das Fach Wirtschaft in unseren Schulen zu kurz kommt. Ein neues Bildungsprogramm soll Jugendlichen das Thema Wirtschaft nun näher bringen.  Das Angebot besteht aus zwei Komponenten, einem interaktiven Online-Modul und einer...

  • Kerstin Wutti
Landesrätin Barbara Schöbi-Fink mit Julia Moosmann und Patricia Hollersbacher vom Fachbereich Kindergarten

Bildungsdebatte
Am Anfang der Bildung steht die Sprache

Mit dem "Beobachtungsbogen zur Erfassung der Sprachkompetenz in Deutsch" (BESK) wird die frühe Sprachförderung in Vorarlbergs Kindergärten ab heuer weiter intensiviert. Als Pilotprojekt ist dieses neue Instrument zur Sprachstandfeststellung bereits ab September 2017 in den Kindergärten in Dornbirn, Lustenau und Götzis erprobt worden. Mittlerweile sind rund 1050 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen in Vorarlberg entsprechend geschult, sodass der BESK und der BESK-DaZ im gerade begonnenen...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.